STONES-CLUB-NEWSLETTER Nummer 8/2020 von Sonntag, d. 28. Juni 2020!

                       

ROLLING STONES-CLUB-AACHEN/STOLBERG

                       (www.stones-club-aachen.de

c/o Manni Engelhardt (Club-Manager), Freunder Landstr. 100, 52078 Aachen
Handy-Nr.: 01719161493 / E-Mail: manni@manfredengelhardt.de

                    Sonntag, den 28. Juni 2020

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

STONES-CLUB-NEWS +++ STONES-CLUB-NEWS +++ STONES-CLUB

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

“Ich kann dir aber sagen, wo sich mein Einfluß wirklich ausgezahlt hat: auf  Some Girls, und zwar indem ich Mick Gitarrenunterricht gegeben habe. Ich habe ihn dazu ermutigt, Stücke wie Respectable, Lies und When The Whip Comes Down einzuspielen, also die ganzen fetzigen, punkigen Sachen. Mick ist damals sehr auf Punk abgefahren.“ (Ronnie Wood, 1979)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe Stones-Club-Mitglieder, Liebe Stonerinnen und Stoner,

heute veröffentlichen wir den 8. ordentlichen NEWSLETTER  des Jahres 2020. Zählte man den am 27.04.2020 veröffentlichen Sonder-Newsletter mit, wäre dies bereits der neunte im Jahr 2020. Der aktuelle Mitgliederstand liegt bei 557  Stones-Club-Mitglieder, da im Zeitraum der letzten 4 Wochen kein neues Stones-Club-Mitglied hinzugekommen ist.

I.:

Wie wir bereits auf unserer Homepage berichteten, gehen THE ROLLING STONES ab Mai 2020 NICHT auf „NO FILTER USA/CA TOUR 2020. 

Wir schätzen die Situation in den USA so ein, dass sehr wahrscheinlich die komplette Tour auf 2021 verschoben wird!

Offiziell schreiben die Stones momentan auf ihrer Homepage:

„AEG Presents / Concerts West bedauern, die Verschiebung der bevorstehenden „No Filter“-Tour von The Rolling Stones durch Nordamerika aufgrund der anhaltenden globalen Coronavirus-Pandemie!“

       

> http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-tour-2020/ !

                  

(The Rolling Stones auf “No Filter Tour“ Foto: Getty Images, Rich Fury. All rights reserved.)

II.: DAS GILT AUCH NOCH IMMER FÜR RONNIE WOODS CHUCK BERRY-HOMMAGE-TOUR!

Durch das Anklicken der nachstehenden Links erfahrt Ihr alles Wissenswerte zu Ronnie Woods (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ronnie+wood) NEUEM ALBUM, das eine Hommage an CHUCK BERRY (http://www.stones-club-aachen.de/2019/10/31/) ist.

> http://www.ronniewood.com/news/new-album-mad-lad-out-in-november/!

Mit seiner WILD FIVE – MAD LAD-BAND wollte er auf CHUCK BERRY-HOMMAGE-TOUR gehen, wobei ganz stark zu vermuten steht, dass auch diese Tour im Moment durch die COVIT-19-PANDEMIE für 2020 eher gekänzelt wird.

                              NEW ALBUM ‘MAD LAD’ OUT 15 NOVEMBER!

III.:

Auch wir hatten – wie alle übrigen Vereine und Clubs – bis auf Weiteres ALLE Club-Events 2020 auf unbestimmte Zeit bis ggf. zum Widerruf wegen der CORONA-GESCHICHTE gekänzelt!

                   

Auf der  Stones-Club-Präsidiumssitzung am 10. Juni 2020 haben wir bereits darüber entschieden, ob wir noch in diesem oder eher im kommenden Jahr unsere verschobene Stones-Club-Ausfahrt, die an OSTERN 2020 in das ROLLING STONES MU/SEUM nach Lüchow (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ostern+2020) stattfinden sollte, durchführen möchten.

Diesbezüglich haben wir unserem STONES-CLUB-EHRENMITGLIED Ulli Schröder folgende und einstimmige Beschlussfassung per E-Mailzukommen lassen:

Lieber Ulli,
 
ich grüße Dich herzlich und teile Dir mit, dass unser Stones-Club-Präsidium in Abstimmung mit THE DIRTY WORK folgende Beschlüsse bezüglich Deiner Vorschläge zur Terminfixierung für den Herbst 2020 gefasst hat.
 
1. Wir sind einhellig der Meinung, dass eine Verschiebung des Events auf das Jahr 2021 mehr Sinn macht, denn es zeichnet sich augenblicklich nicht ab, dass sämtliche Einschränkungen, die durch die CORONA-PANDEMIE staatlicherseits verordnet worden sind, im Herbst 2020 aufgehoben sein werden.
 
2. Unsere Bus-Order, die lediglich auf unbestimmte Zeit verschoben ist, muss rechtzeitig neu terminiert werden und absolut verbindlich sein. Wir möchten keinesfalls von Aachen nach Lüchow und zurück mit Mundschutz und ohne Bordverpflegung an- und abreisen.
 
3. Wenn es Dir nicht möglich ist, in Abstimmung mit den Dänen die Veranstaltung in 2021 zu verschieben, so wären wir nicht böse, wenn Du Dir eine andere Vorband wählen würdest.
 
4. Sollte Dir kein Termin in 2021 mehr möglich und die CORONA-MASSNAHMEN uneingeschränkt für den Herbst 2020 aufgehoben sein, so würden wir den Termin 05.12.2020 wählen.
 
Andere Möglichkeiten haben wir nach intensiver Diskussion nicht gesehen und bereits am Mittwoch, den 10.06.2020, diese einstimmige Beschlussfassung durchgeführt.
 
Ich wünsche Dir das Allerbeste und würde mich sehr freuen, baldigst wieder von Dir zu hören.
 
Mit den besten und stonigsten Grüßen
Dein
Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-
 

Die Rückantwort steht momentan noch aus. Sobald sie erfolgt ist, wird sie gepostet!

(Foto des Gerd Coordes zeigt Ulli Schröder am 06.07.2019, der durch Manni Engelhardt die Urkunde über seine STONES-CLUB-EGHRENMITGLIEDSCHAFT erhält.)

Weitere geplante und verschobene Club-Aktivitäten können bis dato terminlich noch nicht neu fixiert werden. Auch die für Oktober 2020 geplante Stones-Club-Kinder-  &  Jugendveranstaltung kann augenblicklich in keiner Weise garantiert werden! 

Auf der jüngsten stones-club-öffentlichen Präsidiumssitzung wurde in Erwägung gezogen, zu Robin Heerens (http://www.stones-club-aachen.de/?s=robin+heeren) 16. Geburtstag im Januar 2021 alternativ eine mit einem öffentlichen Kinder- & Jugendevent kombinierte Geburtstagsfeier stattfinden zu lassen.

IV.:

CLUBÖFFENTLICHE PRÄSIDIUMSSITZUNGEN:

Nach dem Klick auf den hier stehenden Link blättern sich Euch die jeweiligen Termine auf.

> http://www.stones-club-aachen.de/termine/ !

Bis zu 10 Personen sind vorsorglich über das Stones-Club-Management angemeldet, so dass eine persönliche Voranmeldung ab dem 24. Juni 2020 entfallen kann.

                                                   

(Das Stones-Club-Archivfoto zeigt Manni Engelhardt und Robin Heeren vor dem Gasthauses „ZUR BARRIERE“ in Stolberg-Büsbach)                 

V.: AUFRUF ZUR SAMMELBESTELLUNG FÜR DAS JAHR 2020!

Die nächste Sammelbestellung für STONES-CLUB-SHIRTS erfolgt erst wieder in der II.Jahreshälfte 2020 (STICHTAG 01 November 2020) !

Aus technischen Gründen gibt es die Club-Shirts nur noch gegen Vorkasse zu kaufen!

> http://www.stones-club-aachen.de/uber-den-club/club-shirts/ !

                     http://www.stones-club-aachen.de/wp-content/uploads/2012/03/stonesshirt.jpeg

VI.:

WIR WIEDERHOLEN ZUM X-TEN MAL:

NOCH IMMER NICHTS AKTUELLES ZUM NEUEN STONES-ALBUM!

Wir vermuten, dass dies mit der verswchobenen „USA/CA-NO-FILTER-TOUR 2020“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-tour-2020/) in Zusammenhang steht. Da sollte vielleicht in das NEUE ALBUM der eine oder andere Live-Song mit eingespielt werden?!? Wir bleiben am Thema dran und werden, sofern sich etwas Aktuelles dazu ergibt, unverezüglich auf unserer Homepage darüber berichten.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Weitere Aktualitäten zu den ROLLING STONES und zu den Aktivitäten unseres Stones-Clubs erfahrt Ihr fast täglich durch Euren Besuch auf unserer Homepage (http://www.stones-club-aachren.de)!

Mit stonigen Grüßen

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein, STONES-CLUB-NEWS | Schreib einen Kommentar

Heute geben wir Euch einen ROLLING STONES-BUCH-TIPP der ganz besonderen und heiteren Art!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage ,

heute möchten wir Euch einen Buch-Tipp dar ganz besonderen und heiteren Art über die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums geben.

Buchbeschreibung: „Rolling Stones – Finde die Bad Boys des Rock ´n´ Roll“

Kannst du die Bad Boys des Rock ’n‘ Roll finden? Dieses schräge und witzige illustrierte Buch wird die Herzen der Fans von Mick, Keith, Ronnie und Charlie höher schlagen lassen. Mach dich auf die Suche nach aktuellen und ehemaligen Bandmitgliedern, Ehefrauen und Freundinnen wie Marianne Faithfull, Jerry Hall, Bianca Jagger und vielen mehr. Satisfaction ist garantiert, wenn du die Jungs und ihre Freunde findest. Und obwohl das eine ganze Weile dauern kann, immer dran denken: Time is on your side!

Dieses witzige Buch könnt Ihr über den Klick auf den nachstehenden Link bei   bestellen!

> https://www.jokers.de/artikel/buch/rolling-stones-finde-die-bad-boys-des-rock-n-roll_26413763-1 !

Wir wünschen viel Spaß mit diesem nicht alltäglichen Buch.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

LooMee-TV zitiert Ronnie Wood: „Mein Leben ist besser jetzt.“ !

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

wie wir finden, hat sich das Magzin in einer Serie von Reportagen über Ronnie Wood (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ronnie+wood) „verbissen“.

In den letzten Tagen war dort immer etwas zu und über Ronnie zu lesen. Und wir möchten Euch diese Reportagen dennoch nicht vorenthalten, weil wir lückenlos über alle Dinge, die THE ROLLING STONES betreffen, als Stones-Club informieren wollen.

Deswegen veröffentlichen wir hier auch den nachstehenden Beitrag.

Ronnie Wood: „Mein Leben ist besser jetzt“  

24.06.2020                      

Ronnie Wood - 56th Annual BFI London Film Festival Ronnie Wood ist seit ungefähr zehn Jahren trockener Alkoholiker und nimmt auch keine Drogen mehr.

Der „Rolling Stones“-Gitarrist hat gegenüber dem „Daily Telegraph“ Magazin erzählt: „Ich bin clean! Mein Leben ist besser jetzt. [Ob ich bereit war, clean zu sein?] Ja, das war ich. Ich habe keine Bitterkeit oder Wut. Ich bin jetzt weiser; Ich hatte eine tolle Zeit und das tue ich immer noch, aber auf eine andere Art und Weise.“ Und dabei haben ihn seine Band-Kollegen jeder Zeit bei dem Entzug unterstützt. Der 73-Jährige erzählt weiter: „Mick [Jagger] fragte mich, ob ich mir selbst helfen wollte und ob er irgendetwas tun könnte, um mir zu helfen. Ich habe das sehr geschätzt, sie haben sich sehr um mich gekümmert.“

Ronnie Wood wird übrigens nach fast 50 Jahren nicht mehr als der Neue bei den „Rolling Stones“ bezeichnet.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den Beitrag direkt online auf der Homepage von lesen.

> https://www.loomee-tv.de/2020/06/ronnie-wood-mein-leben-ist-besser-jetzt/ !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wir fragen, ob es nichts Aktuelleres über THE ROLLING STONES zu berichten gibt?

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Unserem Stones-Club-Mitglied Herbert Senden sagen wir ein herzliches HAPPY BIRTHDAY zu seinem 70. Geburtstag!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Stones-Club-Mitglied, Impresario und Kult-Musik-Kneipenbetreiber, der liebe Herbert Senden (http://www.stones-club-aachen.de/?s=herbert+senden), kann heute seinen 

               

feiern!

         

(Das Eigenfoto des Herbert Senden zeigt ihn hinter dem Tresen seiner Kult-Kneipe „SCHLÜSSELLOCH“.)

Wir wünschen dem Herbert zu seinem heutigen Wiegenfest einen wunderschönen EHRENTAG im Kreise seiner Lieben.

Für das kommende Lebensjahr und viele Jahrzehnte darüber hinaus wünschen wir ihm GESUNDHEIT, GLÜCK und LEBENSFREUDE.

HAPPY BIRTHDAY, lieber Herbert Senden.

Das Stones-Club-Präsidium

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager & Präsidiumsmitglied-

Werner Gorressen -Präsidiumsmitglied-

Dirk Momber -Präsidiumsmitglied-

Brigitte Engelhardt -Präsidiumsmitglied-

Robin Heeren -Präsidiumsmitglied/Kinder- & Jugendsprecher-

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Magazin STERN berichtet: „Mick Jagger Rolling-Stones-Star würdigt Steve Bing“!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

dem Tod des Filmemachers Steve Bing hatten wir mit Datum vom 23.06.2020 einen Beitrag gewidmet, den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.

> http://www.stones-club-aachen.de/2020/06/23/das-magazin-promiflash-teilt-mit-der-filmproduzent-des-rolling-stones-films-shine-a-light-ist-tot/ !

Wie jetzt in den Medien zu hören ist und zu lesen steht, hat Mick Jagger (http://www.stones-club-aachen.de/?s=mick+jagger) Steve Bing vertreten für THE ROLLING STONES gewürdigt.

Dazu schreibt das Magazin

Mick Jagger Rolling-Stones-Star würdigt Steve Bing

Rolling-Stones-Star Mick Jagger würdigt den verstorbenen Steve Bing: „Er war ein so liebenswürdiger und großzügiger Freund“.

          

Rolling-Stones-Star Mick Jagger trauert um Steve Bing ©KGC-146/starmaxinc.com/ImageCollect

Rolling-Stones-Star Mick Jagger (76) zeigt sich tief berührt vom überraschenden Tod des millionenschweren Filmemachers und US-Unternehmers Steve Bing (1965-2020). „Es ist so traurig, von Steve Bings Tod zu hören. Er war ein so liebenswürdiger und großzügiger Freund und unterstützte so viele gute und gerechte Dinge. Ich werde ihn sehr vermissen. MJ“, schrieb der britische Sänger auf Instagram.

Steve Bing war in der Künstlerszene kein Unbekannter. Und als Produzent mischte er unter anderem beim Rolling-Stones-Konzertfilm „Shine A Light“ von US-Regisseur Martin Scorsese (77) mit.

Steve Bing nahm sich am Montag das Leben

Steve Bing war am Montag leblos auf der Straße unterhalb seines Luxus-Appartements im Stadtteil Century City von Los Angeles, Kalifornien, gefunden worden. Wie die Behörden inzwischen bestätigten, beging der 55-Jährige Suizid. Ein Sprecher der Gerichtsmedizin des Bezirks Los Angeles sagte dem „People“-Magazin, Bing sei am Tatort um 13.10 Uhr für tot erklärt worden.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

SpotOnNews

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den Beitrag direkt online auf der Homepage des Magazins   lesen.

> https://www.stern.de/lifestyle/leute/mick-jagger–rolling-stones-star-wuerdigt-steve-bing-9312000.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

LooMee-TV berichtet über Ronnie Woods Zugehörigkeit als 4. Bandmitglied der ROLLING STONES!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

und wieder einmal wird in der Regenbogenpresse über das „Nesthäkchen“ der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums berichtet.

Der Leadgitarrist der ROLLING STONES, kein anderer als Ronnie Wood (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ronnie+wood), steht wieder im Fokus der Medien.

Ronnie wird zu seiner jüngsten Aussage über seine Zugehörigkeit zu THE ROLLING STONES zitiert, obgleich er schon seit 1993 vollwertiges Mitglied der Band ist.

Wir haben nachstehend den Beitrag für Euch zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

************************************************************

„Rolling Stones“: Ronnie Wood ist endlich nicht mehr der Neue

Charlie Watts, Ronnie Wood, Mick Jagger and Keith Richards - "The Rolling Stones: Exhibitionism" Opening Night Gala Private View Es hat eine ganze Weile gedauert, doch Ronnie Wood ist endlich nicht mehr der Neue bei den „Rolling Stones“.

Keith Richards und Mick Jagger haben fast 50 Jahre nach Woods‘ Beitritt zur Band aufgehört, ihn so zu bezeichnen. Der Bassist erzählte „Rockcellarmagazine.com“: „Ja, sie haben das endlich aufgegeben. Es herrscht eine neue Kameradschaft, so nach dem Motto:

‚Ach ja, ich schätze mal, er ist wirklich einer von uns.‘“

Ronnie Wood trat 1975 den „Rolling Stones“ bei, vorerst nur als Ersatz auf ihrer Tour. Doch im Anschluss daran wurde er ein festes Mitglied, zunächst jedoch als Angestellter. Erst 1993 wurde er ein vollwertiges Mitglied.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den Beitrag direkt auf der Homepage von lesen.

> https://www.loomee-tv.de/2020/06/rolling-stones-ronnie-wood-ist-endlich-nicht-mehr-der-neue/ !

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wir meinen, dass der Beitrag keine Besonderheit darstellt.

Eine Schlagzeile wert wäre es mit Sicherheit, wenn Darryl Jones zum 5. BANDMITGLIED gekürt würde!

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Das Magazin PROMIFLASH teilt mit: Der Filmproduzent des ROLLING STONES-FILMS „SHINE A LIGHT“ ist tot!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

der Filmemacher Steve Bing (https://en.wikipedia.org/wiki/Steve_Bing), der den Konzertfilm der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums unter dem Titel SHINE A LIGHT (http://www.stones-club-aachen.de/?s=shine+a+light)

           

unter Regie von Martin Scorsese (http://www.stones-club-aachen.de/?s=martin+scorsese) produziert hat, ist tot.

Mit dem Film SHINE A LIGHT setzte er gemeinsam mit Scorsese THE ROLLING STONES und dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton (http://www.stones-club-aachen.de/?s=bill+clinton) ein filmisches Denkmal.

Heute steht folgender Beitrag zu seinem Tod in

Foto Getty Images

Berichten zufolge: Liz Hurleys Ex von Gebäude gesprungen

23. Juni 2020, 7:42 – Jacqueline B.

Liz Hurley (55) muss Berichten zufolge einen schweren Verlust verkraften: Ihr Ex-Freund Steve Bing soll tot sein. Der Filmproduzent wurde vor allem durch den Dreh der US-amerikanischen Abenteuerkomödie „Kangaroo Jack“ aus dem Jahr 2003 bekannt. Er beteiligte sich aber auch finanziell an anderen Filmprojekten und investierte insbesondere in Tom Hanks (63)‘ legendären Streifen „Polar Express“ und den Konzertfilm „Shine A Light“ von den Rolling Stones und Beowulf. Nun soll Steve im Alter von 55 Jahren verstorben sein.

Wie das Portal Deadline berichtet, soll Steve nach Angaben von Strafverfolgungsbehörden am Montag gegen 13 Uhr aus einem Gebäude in Century City in Los Angeles gesprungen sein. Trotzdem gibt es von dem Los Angeles Police Department noch keine Bestätigung, dass es sich bei der betreffenden Person um den Ex-Freund von Liz Hurley handelt. Die Beschreibung des Mannes, der am Tatort tot aufgefunden wurde, passe jedoch zu der des Produzenten. Die Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen.

Getty Images                       Steve Bing 2010 in New York

Steve war nicht nur als Produzent tätig, er spendete auch an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen – darunter die William J. Clinton Foundation. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde er vor allem durch seine Beziehung zu Liz Hurley bekannt. Mit ihr hatte er auch einen gemeinsamen Sohn, Damian Hurley.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch das Anklicken des nachstehenden Links könnt Ihr den Beitrag direkt auf der Homepage von lesen.

> https://www.promiflash.de/news/2020/06/23/berichten-zufolge-liz-hurleys-ex-von-gebaeude-gesprungen.html !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Möge Steve Bing in Frieden ruhen.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Einladung zu unserer stones-club-öffentlichen Präsidiumssitzung am Mittwoch, d. 24.06.2020, 18.00 Uhr, Gasthaus „ZUR BARRIERE“!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser fünftes stones-club-öffentliches Präsidiums-Treffen, das ein klein wenig Normalität in unser STONES-CLUB-LEBEN zu Zeiten der CORONA-QUAL (http://www.stones-club-aachen.de/?s=corona) bringen soll,  findet am

MITTWOCH, DEN 24. JUNI 2020, BEREITS AB 18.00 UHR, GASTHAUS „ZUR BARRIERE“, KONRAD-ADENAUER-STR. 184, 52223 STOLBERG-BÜSBACH (gegenüber Autohaus MERCEDES Siebertz), statt.

 

                                      

                                    

Trotz noch immer bestehender staatlicher Auflagen war unser viertes Treffen, das an für den STONES-CLUB ausgewiesenen Thekenplätzen stattfinden durfte, schon wieder ganz gut frequentiert!                          

ACHTUNG: Eine Lockerung der Regel (THEKENBETRIEB) ist erfolgt!

10 Personen sind prophylaktisch durch das Stones-Club-Management angemeldet worden, so dass eine Teilnahmemitteilung nicht erforderlich ist.

Bitte beim Betreten der Gaststätte auf die Auflagen achten!

Das Club-Präsidium und die liebe Kathi freuen sich auf Euer Erscheinen.

                    

(Das Eigenfoto zeigt unsere Wirtin Kathi, die sich auf unser Kommen freut.)

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Am 03.07.2020 erwartet uns ein TV-Leckerbissen! Der TV-Sender ARTE strahlt dann die Dokumentation unter dem Titel „Marianne Faithfull – Der raue Glanz der Seele“ (Frankreich 2016) aus!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

heute möchten wir Euch einen Hinweis auf einen kommenden TV-Leckerbissen geben, der wohl alle Stones-Fans interessieren dürfte.

AM FREITAG, DEN 03. JULI 2020, 22.55 UHR, STRAHLT DER TV-SENDER

die Dokumentation unter dem Titel

„MARIANNE FAITHFULL – DER RAUE GLANZ DER SEELE“

aus.

Marianne Faithfull (http://www.stones-club-aachen.de/?s=marianne+faithfull), die mit der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten auf ewig verbunden bleiben wird, steht nach wie vor auf den Bühnen der Welt.

30 Hochwertige Mick Jagger And Marianne Faithfull In Australia ...

Foto-Ersteller: The Sydney Morning Herald Urheber: Fairfax Media via Getty Images

Der Klick auf den nachstehenden Link ruft Euch die Programmvorschau zu dieser Sendung auf.

> https://programm.ard.de/TV/arte/marianne-faithfull—der-raue-glanz-der-seele/eid_287243144667896 !

Hier der offizielle Text zur Sendung:

Marianne Faithfull – Der raue Glanz der Seele Dokumentarfilm Frankreich 2016 |arte Tipp

Marianne Faithfull war schon als 17-Jährige ein Star und avancierte in den 60er Jahren zur Ikone des Swinging London und zur Muse der Rolling Stones. Auf die ausschweifenden Jahre folgte ein tiefer Fall – doch die Künstlerin bewahrte sich stets ihre Eleganz und eine unverbrüchliche Freiheitsliebe. Die Sängerin mit der rauchigen Stimme schwebte mehrmals in Lebensgefahr, überwand das Chaos aber immer wieder mit unglaublich schöpferischer Energie. Sandrine Bonnaire zeichnet den Lebensweg der Rock-’n‘-Roll-Ikone nach. Natürlich mit den Rolling Stones, Damon Albarn, Brian Eno, Jean-Luc Godard, Alain Delon und vielen mehr!

 

Alle Fotos bei ARTE

Marianne Faithfull ist eine jener seltenen Künstlerinnen, die mit Fug und Recht als Ikone oder Legende bezeichnet werden dürfen. Kaum hatte die Tochter aus gutem Hause die katholische Schule beendet, an die ihre Eltern sie nach ihrer Scheidung geschickt hatten, wurde sie 1964 vom Manager der Rolling Stones entdeckt. Der von Mick Jagger und Keith Richards geschriebene Song „As Tears Go By“ machte Marianne Faithfull mit kaum 17 Jahren zum Rock-’n‘-Roll-Star und zur Ikone des Swinging London. Als Jaggers Freundin teilte sie das Bandleben mit seinen Ausschweifungen, Skandalen und Drogenexzessen.

Einige Jahre später kehrte sie der Musik vorübergehend den Rücken und widmete sich ihrer ersten Leidenschaft, der Schauspielerei. Ihr skandalumwittertes Image verhalf ihr zu erfolgreichen Filmauftritten bei Jean-Luc Godard und an der Seite von Alain Delon, doch die Drogensucht trieb sie an den Abgrund. Nach ihrer Trennung von Mick Jagger im Jahr 1970 war sie so gut wie obdachlos; zwischen 1972 und 1979 folgten auf Perioden der Erholung mit kurzzeitigen Erfolgen erneute Einbrüche und Drogenexzesse. Schließlich rettete sie ihre Liebe zur Musik. Vor allem die Auseinandersetzung mit dem Werk von Kurt Weill brachte ihr endlich künstlerische Anerkennung.

Die Schauspielerin und Filmemacherin Sandrine Bonnaire schildert in einem sehr persönlichen Porträt den Werdegang Marianne Faithfulls, eines Mädchens aus gutem Hause, das sich mutig völlig neuen künstlerischen Ausdrucksformen öffnete und ein freies, unkonventionelles Leben führte. Dank ihrer Intelligenz und ihrem Interesse an Literatur und Kunst gelang es ihr, sich von den damals gängigen frauenfeindlichen Modellen freizumachen, die sie nur allzu gern auf die Rolle des Sexsymbols reduziert hätten.

Sandrine Bonnaire ging es in ihrem Porträt vor allem darum, die Frau hinter der Ikone einzufangen und zu zeigen, wie diese freiheitsliebende Künstlerin mit rauer Anmut, Zartgefühl und einem unverwüstlichen Sinn für Humor allen Widrigkeiten trotzte. In der Dokumentation wird deutlich, dass jede Etappe, jede Prüfung im Leben von Marianne Faithfull letztlich Stationen auf dem Weg zu ihrer Wiedergeburt waren, bis hin zu der vollendeten Künstlerin und Frau, die sie heute ist.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wir empfehlen Euch diese TV-Sendung sehr, bitten aber bei Interesse um Vormerkung, da wir eine Wiederholung des Termins auf unserer Homepage nicht garantieren können.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Grundsätzliches zur Veröffentlichung von Beiträgen und Kommentaren auf unserer STONES-CLUB-HOMEPAGE!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

heute möchten sich das Stones-Club-Management und die Systemadministration in eigener Sache an Euch wenden.

Anlass dazu sind einige Zuschriften, die einer Klarstellung harren.

Immer wieder kommt es vor, dass sich Club-Mitglieder bzw. Stonerinnen und Stoner über den einen oder anderen Kommentar beschweren. Die Gründe dafür sind unterschiedlich.

Mal wird ein Kommentar als unsachlich bezeichnet, mal wird eine Reaktion des Club-Managers eingefordert, weil der eine oder andere Kommentar als zu „bissig“ (empfunden) bezeichnet wird.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dies bedarf heute, im 10 Jahr des Bestehens unserer STONES-CLUB-HOMEPAGE, einer grundsätzlichen KLARSTELLUNG, die wir wie folgt vornehmen:

                                                           I.

Orientierungspunkt für die Gestaltung von Beiträgen und für die Freischaltung von Kommentaren ist der Artikel 5 des Grund Gesetzes (https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html) als Maxime unseres Handelns und Gestaltens.

                                                          II.

Beiträge und Kommentare, die keines ehrverletzenden und beleidigenden Inhaltes sind, sowie Beiträge, die nicht auf Lügen und Fakes aufbauen, werden grundsätzlich gepostet bzw.  freigeschaltet. Dies geschieht unabhängig davon, ob die Beiträge und Kommentare dem Club-Management und der Systemadministration genehm sind oder nicht. 

                                                          III.

Jedes Stones-Club-Mitglied hat grundsätzlich das Recht, Beiträge und Kommentare zu und über THE ROLLING STONES, deren Peripherie und rund um und über den STONES-CLUB zu verfassen. Sofern diese den Anforderungen des Absatzes II. entsprechen, werden sie allesamt veröffentlicht.

                                                         IV.

Weder das Stones-Club-Management noch die Stones-Club-Systemadministration fühlen sich verpflichtet, Beiträge und Kommentare stellvertretend für Kritiker/Innen, die hier auf „Zuruf“ um Stellungnahme bitten, jedoch selbst nicht dabei in Erscheinung treten wollen, verantwortlich zu veröffentlichen.

Zur sachlichen Kommentierung bedarf es nach diesseitiger Ansicht keiner Anonymität.

                                                            V.

Wer nicht mit seinen richtigen Vor- und Zunamen und einem ordentlichen E-Mail-Account seine Veröffentlichungswünsche zeichnet, sondern seine Person hinter einer Anonymisierung und/oder Pseudonymisierung verstecken möchte, findet dafür beim Rolling Stones-Club-Aachen/Stolberg in keiner Weise eine Möglichkeit.

                 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Diese Veröffentlichung dient einzig und alleine der Klarstellung. Jede Zuschrift, die uns unter Beachtung der  Gebote I. bis V. erreicht, wird gepostet.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager & 1. Systemadministrator –

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar