THE ROLLING STONES scheinen für die Medien auch häufig eine indirekte Bezugnahme in politischen und nichtpolitischen Beiträgen wert zu sein!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums scheint für die Medien auch häufig eine indirekte Bezugnahme in politischen und nichtpolitischen Beiträgen wert zu sein.
 
Selbst der sogenannte „Deutschland Kurier“, dessen Chef-Redakteur David Bendels (https://de.wikipedia.org/wiki/David_Bendels), der die AfD laut Wikipedia für die einzig wählbare Partei hält, benutzt THE ROLLING STONES.
 
Ob dies Mick Jagger (http://www.stones-club-aachen.de/?s=mick+jagger), der sich klar gegen Ultra-Rechte ausspricht, pressiert, bleibt dabei abzuwarten. In der Online-Ausgabe dieses 
 
                                   Bildergebnis für fotos vom logo des deutschland kuriers
 

steht heute (18.11.19) jedenfall unter dem Titel „Christlich Säuselnde Union – wie ausgerechnet CSU-Chef Söder der Kanzlerin die Macht sichert:

Zahnloser Löwe in Merkels Streichelzoo“

u. a. Folgendes zu lesen:
 
“ …´Mother’s Little Helper´ (Muttis kleiner Helfer): Der Klassiker der ´Rolling Stones´ aus den Sechzigern, ursprünglich eine Aufputschpillen-Hymne, passt politisch heute auf keinen besser als auf CSU-Chef Markus Söder. Bayerns Ministerpräsident ist zum wichtigsten Helferlein im Machterhaltungskosmos der Kanzlerin geworden – als Tranquilizer…“
 
Den kompletten Beitrag könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link in seiner Gänze direkt auf der Homepage dieses „Kuriers“ online lesen.
 
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Desweiteren steht in der Ähnliches Foto (HAZ)
heute (18.11.19) ein Online-Beitrag folgenden Inhaltes gepostet:
 
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Neue Sachen gibt es immer wieder rund um THE ROLLING STONES, die wir als Stones-Club mit Interesse zur Kenntnis nehmen.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wie der Nachrichtensender NT-V mitteilt, ist der Stones-Star-Fotograf Terry O`Neill am 16.11.2019 verstorben!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
als Stones-Club haben wir zur Kenntnis genommen, dass der Rolling Stones-Star-Fotograf Terry O`Neill  (http://www.stones-club-aachen.de/?s=Terry+O%60Neill+) verstorben ist.
 
Dazu teilt NT-V online Folgendes mit:
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 
 
 
 

O’Neill starb in seiner Heimatstadt London. (Foto: picture alliance / dpa)

Als Chronist der „Swinging Sixties“ macht Fotograf Terry O’Neill in London Karriere. Stars wie die Rolling Stones, Sean Connery und Elizabeth Taylor lassen sich von dem Briten porträtieren. Nun ist der 81-Jährige an Krebs gestorben.
 
Er wurde mit Aufnahmen der Beatles oder der Rolling Stones aus den 1960er Jahren berühmt: Im Alter von 81 Jahren ist der britische Fotograf Terry O’Neill am Samstag nach langer Krankheit gestorben. Dies teilte seine Agentur Iconic Images mit. Demzufolge litt O’Neill an Prostatakrebs. „Als eine der größten Fotografie-Ikonen der letzten 60 Jahre werden seine legendären Bilder für immer in unseren Erinnerungen, aber auch in unseren Herzen und Köpfen präsent bleiben“, hieß es in der Mitteilung.
 
In den 60er Jahren galt O’Neill als Chronist der „Swinging Sixties“ in London, wo er sich in der Welt von Musikern, Models und anderen Berühmtheiten bewegte. Ab den 1970er-Jahren eroberte er auch den US-amerikanischen Markt und bekam zahlreiche Hollywood-Stars vor die Linse. Er porträtierte Schauspieler wie Michael Caine, Sean Connery, Audrey Hepburn, Elizabeth Taylor und Brigitte Bardot und machte berühmte Aufnahmen von Frank Sinatra. Später arbeitete er mit Musikern wie Elton John, David Bowie und Amy Winehouse zusammen.
 
O’Neill war einige Jahre mit der Schauspielerin Faye Dunaway verheiratet, mit der er einen Sohn hat. Eines seiner berühmtesten Fotos zeigt sie am Morgen nach ihrem Oscar-Gewinn für „Network“ 1977 am Pool sitzend. Seine Werke seien heute in zahlreichen Museen und Galerien weltweit zu sehen, hieß es in dem Nachruf. 2019 wurde O’Neill mit dem Orden „Commander of the British Empire“ für Verdienste um die Fotografie ausgezeichnet. Bis zuletzt lebte O’Neill mit seiner dritten Frau, einer Modelagentin, in seiner Heimatstadt London.
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den Beitrag direkt online auf der Homepage von   lesen.

> https://www.n-tv.de/panorama/Star-Fotograf-Terry-O-Neill-ist-tot-article21400347.html !

Möge Terry in Frieden Ruhen!

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Im Monat November 2019 können THE ROLLING STONES mit der Single LITTLE RED ROOSTER ein weiteres JUWELENJUBILÄUM feiern!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums kann in diesem Monat November 2019 ein weiteres

Bildergebnis für fotos von juwelen im stones clubJUWELENJUBILÄUM

feiern.

Im November 1964, also exakt vor 55 Jahren, brachten THE ROLLING STONES die Single LITTLE RED ROOSTER auf den Markt.

Dazu hatten wir bereits am  30.11.2013 und am 13.11.2012 Beiträge auf unsere Homepage gepostet, die Ihr durch das Anklicken der nachstehenden Links aufrufen und nachlesen könnt.

> http://www.stones-club-aachen.de/2013/11/30/november-1964-little-red-rooster-kommt-auf-den-markt-und-wird-in-gb-gleich-nr-1-hit/ !

> http://www.stones-club-aachen.de/2012/11/13/little-red-rooster/ !

Heute möchten wir noch ein paar nicht so ganz bekannte Fakten zu diesem Song zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unserer Homepage veröffentlichen.

Diese Scheibe heisst im Original THE RED ROOSTER und ist ein Blues-Song, der von Willie Dixon (http://www.stones-club-aachen.de/?s=willie+dixon) kreiert worden ist. Howlin´ Wolf (http://www.stones-club-aachen.de/?s=howlin+wolf) hat ihn dann im Jahr 1961 für CHESS RECORDS aufgenommen.

Aber auch etliche andere Bluser (z..B.  Big Mama und Otis Rush) versuchten sich an diesem Song und brachten entsprechende Cover-Versionen dazu heraus.

Im dritten Jahr nach ihrer Gründung coverten THE ROLLING STONES dann diesen Song in einer unnachahmlichen Weise, denn Brian Jones (http://www.stones-club-aachen.de/?s=brian+jones) unterlegte das Stück mit der Mundharmonika. Mick Jagger (http://www.stones-club-aachen.de/?s=mick+jagger) sang dazu leicht vulgär  und das führte letztendlich diesen Song zum Nummer 1 Hit und dann weiter zu einer Art Welterfolg!

Er ist somit auch zu einem der vielen Markenzeichen der ROLLING STONES geworden!

 

Als Stones-Club gratulieren wir THE ROLLING STONES ganz herzlich zu diesem weiteren

JUWELENJUBILÄUM !

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein, Historie | 1 Kommentar

Am MITTWOCH, DEN 27. NOVEMBER 2019, 12.00 UHR, besuchen wir als Stones-Club den Stolberger Weihnachtsmarkt!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
auf unserer stones-club-öffentlichen Präsidiumssitzung am Mittwoch, den 13. November 2019 (http://www.stones-club-aachen.de/2019/11/12/am-mittwoch-den-13-november-2019-19-00-uhr-findet-unsere-stones-club-oeffentliche-praesidiumssitzung-in-unserem-stones-club-domizil-gasthaus-zur-barriere-statt/) haben wir besprochen und beschlossen, einen WEIHNACHTSMARKT-BESUCH in unserer Stones-Club-Gründungs-Stadt zu machen.
 
Das Stones-Club-Präsidium und alle interessierten Stones-Club-Mitglieder treffen sich diesbezüglich am
 

MITTWOCH, DEN 27. NOVEMBER 2019, 12.00 UHR, am BISTRO KÖPI (http://www.stones-club-aachen.de/?s=bistro+k%C3%B6pi+stolberg), Rathausstraße 1, 52223 Stoberg.

(Das Archivfoto unseres Stones-Clubs zeigt den I. Stones-Club-Frühschoppen im Sommer 2019 beim BISTRO KÖPI.)

Von dort aus sind es fußläufig 3 Minuten bis zum Weihnachtsmarkt am Kaiserplatz, wo wir uns einen leckeren Weihnachtsmarkrt-Glühwein genehmigen  und die Hungrigen unter uns sich Reibekuchen und/oder Weihnachtsmarkt-Grillwurst schmecken lassen wollen.
 
 
 
Im Anschluss daran kehren wir zu einem Frühschoppen bei unserem Stones-Club-Mitglied Rosi Fischer in deren BISTRO KÖPI ein.
 
Ihr seid alle herzlich zu diesem Treffen eingeladen.
 
Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-
 
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Unser Stones-Club-Mitglied Anke Restorff kommentiert unseren jüngsten Beitrag über Ronnie Wood: „Viele gute Musiker hatten nicht das Glück, so lange zu leben wie Ronnie zum Beispiel!“

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
unser Stones-Club-Mitglied Anke Restorff (http://www.stones-club-aachen.de/?s=anke+restorff) hat einen  Kommentar zum Beitrag „Das Magazin LOOMEE-TV berichtet über Ronnie Wood: „Ich habe Glück, dass ich hier bin“!“ (http://www.stones-club-aachen.de/2019/11/15/das-magazin-loomee-tv-berichtet-ueber-ronnie-wood-ich-habe-glueck-dass-ich-hier-bin/) verfasst.
 
Wir halten diesen Kommentar für qualifiziert und somit geeignet, als Kommentar-Beitrag direkt auf unsere Homepage gepostet zu werden. Dies haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme veranlasst.
 
Der Anke sagen wir ein herzliches Dankeschön für ihr beständiges Bemühen.
 
Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-
 

****************************************************                

Anke Restorff    *) meint:

 
 

Hallo lieber Manni,

…alles in allem… ist Ronnie’s ganz persönliche Einschätzung und Kritik über sich selbst…auch mutig es uns öffentlich mitzuteilen !

Und ja, er weiß genau, dass er bis dato GLÜCK hatte und die „Lernkurve“ noch bekam!

Für einen Rockstar…der stets im Rampenlicht steht…ist es oft nicht immer so einfach, Allem gerecht zu werden. Denn das Musik-Buisiness bleibt ein hartes Geschäft!

Viele gute Musiker…hatten nicht das Glück…so lange zu leben wie Ronnie zum Beispiel ! Siehe u.a. Brian Jones.

Natürlich…ihre Musik…bleibt für immer !

STONES FOREVER…FAN ANKE

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

*) Foto der Schwester der Anke zeigt Ulli Schröder mit Anke Restorff am 06.07.2019 beim STONES-CLUB-SILBRJUBILÄUM in Aachen.

 
 
Foto von <p><strong>Rolling Stones:</strong> Ronnie Wood and Keith Richards</p> Ethan Miller aus
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das Magazin LOOMEE-TV berichtet über Ronnie Wood: „Ich habe Glück, dass ich hier bin“

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
das „Nesthäkchen“ der allergrößten, allerbesten und dienstältesten kommt momentan einfach nicht aus den Schlagzeilen der internatinalen Presse heraus.
 
Ronnie Wood, der Gitarrist der ROLLING STONES, steht seit Wochen direkt und indirekt im Fokus der Medien, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.
 
 
Das Online-Magazin LOOMEE-TV hat seit dem 14.11.19 folgenden Beitrag auf der Homepage über Ronnie Wood zu lesen stehen:
 
Bildergebnis für fotos vom logo von loomee tv
 

Ronnie Wood: „Ich habe Glück, dass ich hier bin“

 
Obwohl Ronnie Wood lange Zeit von Drogen und Alkohol anhängig war, würde der „Rolling Stone“-Bassist im Nachhinein nichts ändern.
 
                                                                   
 
Dem „Mirror“ sagte der Rocker dazu: „Es hat ziemlich lange Zeit gedauert, von Freebase [chemisch verarbeitetes Kokain] loszukommen. Das war ziemlich fies. Aber wenn ich zurückblicke, würde ich nicht eine Sache ändern. Es war eine Lernkurve, die ich durchmachen musste. Denn während man Drogen nimmt, erkennt man nicht, dass man an einem dunklen Ort ist. Erst wenn man zurückblickt, denkt man sich: ‚Heilige Scheiße, war das schrecklich.‘ Das menschliche Tier kann viele Dinge überleben. Man erkennt das erst, wenn man das Glück hatte, da herauszukommen und zurückschaut. Das ist, was mein Leben ist. Es war überleben. Ich habe Glück, dass ich hier bin.“
 
Mehr Geständnisse hat Ronnie Wood in seiner Dokumentation „Somebody Up There Likes Me“ gemacht.
 
Foto: (c) Landmark / PR Photos
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den Beitrag direkt auf der Homepage von lesen.

> https://www.loomee-tv.de/2019/11/ronnie-wood-ich-habe-glueck-dass-ich-hier-bin/ !

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Stones-Club-Präsidiumsmitglied Werner Gorressen schließt sich unserer Fragestellung danach an, wo das NEUE STUDIO-ALBUM der ROLLING STONES bleibt?

 
Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
unser Stones-Club-Präsidiumsmitglied Werner Gorressen (http://www.stones-club-aachen.de/?s=werner+gorressen) hat einen qualifizierten Kommentar zum Beitrag „BLUE AND LONESOME wird in wenigen Tagen drei Jahre alt! Wo bleibt das Studioalbum der ROLLING STONES mit NEUEN SONGS?“ (http://www.stones-club-aachen.de/2019/11/13/blue-and-lonesome-wird-in-wenigen-tagen-drei-jahre-alt-wo-bleibt-das-studioalbum-der-rolling-stones-mit-neuen-songs/) verfasst.
 
Dieser Kommentar ist es aus unserer Sicht wert, direkt als Kommentar-Beitrag auf unsere Homepage gepostet zu werden, was wir nachstehend veranlasst haben.
 
Dem Werner sagen wir ein herzliches Dankeschön für diesen Kommentar-Beitrag.
 
Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-
 

********************************************************* Werner Gorressen    *) kommentiert:

 
Auch ich hoffe , das „Neue Album“der Rolling Stones wird noch vor Weihnachten zu haben sein.
 
Eigentlich müßte schon bald eine offizielle Ankündigung erfolgen, da sonst die Weihnachtsgeschenke verpackt irgendwo im Schrank liegen werden.
 
Da Neuerscheinungen von LP’s nicht mehr mit den Beatles abgesprochen werden müssen, wie es damals üblich war, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen. Es sei denn, man bekommt vorher noch diverse Livemitschnitte der vergangenden Tour für den Weihnachtseinkauf präsentiert. Dann würden sicher noch etliche Monate bis zum Erscheinungsdatum neuer Songs ins Land ziehen.
 
Zum Glück gibt es ja genug „Altmaterial“ von den Jungs, um sich die Zeit zu vertreiben. Vielleicht soll ihr nächstes Album auch alles Vorherige in den Schatten stellen, das braucht seine Zeit. Wie auch immer, viele Fans der ersten Stunde wollen sicher vor ihrem Ableben die neue Scheibe in Besitz nehmen können.
 
Lassen wir uns überraschen, wann denn endlich das neueste Meisterwerk der größten Band der Welt zu haben ist. Jede andere Band wäre längst in Vergessenheit geraten oder von ihren Fans fallen gelassen worden. Das können sich bei mir jedenfalls nur die Rolling Stones erlauben, so große Pausen bis zu den „wirklichen Neuerscheinungen“ vergehen zu lassen.
 
Vorfreude ist ja bekanntlich die größte Freude…    
 
Werner Gorressen
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

*) Das Foto des Stones-Club-Fotografen Ralph Quarten zeigt Werner als Bandleader der THE DIRTY WORK bei einem Club-Konzert in der Gaststätte „Minker“.

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Auch das Magazin STERN preist das Buch der Jo Wood mit dem Titel „Mein Leben mit den Rolling Stones – Stoned“ an und veröffentlicht vorab dazu einige Bilder! Das Buch ist ein MUSS für jeden Stones- & Ronnie Wood-Fan und im Heel-Verlag käuflich zu erwerben!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
heute möchten wir an unseren Beitrag vom 23.Oktober 2019 zum neuerschienenen Buch der Jo Wood mit dem Titel „MEIN LEBEN MIT DEN ROLLING STONES – STONED“ erinnern.
 
Der Klick auf den nachstehenden Link ruft Euch den Beitrag auf.
 
 
Zu dieser Neuerscheinung, die unser Stones-Club-Mitglied Klaus-Dieter Schröder (http://www.stones-club-aachen.de/?s=klaus-dieter+schr%C3%B6der) empfohlem hat, ist jetzt ein interessanter und ergänzender Kurzartikel im Magazin STERN online erschienen.
 
 

Bildband von Jo Wood Mit Ron Wood in der Badewanne: unveröffentlichte Bilder der Rolling Stones

Jo Wood war 25 Jahre mit Stones-Gitarrist Ron Wood verheiratet und begleitete die Band oft auf Tour. In der Zeit entstanden private Schnappschüsse, die die 64-Jährige nun in einem Buch veröffentlicht hat.

Stones-Gitarrist Ron Wood beim gemeinsamen Bad mit Sohn Tyrone. Das Foto entstand in den Achtzigern während eines Familienurlaubs. Wood hat insgesamt sechs Kinder. Sein ältester Sohn Jesse stammt aus seiner 1978 geschiedenen Ehe mit Model Krissy Findlay. Mit seiner zweiten Frau Jo bekam er zwei weitere Kinder und adoptierte ihren Sohn Jamie. Seit 2012 ist der Musiker mit der Schauspielerin Sally Humphreys verheiratet, die ihn zum Vater von Zwillings-Mädchen machte.

1 von 7

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

BLUE AND LONESOME wird in wenigen Tagen drei Jahre alt! Wo bleibt das Studioalbum der ROLLING STONES mit NEUEN SONGS?

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

in wenigen Tagen ist es soweit. Dann wird das jüngste STUDIO-ALBUM der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universum drei Jahre alt.

Genau am 02. Dezember 2016 brachten THE ROLLING STONES die Scheibe BLUE AND LONESOME (http://www.stones-club-aachen.de/?s=blue+and+lonesome) auf den Markt.

Als Stones-Club halten wir es für geboten, zumal die Medien im November 2016 sich in der Ankündigung dieses neuen Albums überschlugen, darauf hinzuweisen, dass das NEUE STUDIO-ALBUM (mit neuen Songs) nach drei Jahren mehr als überfällig ist!

Zum anderen möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass BLUE AND LONESOME eine HOMMAGE an Little Walter, Howlin Wolf, Muddy Waters, Jimmy Read, Hubert Sumlin, Buddy Guy, Magic Sam, Little Johnny Taylor, Bo Diddley, Lightnin‘ Slim, Willie Dixon und Otis Rush gewesen ist, die THE ROLLING STONES schon mehr als Huldigung an diese großen Blueser verstanden wissen wollten.

Ein seltenes Video, das auf Youtube gepostet steht, zeigt THE ROLLING STONES mit Howlin Wolf im Jahr 1965.

Und nachstehend ein legendäres Foto aus https://twitter.com/cheeseshoptom von Mick Jagger und Howlin Wolf  bei „The London‘ Howlin Wolf Sessions“ at Olympic Studios, Hammersmith, England, May 1970.

Und hier ein musikalischer „Leckerbissen“ von BLUE AND LONESOME“ bei Youtube ganz als Full Album

Und nachstehend das Stück, das nicht so ganz leicht zu covern ist! 🙂

Dieser Beitrag war uns ein MUSS, zumal wir mit diesem Remember auch gleichzeitig als STONES-CLUB die STONES an die Einlösung des Versprechens, ein NEUES STUDIO-ALBUM mit NEUEN SONGS herausbringen zu wollen, erinnern möchten.

Und der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch auf die WDR-Sendung mit unserem Stones-Club vom 02.12.16 zum Thema.

> http://www.stones-club-aachen.de/videos/2016-2/13841-2/ !

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein, Historie | 1 Kommentar

Am MITTWOCH, DEN 13. November 2019, 19.00 UHR, findet unsere stones-club-öffentliche Präsidiumssitzung in unserem Stones-Club-Domizil Gasthaus „ZUR BARRIERE“ statt!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unsere nächste stones-club-öffentliche Präsidiumssitzung findet am

MITTWOCH, DEN 13. November 2019, 19.00 UHR,

in unserem Stones-Club-Domizil Gasthaus „ZUR BARRIERE“, Konrad-Adenauer-Str. 184, 52223 Stolberg-Büsbach (gegenüber Autohaus MERCEDES Siebertz) statt.

Bildergebnis für fotos vom gasthaus zur barriere Bildergebnis für fotos vom gasthaus zur barriere

Bildergebnis für fotos lageplan gasthaus zur barriere in büsbach

Bei dieser Präsidiumssitzung wollen wir einen gemeinsamen Besuch des Stolberger Wiehnachtsmarkts (Weihnachtstreff auf dem Kaiserplatz vom 22.11. bis 30.12.2019. Montag bis Donnerstag von 12 bis 20 Uhr.) mit anschließender Einkehr in das BISTRO KÖPI besprechen.

Ausserdem wollen wir unser STONES-CLUB-EVENT vom 06. November 2019 in der STEFFENSSCHÄNKE (http://www.stones-club-aachen.de/2019/11/08/unsere-stones-club-veranstaltung-mit-dem-keith-richards-gitarristen-tobias-lehmkuehler-in-der-steffensschaenke-war-von-grossem-erfolg-gekroent/) nachbereiten.

 Die ersten BUS-TICKETS für die Ausfahrt an Ostern 2020 (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ostern+2020) zum STONESFANMUSEUM nach Lüchow sind bereits verkauf!

Weitere können jeweils für 50 Euro pro Stück bei unseren stones-club-öffentlichen Präsidiumssitzungen oder über E-Mail-Adresse manni@manfredengelhardt.de erworben werden.

Für gepflegte Getränke und gutes Essen bei diesem gemütlichen Abend sorgt – wie immer  – unsere liebe Wirtin Kathi.

   Bild könnte enthalten: Essen   Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Kommt alle hin, denn auch Eure Themen, die Ihr rund um die Stones und um den Club habt, werden wir diskutieren. Es wird mit Sicherheit ein gemütlicher Abend.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar