Das Magazin EXTRA TIPP erinnert daran, als Peter Maffay bei Mega-Konzert der ROLLING STONES ausgebuht und mit Eiern beworfen wurde!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

sehr vieles, aber lange noch nicht alles haben wir über die STONES-EUROPA-TOUR 1982 auf unserer Homepage veröffentlicht, wie Ihr es durch das Anklicken der nachstehenden Links aufrufen und nachlesen könnt.

> http://www.stones-club-aachen.de/?s=europa+tour+1982 !

> http://www.stones-club-aachen.de/2012/06/10/juni-1982/ !

> http://www.stones-club-aachen.de/2015/03/17/maerz-1982-ein-wichtiger-monat-fuer-den-erfolg-der-rolling-stones-im-jahre-1982/ !

> http://www.stones-club-aachen.de/2017/12/08/keith-richards-1982-zu-fritz-rau-vergiss-nicht-wir-sind-bloss-eine-londoner-vorstadtband/ !

Das Magazin  erinnerte jüngst an die Auftritte des Peter Maffay als Vorgruppe der ROLLING STONES 1982, wo der Stones-Club-Manager persönlich anwesend war und sah, wie Maffay mit Eiern und Tomaten beschmissen wurde. Vorher trat die Kölschrockband „BAP“ als 1. Vorgruppe auf. Vor dem Auftritt von Peter Maffay kam Fritz Rau (http://www.stones-club-aachen.de/?s=fritz+rau) on Stage und bat die Stones-Fan um Fairness gegenüber Peter Maffay. Zu Raus Lieblingen zählte nun einmal Peter Maffay, der auf etlichen Stones-Konzerten der Tour 1982 durch Deutschland ausgebuht und beworfen worden war. Wie sich bei einer früheren stones-club-öffentlichen Präsidiumssitzung Wener Gorressen (http://www.stones-club-aachen.de/?s=werner+gorressen) und der Unterzeichner daran erinnerten, hatten Raus Worte keinen Widerhall gefunden. Es nutzte nichts. Viele Stones-Fans hatten Eier und Tomaten mitgebracht und beschmissen Maffay damit, was keinesfalls zu tolerieren ist.

Hier nun dazu der Bericht des Magazins

„Es war erniedrigend“: Peter Maffay bei Mega-Konzert ausgebuht und mit Eiern beworfen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

An dieses Konzert wird sich Peter Maffay wohl ewig erinnern: Als er für die Rolling Stones eine Show eröffnete, wurde der Schlagerstar mit Eiern und anderen Dingen beworfen (Fotomontage) © Future Image/Thomas Frey/Imaginechina-Tuchong/Imago

„Es war erniedrigend“, erinnert sich Peter Maffay an ein Konzert, bei dem er als Vorgruppe der legendären Rockband The Rolling Stones auftreten durfte. Das Publikum verhielt sich dem Schlagerstar gegenüber aggressiv, buhte ihn aus und bewarf ihn mit Eiern.

München – Mit sage und schreibe 23 Nummer-eins-Alben ist Peter Maffay (72) der erfolgreichste Musiker in den deutschen Charts. Den Rock-, Pop- und Schlagerstar kennen und schätzen heute Millionen von Fans.

Doch für den in Rumänien geborenen Sänger und Gitarristen lief es nicht immer so rund: Während eines Konzerts, welches er für die legendären Rolling Stones eröffnen durfte, war das Publikum nämlich überhaupt nicht gut auf den Musiker zu sprechen – und verhielt sich feindselig. Rückblickend sei die Erfahrung „erniedrigend“, so der 72-Jährige heute. Extratipp.com von IPPEN.MEDIA berichtet.

https://www.instagram.com/maffay.de/?utm_source=ig_embed

Schlager: Peter Maffay bei Rolling-Stones-Show mit Eiern beworfen – „Es war erniedrigend“

Keine Frage: Peter Maffay kann inzwischen auf mehrere Jahrzehnte voller Erfolge zurückblicken, doch selbst für den beliebten Schlagerstar lief nicht immer alles glatt. In einem Playboy-Interview erinnert sich der „Tabaluga“-Miterfinder an die wohl einschneidendste Konzerterfahrung, die er je machen musste. 1982 durfte der 72-Jährige die Rolling Stones bei sechs Terminen ihrer Deutschland-Tour begleiten. Doch die Fans der Rockband hielten von dem Vorprogramm recht wenig – und brachten das auch deutlich zum Ausdruck.

„Es flog so alles auf die Bühne – auch Eier. Es war ein Schock. Es war erniedrigend“, erinnert sich Peter Maffay noch genau. Allerdings brachte ihn diese negative Erfahrung auch ein Stück weit voran, wie der in Tutzing bei München ansässige Musiker verrät: „Es war die beste Lehre, die wir hätten ziehen können. Ich glaube, wenn wir da nicht ordentlich auf die Mütze gekriegt hätten, wären wir größenwahnsinnig geworden.“

Schlager: Peter Maffay spielte 1982 im Vorprogramm der Rolling Stones – wie kam es dazu?

Schon beim ersten Tour-Termin, der in Hannover stattfand, wurde Peter Maffay lautstark ausgepfiffen – eine Reaktion, mit der wohl weder die Rolling Stones noch die Konzertveranstalter gerechnet hatten. Die hatten den Deutschrocker extra ausgewählt, da er zu dieser Zeit schlichtweg einer der erfolgreichsten Musiker des Landes war und auch stilistisch gut zu den Stones passte. Drei Jahre zuvor war sein legendäres Album „Steppenwolf“ erschienen, das seine Karriere als Nummer-eins-Künstler einläutete.

Von da an belegte der Schlagersänger praktisch nonstop die vorderen Ränge der deutschen Charts. Auf das Konzert-Desaster und das extreme Verhalten des Publikums wurde der 72-Jährige auch im Nachhinein noch oft angesprochen. „Ich war nervös, wurde verstockt und wütend. Das übertrug sich wohl auf die Zuhörer. Am Ende spürte ich noch die Lust, uns zu guillotinieren“, erklärte er einmal in einem Interview mit dem Stern.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den Beitrag direkt auf der Homepage des Magazins  lesen.

> https://www.extratipp.com/schlager/schlager-peter-maffay-ausgebuht-und-mit-eiern-beworfen-es-war-erniedrigend-muenchen-91067914.html !

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Es war und ist wie es ist. Mag wenigstens das nachstehende Foto positiv im Lichte der historischen Erinnerung bleiben.

(Das Archiv-Foto aus der Badischen Zeitung zeigt von links nach rechts Peter Maffay, Fritz Rau und Mick Jagger im Jahre 1982 beim Fotoshooting.)

Das nachstehende Youtube-Video präsentiert einen Auszug aus der Musik, die Peter Maffay 1982 machte.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Das Magazin EXTRA TIPP erinnert daran, als Peter Maffay bei Mega-Konzert der ROLLING STONES ausgebuht und mit Eiern beworfen wurde!

  1. Hartmut Bleimann sagt:

    Hallo Manni Engelhardt,
    im Gegensatz zu dir habe ich Peter tatsächlich ausgebuht. Und das tut mir bis heute nicht leid. Eier oder Tomaten hatte ich nicht dabei. Hätte ich sie gehabt, würde ich sie wahrscheinlich geschmissen haben. Peter ist bis heute zu für mich der Schnulzensänger, der sich mit etwas Krautrock auf die Stones-Bretter gewagt hatte, die tatsächlich die Blues- und Rockwelt bedeuten. Die Rolle von Fritz Rau war eine beschützende, die wohl für den Fortgang der Karriere von Peter sehr bedeutsam war, aber mich bei dem besagten Konzert vor 39 Jahren nicht umstimmen konnte. Der Song der Rockband „Karat“ https://www.youtube.com/watch?v=JBb_A2GkD8M , den er nach meiner Meinung „geklaut“ hat, änderte daran nichts. Peter ist zweifellos in Deutschland eine Größe, aber von einem Stoner und von einem wahren Rockstar ist er bis heute zu meilenweit entfernt. Ich gönne ihm seinen Erfolg, aber stehe diesem als Stoneshardcorefan absolut distanziert gegenüber.
    Sorry, aber das ist meine ehrliche Meinung!
    Hartmut Bleimann

    • Manni Engelhardt sagt:

      Hallo Hartmut,
      da fehlte und fehlt Dir zu diesem Maffay-Auftritt die notwendige Contenance. Damals stand ich über diesen Maffay-Auftritt und nahm ihn lediglich zur Kenntnis. Mit Contenance habe ich ihn als Stonnes-Fan erdultet und bin dann ein glücklicher Zuschauer beim Stones-Konzert gewesen.
      Jeder sieht es sicherlich anders und indivíduell. Aber mit Eiern und faulen Tomaten zu schmeißen, ist niemals ein probates Mittel, um seinen Unmut zu äussern.
      Und das Ausbuhen hätte man sich sicherlich auch ersparen können. Es ist für den Betroffenen unheimlich verletzlich gewesen, da bin nicht nur ich mir sicher.
      Mit stonigen Grüßen
      Manni Engelhardt
      -Stones-Club-Manager-

  2. Werner Gorressen sagt:

    Hallo Manni,
    ich war damals auch bei diesem Konzert zugegen. Ich fand es damals lustig, als die Eier mit dem Abzieher von der Bühne entfernt wurden. Aber für mich ist es heute eher beschämend, was da gegen Peter Maffay und seiner Band abgegangen ist. Maffay ist ein großartiger Mensch und Musiker, der es sicherlich nicht verdient hat, so behandelt zu werden. Songs von ihm habe ich immer gerne gehört, gerade die „Schnulzen“. Ich fand übrigend auch BAP nicht gerade gut ausgewählt als Vorband. Aber die hatten ja ein „Heimspiel“ in Köln und wurden bejubelt. Man sollte eher dem Managment der Veranstaltung Vorwürfe machen, daß es zu dieser Konstulation kam.
    Gruß Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.