Das Stones-Club-Präsidium hat den einstimmigen Beschluss gefasst, unserem langjährigen Stones-Club-Mitglied GERD BOUGÉ die EHRENMITGLIEDSCHAFT anzutragen!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

durch das Ableben unseres STONES-CLUB-EHRENMITGLIEDS Kathi Klar (http://www.stones-club-aachen.de/?s=kathi+klar), an deren Todestag wir jüngst mit Beitrag vom 09. Juli 2021  erinnert haben (http://www.stones-club-aachen.de/2021/07/09/heute-hat-sich-der-todestag-unseres-verstorbenen-stones-club-ehrenmitglieds-kathi-klar-zum-ersten-mal-gejaehrt/), ist die clubinterne Erforderniss nach der Benennung eines III. EHRENMITGLIEDS jetzt relevant geworden.

Auf seinen stones-club-öffentlichen Sitzungen vom  14.07.2021 und 21.07.2021 wurden zwischen mehreren verdienten Stones-Club-Mitgliedern ausgewählt.

Einstimmig hat das Stones-Club-Präsidium sich darauf verständigt, in einem in Zukunft zu gestaltenden Festakt dem Stones-Club-Mitglied Gerd Bougé (http://www.stones-club-aachen.de/?s=gerd+boug%C3%A9)

 

(Die Arcivfotos des Stones-Clubs zeigen Gerd Bougé in Aktion.)

die STONES-CLUB-EHRENMITGLIEDSCHAFT zu übertragen.

Die Verdienste, die Gerd Bouge für den Stones-Club erworben hat, sind vielfältiger Natur.

Mehr als 11 Stones-Club-Veranstaltungen im seinerzeitigen BISTRO „KIEK IN“, im Bürgerhaus zu Büsbach und im großen Saal des Jugendheims in Münsterbusch, Aktivitäten gegen das totale Rauchverbot in NRW, die unser Stones-Club gemeinsam mit der INITITATIVE GEGEN DAS TOTALE RAUCHVERBOT IN NRW maßgeblich mitgetragen hat, Pressemitteilungen, Foto-Shootings und vieles andere mehr sprechen hier eine eindeutige Sprache.

Eine ausführliche Würdigung der Aktivitäten des Gerd für den Stones-Club wird sowohl in einem künftigen Sonderbeitrag auf unserer Homepag, bei einer kommenden Medienkonferenz und in der LAUDATIO bei der Urkundenüberreichung

                                         

(Eine ähnliche, dann mit Namen, Datum, Stempel und Unterschriften versehene Urkunde wird zu einem noch zu bestimmenden Zeitpunkt festlich an Gerd verliehen werden.)

in einem Festakt folgen.

Erst einmal gilt es, die Flut-Opfer Gerd Bougé & Rosie Fischer beim Wiederaufbau ihrer Gaststätten finanziell zu unterstützen.

 

(Die Eigenfotos zeigen die durch die Flukatastorophe zerstörten Gaststätten von Gerd Bougé und Rosie Fischer.)

HELFT BITTE MIT!

Das Spendenkonto lautet:

Kennwort „FLUT“

IBAN-NUMMER: DE 39 3905 0000 1071 3507 20

(Konto-Inhaber Rosie Fischer)

Mehr dazu nach dem Klick auf den hier stehenden Link:

> http://www.stones-club-aachen.de/2021/07/24/das-fluthilfe-konto-fuer-unsere-von-der-flut-betroffenen-stones-club-mitglieder-in-stolberg-ist-eingerichtet-bitte-helft-und-spendet/ !

Allen Club-Mitgliedern, die bis dato bereits gespendet haben, gilt ein GROSSES DANKESCHÖN des Club-Präsidiums.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Das Stones-Club-Präsidium hat den einstimmigen Beschluss gefasst, unserem langjährigen Stones-Club-Mitglied GERD BOUGÉ die EHRENMITGLIEDSCHAFT anzutragen!

  1. Petra Brauer sagt:

    Hallo Manni,
    das Präsidium hat mit Gerd eine gute Entscheidung getroffen. Bei sehr vielen Veranstaltungen, die der Club bei und mit Gerd durchgeführt hat, war ich zugegen. An den vierten Hota-Ball habe ich noch ganz tolle Erinnerungen.
    Sollte es dem Club gelingen, eine coronafreie Verleihungsmucke durchzuführen, würde ich ganz gerne zugegen sein.
    Liebe Grüße
    Petra Brauer

  2. Christian Edelbauer sagt:

    Lieber Manni Engelhardt, liebe Präsidiumsmitglieder,
    es ist davon auszugehen, dass ihr mit dem lieben Gerd Bougé eine gute Wahl getroffen habt.
    Allerdings hätte es auch ein verdientes weibliches Club-Mitglied sein können, da es sich bei dem Ehrenmitglied um die Nachfolge der Kathi handelt.
    In unserem Club gibt es mit Sicherheit auch tolle Frauen, die eine Ehrenmitgliedschaft verdient hätten.
    Es ist von mir lediglich eine kleine und liebgemeinte Anmerkung für künftige Entscheidungen.
    Mit lieben und herzlichen Grüßen
    Christian Edelbauer

  3. Manni Engelhardt sagt:

    Hallo Christian,
    besten Dank sage ich als Stones-Club-Manager für Deine Anregungen und Überlegungen. Diesbezüglich kann ich Dich beruhigen. Wir haben auch verdiente weibliche Club-Mitglieder in die engere Wahl zur Schließung der Vakanz bei der III. Ehrenmitgliedschaft gebracht.
    Was aber nach der Diskussion bei der Beschlussfassung ausschlaggebend gewesen ist, war nicht die Priorisierung einer Frau, weil sie eben Frau ist. Ausschlaggebend waren die Verdienste, die die Leute, die in die engere Wahl kamen, tatsächlich für den Stones-Club erworben haben. Und Gerd Bougé lag da zweifelsohne mit seinen Verdiensten weit vor allen, die vorgeschlagen worden ware. Selbst prominente Stones-Club-Mitglieder konnten hier nicht mithalten.
    Und die Einführung einer „Frauenquote“ halten wir für unseren Stones-Club nicht für erforderlich.
    Mit bester Empfehlung und stonigen Grüßen
    Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

  4. Hedi Galber sagt:

    Hallo Manni, hallo Stones-Clubpräsidium,
    auch ich würde die Einführung einer Frauenquote bei Beschlüssen des Stones-Clubpräsidiums und bei der Bestellung von Stones-Club-Ehrenmitgliedern für unangemessen halten.
    Ob Mann oder Frau, die Leistung und der Einsatz für den Club waren und sollen Maßstäbe für Belohnungen und bei der Vergabe von Positionen bleiben. Die Genderisierung ist eine aus meiner Sicht nicht nur in unserem Stones-Club überflüssige Sache.
    Mit stonigen/herzlichen Grüßen
    eure
    Hedwig („Hedi“) Galber (Stonesfan & Clubmitglied)

Schreibe einen Kommentar zu Petra Brauer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.