Im Februar 1976 gaben THE ROLLING STONES in München vor internationaler Presse bekannt, dass Ronnie Wood nun Bandmitglied sei! Das ist jetzt 45 Jahre her und einen Erinnerungsbeitrag für uns wert!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

in diesem Monat Februar 2021 ist es exakt 45 Jahre her, dass die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums eine epochale Bekanntmachung tätigten.

Exakt am 05. Februar 1976 gab es eine offizielle Aufnahme-Erklärung der ROLLING STONES vor internationaler Presse in München darüber, dass Ronnie Wood (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ronnie+wood) nun Mitglied der Band geworden sei.

Bei dieser Medienkonferenz gab es dann auch das erste offizielle Gruppenfoto mit Ronnie Wood in den Münchener Musicland Studios, wo die Stones ihr nächstes Album „Black and Blue“ einspielten.

Dieser Tatsache hatten wir bereits in einem Beitrag mit Datum vom 19.12.2011 Rechnung getragen, den Ihr durch das Anklicken des nachstehenden Links aufrufen und nachlesen könnt.

http://www.stones-club-aachen.de/2011/12/19/eintritt-von-ron-wood-bei-den-stones/ !

Der 45. Jahrestag dieses Ereignisses muss uns aber kurz vor dem 60. Band- & Bühnengeburtstag der Jungs in 2022 heute einen ERINNERUNGSBEITRAG wert sein!

(Foto aus https://www.rockantenne.de/musik/specials/ronnie-wood-portraet)

Wie stand es bereits im Jahr 2020 noch bei der

                      Datei:Rock Antenne Logo 2017.svg – Wikipedia

zu lesen:

Ronnie Wood: Der „Schlichter“ der Rolling Stones im Porträt

09.11.2020 | Fakten & Portraits

Seit über 40 Jahren ist er „der Neue“ bei The Rolling Stones und hat sich seitdem mehr als verdient gemacht – unter anderem, weil er die beiden Streithähne Richards und Jagger in den Griff bekommt.

Ihm wurde einst vorhergesagt, der nächste Keith Richards zu werden - nun spielt er mit ihm in derselben Band: Ronnie Wood!

Aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen am Stadtrand von London, machte Ron Wood schon früh musikalisch auf sich aufmerksam.

Als Mitglied der Gruppe The Birds sagten ihm die Kritiker eine ähnliche Karriere wie The Who und The Kinks voraus – doch ein großer Hit wollte ihnen nicht gelingen. Erst mit der Jeff Beck Group klappte es mit dem Durchbruch – der aber leider nur von kurzer Dauer war. 1969 löste sich die Band zum ersten Mal auf. 

Doch hier lag der Schlüssel zum Erfolg für Ron Wood. Mit Rod Stewart, der ebenfalls Mitglied der Jeff Beck Group war, gründete er The Faces und rockte los. Es war, als ob Stewart und Wood das neue Traumduo der Musikwelt waren – vielleicht ist es Zufall, dass die Medien sie als die neuen Mick Jagger und Keith Richards beschrieben.

Eben jene wurden auf Ronnie Wood aufmerksam, als Mick Taylor seinen Posten bei den Stones räumte. Am 01. Juni 1975 – also an seinem 28. Geburtstag – spielte Wood sein erstes Konzert für The Rolling Stones. Was zunächst nur als Übergangslösung angedacht war, erwies sich schnell als großartiger Erfolg. Die Fans waren begeistert und so wurde Ron als festes Bandmitglied verpflichtet. Doch leider machte ihm sein jahrelanger Alkohol- und Drogenkonsum zu schaffen.

Ronnie geriet immer mehr in den Hintergrund – Keith Richards wurde nach und nach der Lead-Gitarrist der Stones. Der Rausch begleitete ihn eine lange Zeit – laut eigener Aussage hat er 2003 zum ersten Mal ein Stones-Konzert nüchtern gespielt – doch seit 2011 gilt er als clean. Mit seiner Rolle „im Schatten von Keith Richards“ hat er sich arrangiert und ist ein wahnsinnig wichtiges Mitglied der Stones geworden. So ist Ron Wood angeblich der Einzige, der die beiden Streithähne Jagger und Richards in Schach halten und vermitteln kann.

Eine gehörige Leistung, die man nach über 55 Jahren Bandgeschichte gar nicht genug würdigen kann. Mögen es noch ein paar mehr werden, zusammen mit Ronnie Wood!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den kompletten Beitrag direkt auf der Homepage von

Ronnie geriet immer mehr in den Hintergrund – Keith Richards wurde nach und nach der Lead-Gitarrist der Stones. Der Rausch begleitete ihn eine lange Zeit – laut eigener Aussage hat er 2003 zum ersten Mal ein Stones-Konzert nüchtern gespielt – doch seit 2011 gilt er als clean. Mit seiner Rolle „im Schatten von Keith Richards“ hat er sich arrangiert und ist ein wahnsinnig wichtiges Mitglied der Stones geworden. So ist Ron Wood angeblich der Einzige, der die beiden Streithähne Jagger und Richards in Schach halten und vermitteln kann.

Eine gehörige Leistung, die man nach über 55 Jahren Bandgeschichte gar nicht genug würdigen kann. Mögen es noch ein paar mehr werden, zusammen mit Ronnie Wood!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch das Anklicken des hier stehenden Links könnt Ihr den kompletten Beitrag direkt auf der Homepage von Datei:Rock Antenne Logo 2017.svg – Wikipedia lesen.

> https://www.rockantenne.de/musik/specials/ronnie-wood-portraet !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Rolling Stones mit Ronnie Wood – On Tour With The Stones In 1976 – Radio Broadcast 1976

Wir alle können uns Ronnie Wood heute bei THE ROLLING STONS nicht mehr wegdenken. Er gehört mehr als dazu und ist ein wichtiger und mittragender Teil der  Band!

Daran möchten wir im 45. Jahr seiner offiziellen Bandmitgliedschaft erinnern.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Im Februar 1976 gaben THE ROLLING STONES in München vor internationaler Presse bekannt, dass Ronnie Wood nun Bandmitglied sei! Das ist jetzt 45 Jahre her und einen Erinnerungsbeitrag für uns wert!

  1. Conny Werker sagt:

    Hey Manni,

    mir gefällt die Erinnerung an die damalige Bekanntgabe der Stones, die Ron Wood vor internationaler Presse in München offiziell als neues Bandmitglied vorstellten. Und Rod Stewart hat es sicherlich geschmerzt. 2013 berichteten die Medien darüber, dass Rod 2015 wieder mit seiner alten Band The Faces auf der Bühne stehen wollte. Sein Sekretariat habe bereits mit dem Büro von Ron Wood Kontakt aufgenommen, so Stewart damals in der Presse. Hier der Link zum „Rolling Stone“: https://www.rollingstone.de/the-faces-und-rod-stewart-reunion-im-jahr-2015-362025/ !

    Als Gastmusiker könnte ich mir das vorstellen. Aber als festes Bandmitglied, da sage ich Nein.

    Denn Ron Wood bleibt den Stones treu bis zum Tode, da bin ich mir vollkommen sicher!

    Keep on rocking
    Conny Werker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.