Unsere Stones-Club-Mitglieder Ulli & Dieter Lösch haben uns eine vorweihnachtliche ROLLING STONES-BOTSCHAFT zukommen lassen!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unsere Stones-Club-Mitglieder Dieter & Ulli Lösch (http://www.stones-club-aachen.de/?s=dieter+und+ulli+l%C3%B6sch)

(Das Stones-Club-Archiv-Foto zeigt von links nach rechts Heinrich Sous, Ulli Lösch und Dieter Lösch vor dem bei MERCEDES SIEBERTZ geparkten Stones-Truck von Jens & Ramona Nößler anläßlich des STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUMS.)

aus dem schönen Ansbach haben uns eine vorweihnachtliche ROLLING STONES-BOTSCHAFT zukommen lassen.

Karte von Ansbach 

 (Das Foto aus https://www.br.de/ Stadtansichten zeigt Ansbach.)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Sie schreiben:

Hallo Manni,

diese leckeren Stones Kekse hat mir Ulli gebacken und ich werde sie mir heute abend bei Tee mit Rum so richtig schmecken lassen.

Liebe Grüße an den gesamten Stones-Club. Wir denken immer wieder an euch.

Bleibt uns alle schön gesund.

Und wir hoffen auf ein Wiedersehen mit euch allen im Jahr 2021!

Liebe und stonige Grüße

eure

Ulli & Dieter Lösch.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wir senden die herzlichsten Grüße und Wünsche nach Ansbach zurück!

Und welchem Stones-Fan läuft beim Anblick dieser herrlichen Kekse nicht das Wasser im Munde zusammen?

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Unsere Stones-Club-Mitglieder Ulli & Dieter Lösch haben uns eine vorweihnachtliche ROLLING STONES-BOTSCHAFT zukommen lassen!

  1. Susanne Puppe sagt:

    Liebe Ulli Lösch,

    bei meinem allmorgendlichen Blick auf die Webseite unseres Clubs entdeckte ich euren vorweihnachtlichen Beitrag, den ein wunderschönes Fotos von selbstgebackenen Zungenplätzchen zierte.

    Und wenn sie deinem Mann Dieter munden, dann macht mich das neugierig. Vielleicht teilst du uns ja das Rezept für dieses Gebäck mit, damit wir Stonesclubmitglieder es für die Festtage nachbacken können? 🙂 🙂 🙂

    Stonigen Gruß
    Susanne Puppe

    • Ulli Lösch sagt:

      Liebe Susanne,
      freut mich, dass dir die Plätzchen gefallen. Der Teig ist einfacher Teig für Butterplätzchen. Für die Zunge habe ich eine von einem Poster abgepaust und auf Pappe übertragen, dann mit einem Messer ausgeschnitten und gebacken. Danach brauchst du etwas Geduld. Du musst Puderzucker mit verschiedenen Lebensmittelfarben mischen und dann bemalen. Is a bissl a gebaatz. Mach die Schablone nicht zu klein. Ich wünsch dir viel Spaß beim Backen.
      Kannst ja mal Bescheid geben wie sie geworden sind.
      Ich wünsch euch allen ein schönes Weihnachtsfest. Passt auf euch auf und bleibt gesund. Sehen uns hoffentlich nächstes Jahr.
      Ulli Lösch

  2. Susanne Puppe sagt:

    Hallo liebe Ulli Lösch,

    allerherzlichsten Dank für das Rezept über die wunderbaren Stones-Weihnachtsplätzchen.
    Ich habe zwei Rezepte dazu benutzt, um deine tollen Plätzchen am Freitag nachzubacken.

    Das erste Rezept folgte deinem Vorschlag „einfacher Teig für Butterplätzchen“.
    Dazu nahm ich 125 g kalte Butter, 200 g Mehl (Type 405), 100 g Zucker, 1 Päckchen Dr. Oetker Vanillezucker und  1 Ei.
    Das Gebäck wurde gut, aber nicht so, wie ich es von meinem 1-2-3-Teig in der Konsitenz gewöhnt bin.

    Also versuchte ich es am Samstag noch einmal mit meiner persönlichen Teigrezeptur:
    300 g Mehl (Typ 550), 200 g Butter kalt, 100 g Staubzucker, 2 Eier und eine Prise Salz und etwas gemahlene Bourbon-Vanille (keinen Vanillezucker).

    Beiden Plätzchenarten gab ich bei 175 °C (Ober-/Unterhitze) 20 Minuten Backzeit in den Backofen.
    Gelungen waren sie beide. Meine Stones-Zungenschablone habe ich für beide Varianten auf eine Größe von 11 Millimeter angelegt, bei einer Dicke von 5 Millimeter Teig.
    Mit der Färbung tat ich mich nicht schwer. Ich habe Glucose von Dr. Oetker mit drei Lebensmittelfarben vermischt und zeitversetzt aufgestrichen.
    Meine Nichte Mia war denn nach Fertigstellung der Probierengel. Frank und frei hat die Neunjährige die Plätzchen nach meinem 1-2-3-Rezept als sehr gut und nach deinem Teig für Butterplätzchen als gut bezeichnet. Ein Nachteil ist sicherlich, dass ich die Plätzchen nicht für einige Tage in eine Blechdose lagern konnte. Danach wird ja jedes Weihnachtsplätzchen mürber.

    Liebe Ulli, herzlichen Dank sage ich Dir für Deine Anregungen. Für Stones-Fans, die gleichzeitig Freundinnen und  Freunde von Weihnachtsgebäck sind,  empfehle ich den Rolling Stones-Zungen-Nachbau. Und was nach meiner Meinung nicht fehlen darf, ist für Erwachsene beim Verzehr die Abrunden mit heißem Rum-Tee als Getränk, wie es dein Mann mag. Für Kinder empfiehlt sich eine heisse Tasse Schockolade, wie sie Mia beim Verzehr trank.

    Wünsche dir, deinem Mann und allen Club-Mitgliedern trotz Corona ein schönes Weihnachtsfest 2020 und einen GUTEN RUTSCH in das NEUE JAHR…

    Susanne Puppe

  3. Ulrike Lösch sagt:

    Hallo Susanne,
    hier kommt der 3. Antwortversuch. Irgendwas klappt da nicht. Freut mich , dass deine Zungen so schön geworden sind. Ein Foto davon wäre schön. 🙂
    Ich wünsche dir, deiner Familie und allen Club-Mitgliedern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    LG, Ulli Lösch aus dem schönen Ansbach

  4. Susanne Puppe sagt:

    Hallo Ulli,
    ich danke dir für deine lieben Wünsche zum Weihnachtsfest. Ich hatte versucht, meinen Kommentar mit einem Foto zu unterlegen. Das lässt sich aber scheinbar nicht machen, weshalb auch immer?
    Zwischenzeitlich sind die Plätzchen alle, und das Foto auf meinem Handy ist gelöscht.
    Vielleicht klappt es ja nächstes mal? 🙂
    Die Stoneszungenplätzchen werde ich auf jeden Fall noch einmal backen.
    LG
    Susanne

  5. Manni Engelhardt sagt:

    Liebe Susi,
    in den Kommentarspalten ist für User/Innen keine Möglichkeit geboten, Fotos oder Videos zu posten, allenfalls als anklickbare Links, die dann nach den Mausklicks zu Fotos oder Videos führen. Du hättest Deinen Kommentar bei mir per E-Mail nebst Foto-Anhang als Beitrag deklarieren können. Dann hätte ich den Beitrag mit Deinem Foto versehen komplett direkt auf die Homepage eingestellt.
    Vielleicht machst Du das ja bei der nächsten Stones-Backaktion? 🙂 🙂
    Stonigen und lieben Gruß und das beste zu den Festtagen wünschend
    Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.