Der ROLLING STONE titelte jüngst: „Keith Reichards pflegte während des Lockdowns seinen Garten“!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

selbst in diesen trüben Corona-Tagen (www.stones-club-aachen.de/?s=corona) sorgt die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums immer wieder für Schlagzeilen.

Heute haben wir wieder einmal einen recht aktuellen Beitrag über den Leadgitarristen der ROLLING STONES, nämlich über Keith Richards (http://www.stones-club-aachen.de/?s=keith+richards) gepostet.

Unser Stones-Club-Partner-Musikmagazin hat jüngst den nachstehenden Beitrag über ihn veröffentlicht und nimmt dabei Bezug auf ein Gespräch des Keith mit dem Magazin!

 

Rolling Stones: Keith Reichards pflegte während des Lockdowns seinen Garten

von

Keith Richards will weiter machen, so lange es geht. Dafür tut er auch einiges für seine Gesundheit.Keith Richards will weiter machen, so lange es geht. Dafür tut er auch einiges für seine Gesundheit.

Keith Richards entdeckte währen der Pandemie das Gärtnern für sich. Foto: Getty Images, Kevin Winter. All rights reserved.

Um seine unerwartete Freizeit während des Lockdowns zu füllen, begab sich Keith Richards auf die Suche nach einem neuen Hobby. Schließlich entdeckte er das Gärtnern für sich – und fand sich plötzlich in einem ganz normalen Leben wieder.

Wer hätte das gedacht: Nach einem nicht enden wollenden Rockstar-Leben, geht der Rolling-Stones-Guitarist plötzlich in einer ganz normalen Tätigkeit auf. Bei der Suche nach Beschäftigung sei Richards wohl in seinen Garten gegangen und hätte plötzlich Lust bekommen, sich um ihn zu kümmern. In einem Gespräch mit dem „Goldmine Magazine“ berichtete Richards: „Ich habe den ganzen Sommer damit verbracht meinen Garten zu lieben und sogar ein bisschen zu Gärtnern. Ich habe mich um das Gemüse gekümmert und so. Ich bin in einem ganz normalen Leben angekommen – was für mich ziemlich anormal ist“

In dem Interview berichtet Keith Richards, der sich erst kürzlich von Alkohol und Zigaretten losgesagt hatte, wie er die Zeit des Lockdowns mit seiner Frau Patti Hansen verbrachte: „Wir haben uns im Grunde versteckt. Die Familie und ein paar Freunde von uns, weil wir ja in einer Blase bleiben mussten […] Wir waren ab und zu in Restaurants, wo man draußen sitzen konnte aber da es jetzt zu kalt ist, essen wir drinnen. Gottseidank ist meine Frau eine gute Köchin, Gott beschütze sie.“

Bezüglich des bald anstehenden 60. Jubiläums der Rolling Stones hatte Keith Richards in einem Gespräch mit BBC News scherzend gemeint, er würde vielleicht zur Feier des Tages einen neuen Rollstuhl bekommen. Das Jubiläum steht im Jahr 2022 an, da sich die Rolling Stones 1962 gründeten.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nach dem Anklicken des nachstehenden Links könnt Ihr den Beitrag direkt auf der Homepage des   lesen.

> https://www.rollingstone.de/rolling-stones-keith-reichards-pflegte-waehrend-des-lockdowns-seinen-garten-2111417/ !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Keith Richards ist immer wieder für eine Rolling Stones-Schlagzeile gut! Und bei anhaltendem Lockdown bleibt nur zu hoffen, dass der Garten groß genug ist.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der ROLLING STONE titelte jüngst: „Keith Reichards pflegte während des Lockdowns seinen Garten“!

  1. Uschi Wenk sagt:

    Lieber Manni Engelhardt,
    ich frage mich die ganze Zeit, ob Keef in seinem Garten auch und besonders Hanf anbaut? Die Cannabis Legalisierung in UK soll ja beschlossene Sache sein oder werden, wie es im THC.GUIDE zu lesen steht.
    https://www.thc.guide/cannabis-legalisierung-in-uk-bereits-beschlossene-sache-1825/
    🙂 🙂
    Aber Keef würde seinen Hanfanbau nur für medizinische Zwecke betreiben, versteht sich. 🙂 🙂 🙂
    Uschi Wenk
    Stones- & Keith-Fan ❤ ❤

  2. Christian Edelbauer sagt:

    Liebe Uschi Wenk,
    dein erfrischender Satirekommentar passt nach meiner Meinung wunderbar zum Beitrag.
    Keith sagt in dem Beitrag ja wörtlich: „Gottseidank ist meine Frau eine gute Köchin, Gott beschütze sie.“
    Das gibt für schelmische Stoner weiteren Anlaß zu Spekulationen. Die könnten ja beispielsweise die Frage daran anknüpfen, ob Patti aus seinen Gartenprodukten leckere „Glückskekse“ für ihn backt? 🙂 🙂
    In der Vorweihnachtszeit würde es sich ja geradezu empfehlen, diese in Engelsform zu backen. 🙂 🙂
    Aber Patti Hansen weiß sicherlich besser als wir alle, was für ihren Ehemann gut ist. 🙂 🙂
    In diesem Sinne mit lieben Grüßen und mit dem Schalk im Nacken…
    Christian Edelbauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.