Interview mit Ernst Hofacker über sein aktuellstes Stones-Buch unter dem Titel „ROLLING STONES FÜR KLUGSCHEISSER“!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
unser Beitrag vom 02.10.2020 über den Buch-Tipp, den uns unser Stones-Club-Mitglied Anke Restorff (http://www.stones-club-aachen.de/?s=anke+restorff)gegeben hat (Ernst Hofackers Buch „ROLLING STONES FÜR KLUGSCHEISSER“) ist auf sehr breite Resonanz gestoßen. Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch diesen Beitrag auf.
 
 
 
Sowohl der KLARTEXT VERLAG als auch der Buchautor selbst sind jetzt noch einmal auf uns zugekommen.
 
Ernst Hofacker, 60 aus München
 
Der Buchautor hat dies sogleich auch in einem von unserem Stones-Club-Manager geführten Interview getan, das wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet haben.
 
                                 
 
Vorname:                                  Ernst
 
Familienname:                       Hofacker
 
Alter: 63
 
Buchautor seit 2008
 
Frage: Was fasziniert Sie als Buchautor so an dem Thema THE ROLLING STONES?
 
Ernst Hofacker: Sie waren meine erste Lieblingsband und sind es bis heute. Gleichzeitig aber sind sie ein einzigartiges Kulturphänomen und schon deshalb für jeden Musikjournalisten ein spannendes Thema.
 
Frage: Haben Sie sich persönlich mit den Stones unterhalten und wenn ja, wie oft und wo?
 
Ernst Hofacker: Ich habe einmal mit Keith Richards in New York ein einstündiges Gespräch geführt und darüber hinaus die Band im Laufe der Jahre bei zwei, drei Roundtable-Gesprächen erlebt.
 
Frage: Sind Sie ein Stones-Fan und wenn ja, seit wann?
 
Ernst Hofacker: Ja, das bin ich seit etwa 1969/70. Heute allerdings würde ich das nicht mehr als Fantum bezeichnen, sondern als professionelles Interesse.
 
Frage: Haben Sie auch Konzerte der Rolling Stones besucht und wenn ja wo und wann?
 
Ernst Hofacker: Ich hab sie nicht gezählt, aber seit der 1976er-Europatournee habe ich auf jeder Tournee mindestens ein Konzert gesehen. Highlights waren die Show 2003 im Circus Krone, München, sowie der Auftritt 1995 im alten Londoner Wembley Stadion.
 
Frage: Wieviele Stones-Bücher haben Sie geschrieben?
 
Ernst Hofacker: Inzwischen sind es drei:
„Rolling Stones für Klugscheißer“ (2020, Klartext Verlag),
„100 Seiten Rolling Stones“ (2018, Reclam) und
„Confessin’ the Blues“ (2008/2013, Bosworth Verlag).
 
Frage: Wie sind Sie auf den Titel ihres Buchs „Rolling Stones für Klugscheißer“
gekommen?
 
Ernst Hofacker: Das war nicht meine Idee. Der Klartext Verlag publiziert eine Buchreihe unter dem Titel „… für Klugscheißer“.
 
Frage: Ein sehr bekanntes Werk, das Sie veröffentlicht haben und das jeder Stones- Hardcore-Fan kennt, ist das Buch unter dem Titel „Rolling Stones – Confessin` the Blues: Die Musik der Rolling Stones 1963-2010“. Worin liegt der inhaltliche Unterschied zwischen diesem Buch und dem aktuellen unter dem Titel „Rolling Stones für Klugscheißer“?
 
Ernst Hofacker: „Rolling Stones für Klugscheißer“ ist nicht wie „Confessin’ the Blues“ eine Komplett- Werkschau mit enzyklopädischem Anspruch. Das „Klugscheißer“-Buch ist eher etwas für den leichten Genuss. Darin werden ein paar Missverständnisse, Legenden und Unwahrheiten zurechtgerückt, die im Zusammenhang mit den Stones schon lange unterwegs sind. Außerdem erzählt der Band ein paar interessante Geschichten, die der eine oder andere Fan sicherlich noch nicht kennt. Und all das geschieht natürlich augenzwinkernd und im angenehmen Plauderton. „Confessin’ the Blues“ dagegen stellt nicht nur sämtliche bislang offiziell veröffentlichten Stones-Songs (inkl. Coverversionen) und deren Hintergrund vor, sondern analysiert darüber hinaus auch jedes einzelne Studioalbum, alle Singles, alle Livealben und alle Filme in eigenen Kapiteln. Die letzte überarbeitete Auflage von „Confessin’ the Blues“ erschien 2013. Sollte die Band wie angekündigt noch ein neues, womöglich letztes Studioalbum veröffentlichen, plane ich eine weitere gründlich überarbeitete und aktualisierte Neuausgabe des Buches, die dann tatsächlich das komplette Werk der Band beinhalten soll.
 
Frage: Würden Sie zur gegeben Zeit auch eine Lesung dieses Buchs vor Stones-Fans
machen?
 
Ernst Hofacker: Klar, warum nicht?
 
Frage: Kennen Sie unseren Stones-Club (www.stones-club-aachen), der weltweit der größte seiner unkommerziellen Art ist?
 
Ernst Hofacker: Ich bin im Netz schon oft drüber gestolpert und stöbere gelegentlich im Online-Forum.
 
Frage: Kennen Sie das Rolling Stones-Museum unseres Stones-Club-Ehrenmitglieds Ulli Schröder, dem Vernissage-Manager des Ronnie Wood in Lüchow?
 
Ernst Hofacker: Ich war noch nicht da, habe aber schon einmal mit Ulli Schröder Kontakt gehabt, um über eine eventuelle Aufnahme meiner Bücher in sein Shop-Sortiment zu sprechen.
 
Frage: Würden Sie auch im Rolling Stones-Museum in Lüchow persönlich Ihr Buch präsentieren und signieren?
 
Ernst Hofacker: Sehr gerne!
 
Frage: Was würden Sie uns und allen Stones-Fans ausserhalb unserer Fragestellungen noch sagen wollen?
 
Ernst Hofacker: Bleibt gesund und nutzt diese sonderbaren Zeiten, um Musik zu hören – sie heilt!
 
Herr Hofacker, wir danken Ihnen herzlich für dieses Interview.
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Und hier kommen die Angaben des Verlags:

KLARTEXT VERLAG
Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG
Jakob-Funke-Platz 1
45127 Essen
Tel.: +49 (0)201/804-8239
 
 
 
 
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nach dem Klick auf den hier stehenden Link könnt Ihr die Bestellung des Buchs gleich für 14,95 Euro inklusive Mehrwertsteuer zuzüglich Versendungskosten gleich aufgeben.
Wie der KLATEXT-VERLAG mitgeteilt hat, wird das Buch innerhalb Deutschlands versandkostenfrei geliefert!
 
 
Das Buch ist für alle Stones-Fans, die es noch nicht besitzen, ein MUSS!
 
Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager–
 
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.