Aus gegebenem Anlass führten wir ein Interview mit unserem Stones-Club-Mitglied Volker Clasani!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
aufgrund des ROLLING STONES-PROJEKTS, das unser Stones-Club-Mitglied Volker Clasani (http://www.stones-club-aachen.de/?s=volker+clasani) plant und worin er unseren Stones-Club eingebunden hat, führten wir mit ihm ein Interview.
 
Darin geht Volker u.a. auf diese Projektierung ein. Wir haben des komplette Interview, das der Stones-Club-Manager mit ihm führte, nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.
 
Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-
 
(Familienaufnahme des Volker zeigt drei von vier Familienmitgliedern. Die erste von links ist seine Lebensgefährtin Yesim.)
 

******************************************************

                  

Vorab einige Fragen und Antworten zur Person:
 
Vorname:  Volker und meine Lebensgefährtin heißt Yesim;
 
Familienname: Clasani und der Familienname meiner Lebensgefährtin lautet  Akhavuz;
 
Wir leben in einer Lebensgemeinschaft zusammen.
 
Alter:  62 Jahre;
 
Beruf: Kaufmann;
 
Stones-Fan seit 1969;
 
Frage: Wie und wodurch bist Du Stones-Fan geworden?
 
Volker: Durch beständiges Radiohören wurde ich auf die Band aufmerksam. Mein Interesse wurde geweckt und so wurde ich dann zu einem großen Stones-Fan.
 
Frage: Was fasziniert Dich an THE ROLLING STONES?
 
Volker: Um es dierekt zu sagen, mich fasziniert an dieser Band einfach ALLES! Besonders faszinierend für mich ist aber die Langlebigkeit der Stones. Ich bin davon überzeugt, dass sie auch in ferner Zukunft wie Götter verehrt werden und das von Milliarden Menschen. Es gibt die Sonne, den Mond, die Erde und die Rolling Stones, sie sind das Salz der Erde.
 
Frage: Wieviele Stones-Konzerte hast Du bis dato besucht und welche Konzerte hast Du als besonders toll empfunden?
 
Volker: Es waren genau 46 Konzerte, die ich allesamt toll gefunden habe. Ich möchte keines davon mehr missen wollen.
 
Frage: Was sind die drei wichtigsten Lieblingsssongs der ROLLING STONES für Dich?
 
Volker: Meine absolute Lieblingssongs der Rolling Stones sind „Satisfaction“, „Jumping Jack Flash“ und „Brown Sugar“!
 
Frage: Kennst Du unser Stones-Club-Ehrenmitglied Ulli Schröder und hast Du dessen STONES-FAN-MUSEUM schon einmal besucht?
 
Volker: Ja, ich war schon bei Ulli anlässlich eines Konzertes der „The Stonez“ (http://stonez.at/) im tollen Stones-Fan-Museum. Die Band war im Übrigen SUPER.
 

Frage: Wie bist Du auf unseren Stones-Club gestoßen und weshalb bist Du Mitglied unseres Clubs geworden?
 
Volker: Ich hatte den Rolling-Stones-Club – und somit Euch – schon seit Jahren in meinem Stones-Visier. Und da ich finde, dass sich die Stones-Fans als solche organisieren sollten, war der Eintritt in den Club die daraus resultierende Konsequenz.  
 
Frage: Du hast ja, wie Du uns mitgeteilt hast, ein MEGA-STONES-PROJEKT vor. Kannst Du uns Deine Projektvorstellung beschreiben?
 
Volker: Ein Cafe, das eine Anbindung an eine Dauerausstellung  des Rolling-Stones Club Aachen in der Stones-Club-Zweigstelle Heringen haben soll. Es ist ein Projekt, das in Zukunft noch intensiver beschrieben wird.
 
Frage: Welchen Ort (Location) hast Du dafür in das Auge gefasst?
 
Volker: In Heringen/Werra wird der Standort des Projekts sein, das etwa 500 qm Fläche alleine für den Stones-Club beanspruchen wird.
 
Frage: Wieviele Stones-Objekte wirst Du wohl dort unterbringen können/wollen?
 
Volker: Ich hoffe alle, denn es werden von Woche zu Woche und von Monat zu Monat immer mehr.
 
Frage: Um welche besonderen Stones-Raritäten handelt es sich dabei, kannst Du uns da so ca. 10 Stück exemplarisch benennen?
 
Volker: 1 Flipper von Stern BJ 2012, 1 Flipper von Bally BJ 1969, die alle restauriert sind und prima funktionieren. Desweiteren sind das 2 Gitarren von Fender und 1 von Gretsch. Ausserdem ein Schlagzeug (komlett nach Charlie Watts), 168 T-Shirts, 16 Platten (GOLDENE und PLATIN) und sehr, sehr seltene Konzert-Poster. Aber auch Hunderte Schallplatten, 1 Bühnenkostüm des Mick Jagger und tausende weiterer Sachen könnte ich hier benennen, die ich gemeinsam mit meiner Frau gesammelt habe. Diese Sachen sind alle wohlverpackt und es würde Stunden dauern, sie allesamt aufzulisten.
 
Eine besonderes Highlight muss ellerdings hier noch erwähnt werden. im Dezember 2020 – Januar 2021 kommt ein Rolling Stones-Marionetten-Esamble mit Spielkreuze noch dazu. Die Marionetten lassen wir wir gerade speziell bauen. Sie werden als Unikate von einem Spezialisten gebaut und die hat bis dato noch niemand!
 
Frage: Du bist ja auf unseren Stones-Club mit der Bitte um Unterstützung des Projektes zugekommen. Wie hast Du die Reaktion unseres Clubs darauf empfunden?
 
Volker: Meine Frau und ich haben die absolut positive Resonanz des Stones-Clubs als ganz toll empfunden. Und diese positive Resonanz freut uns auch sehr.
 
Frage: Welche Zeitspanne hast Du avisiert. in der  das Projekt realisiert werden soll?
 
Volker: Zunächst ist ein Jahr Zweitspanne für die Projektierung avisiert. Das ist aber letztlich auch von der Entwicklung der CORONA-GESCHICHTE abhängig.
 
Frage: Welche Hilfestellung erwartest Du bereits heute schon von unserem Club für die Projektierung?
 
Volker: Ich bin kein Mensch, der etwas fordert oder erwartet. Meine Frau ist auch so eingestellt. Aber um die Hilfe des Stones-Clubs in unterstützender Hinsicht habe ich höflich gebeten. Und ich denke, das war der richtige Weg.
 
Frage: Wie steht Deine Familie diesem Projekt gegenüber?
 
Volker: Die gesamte Familie ist aus großer Liebe zu den Rolling Stones für diese Projektierung bereit. Alle Familienmitglieder machen also dabei mit.
 
Frage: Wie empfindest Du die augenblickliche Pandemielage, die dazu führt, dass nicht nur THE ROLLING STONES ihre Konzerte für die USA und für KANADA absagen mussten?
 
Volker: Dazu sage ich jetzt nur drei Worte: „Start me up“!
 
Frage: Würdes Du auch – wenn es erforderlich wäre – nach Aachen anreisen, um mit uns die Projektierung im Detail zu besprechen und zu planen?
 
Volker: Selbstverständlich komme ich gerne nach Aachen, um mit Euch die Dinge auch persölnlich zu besprechen. Das ist für mich keine Frage.
 
Frage: Was möchtest Du uns über diese von uns gestellten Interviewfragen hinaus noch mitteilen?
 
Volker: Ich war, bin und werde immer verückt nach den Stones bleiben. Sie sind die WAHREN GIGANTEN in der Galaxys. Alles andere läuft für mich unter ferner liefen.
 
Volker, wir danken Dir und Deiner Frau für dieses Interview ganz herzlich.
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hier noch einmal zwei Fotos des Volkers zum Appetitholen auf das, was mit Sicherheit unter Tausenden weiteren Artikeln der Realisierung des Projektes harrt.

 
                                                                                                                          
 
Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-
 
 
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, STONES-PROJEKT HERINGEN veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Aus gegebenem Anlass führten wir ein Interview mit unserem Stones-Club-Mitglied Volker Clasani!

  1. Harald Sojka sagt:

    Hallo Manni!
    Ich habe soeben Dein Interview mit Volher Clasani gelesen, Beim Lesen jeder Zeile merkt man, daß Volker für die Stones „brennt“. Ich wünsche dem lieben Volker „gutes Gelingen“ bei der Umsetzung der Pläne für das Rolling Stones-Museum!
    Stonige Grüße
    Harald Sojka

  2. Conny Werker sagt:

    Hallo lieber Manni, hallo lieber Volker,

    das wird ganz sicher ein supertolles Projekt. Ich drücke ganz fest meine Daumen dafür. Hoffen wir, dass die Coronasache bald ein endgültiger Fall für die Geschichtsbücher wird und aus dem realen Leben verschwindet. Sie wirkt sich meiner Meinung nach nur hemmend für das Projekt aus.
    Wie du es, lieber Volker im Interview sagst: „Start me up“!

    Keep on rocking

    Conny Werker

  3. Josi & Helmut Klein sagt:

    Hallo lieber Manni,

    da haben Du und Volker aber ein hochinteressantes Interview hinbekommen. Das ist ja Stonesleidenschaft pur, die Volker da durch seine Antworten beweist.

    Wir sind felsenfest davon überzeugt, dass dieses Projekt eine ganz große Nummer für sich werden wird. In Gedanken sind wir selbstverständlich immer dabei.

    Mit lieben Grüßen
    Josi & Helmut Klein

  4. Basti Heyden sagt:

    Auf dieses Stonesprojekt darf man nach diesem wunderbaren Interview gespannt blicken. Volker Clasani erweckt bei mir den Eindruck eines Stonesfans, der von den richtigen Visionen beseelt ist. Und seine Entscheidung, den supertollen Stonesclub dabei einzubinden, zeugt von einem guten Instinkt, denn Manni ist mir sowohl aus Gewerkschaftszeiten als auch aus Stonesclubzeiten als „Macher“ bekannt. Und der Club ist unter seiner Ägide zu dem großartigen Stonesfangebilde geworden, wie es sich heute in seinem Inneren und nach draussen – nicht nur über die fantastischen Webseite – darstellt und erfahren lässt.
    Ich bin mir jetzt schon sicher, dass dieses Projekt zur Freude der Stones und aller Stonesfans wachsen und gedeihen wird. Dazu wünsche ich dem Volker das Allerbeste.

    Basti Heyden

  5. Dieter Schönen sagt:

    Liebe Clubfans, liebe Stonesfans,

    da habt ihr euch ja in schwierigen und unsicheren Zeiten etwas Großes vorgenommen. Allerdings wenn ich das Interview mit Volker Clasani lese, so ziehe ich daraus den Schluss, dass er voller Enthusiasmus und Tatendrang ist. Und wenn alle Clubfans ihn tatkräftig unterstützen, wird die Sache rund werden. 🙂

    Ich drücke euch allen ganz fest die Daumen für ein gutes Gelingen.

    Dieter Schönen

    • Volker Clasani sagt:

      Hallo Dieter
      Danke für deinen Kommentar.
      Egal was passiert wir ziehen das durch, es kommen auch wieder bessere Zeiten.
      Die Rolling Stones geben uns Kraft alles zu überstehen.
      Es wird wundervoll werden zu Ehren unserer Stones
      Liebe Grüße Volker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.