Stones-Fan Willibert Witten berichtet darüber, wie ein Freund seines Bruders Charlie Watts in Aachen traf!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

mein Schulfreund, Stones-Fan und Stones-Ckub-Mitglied Willubert Witten (http://www.stones-club-aachen.de/?s=willibert+witten) hat mir am gestrigen Tag (20.04.2020) eine hochinteressante E-Mail nebst Anhang geschickt.

Diese betrifft eine nichtalltägliche Begegnung, die ein Freund seines Bruders Helmut Witten mit Charlie Watts (http://www.stones-club-aachen.de/?s=charlie+Watts) im November 2019 in Aachen hatte. Mehrfach haben wir ja bereits berichtet, dass Charlie manchmal in Aachen weilt, um Pferde zu kaufen.

Aber besser ist, wir lassen Willibert nachstehend zu Wort kommen. Vorab sagen wir dem Willibert aber ein herzliches Dankeschön für diese nette Story.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

(Foto aus https://www.udiscover-music.de/popkultur/charlie-watts-rolling-stones-shirley-ann)

******************************************************

Willibert Witten berichtet:

Hallo Manfred,
 
ich hoffe Dir geht es gut und bist noch bei bester Gesundheit. Ich denke mal irgendwann wird der ganze Corona-Spuk auch wieder vorbei sein.
Leider ist die altuelle US-Tour der Stones ja auch davon betroffen, ich habe schon gehofft, dass die anschließend in Europa auf Tour gehen, dann vielleicht im nächsten Jahr. Und damit bin ich auch schon beim Thema.
 
Wie ich jetzt erst erfahren habe, hat ein Bekannter von Helmut, ein Architekt mit Namen Joachim, Ende November 2019 mehr zufällig im Hotel Hampton, das liegt in Aachen an der Krefelder Straße, in der Hotellobby Charlie Watts mit seiner Frau getroffen.
 
Der Architekt hatte dort ein Meeting wegen des Baus eines Pflegeheims.
Er hat ihn wohl zunächst nicht so richtig wahrgenommen, er ist nicht gerade ein Stonesfan.
Aber nach kurzer Überlegung fiel ihm wohl ein dass die Frau von Charlie eine Araberpferdezucht in England betreibt und eine solche Schau fand gerade auf dem CHIO-Gelände stattfand.
 
Jedenfalls hat Joachim ihn spontan um ein Autogramm gebeten.
Das hat Charlie dann mit einem Lächeln auf der Planungsskizze, die Joachim gerade zur Hand hatte, gegeben.
Charlie war wohl schon für die Abreise mit Mantel und Hut ausgestattet.
 
Hört sich an wie eine „schöne Geschichte“,  ist aber wohl so gelaufen.
Das Autogramm auf der Planungsskizze schicke ich Dir im Anhang.
Vielleicht wußtest Du ja auch, dass Charlie Ende November in Aachen war.
Er war ja wohlschon mehrmals mit seiner Frau wegen der Pferde in Aachen.
Schöne Grüße aus Simmerath
 
Willibert
 
Und hier die Skizze mit Charlies Unterschrift:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Stones-Fan Willibert Witten berichtet darüber, wie ein Freund seines Bruders Charlie Watts in Aachen traf!

  1. Sally Kaltenbach sagt:

    Ich kenn auch einen , der ihn von Düsseldorfer Flughafen regelmäßig jedes Jahr zum Reittunier gefahren hat .
    Sally Kaltenbach

  2. Manni Engelhardt sagt:

    Ich selbst sollte CHARLIE in einem Aachener Hotel treffen. Das war vom Empfangschef so geplant. Befand mich aber zu diesem Zeitpunkt auf 40. Hochzeitstag in Trier und konnte somit den avisierten Termin nicht wahrnehmen. Meine Frau ging mir am 30. Hochzeitstag vor! 🙂
    Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.