Auch im Monat April 2020 gedenken wir Muddy Waters! Wir erinnern an seine Geburt, an sein Werk und an seinen Todestag!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

auch der Monat April 2020 ist für unseren ROLLING STONES-CLUB-AACHEN/STOLBERG wieder ein Gedächtnismonat für das größte Vorbild der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums.

Muddy Waters (http://www.stones-club-aachen.de/?s=muddy+waters  und https://de.wikipedia.org/wiki/Muddy_Waters), der „musikalische Ziehvater“ der ROLLING STONES wurde am 04. April 1913 in Issaquena County (US-Bundesstaat Mississippi) geboren und starb am 30. April 1983 in Westmont (Metropolregion Chicago).

Er wurde leider nur 70 Jahre alt!

Wäre er nicht vor 37 Jahren gestorben, so könnte er heute den 107 Geburtstag feiern.

Heute möchten wir ihm zu Ehren ein Stück Biografie widmen. MUDDI WATERS heisst übersetzt „SCHLAMMIGES WASSER“. Dieser Name ist wohl auf seinen Geburtsort Rolling Fork (USA) zurückzuführen, der am Mississippi liegt.

Aus https://www.was-war-wann.de/musik/biografie/mudy_waters.html

Muddy Water zählt zu den erfolgreichsten und einflussreichsten amerikanischen Bluesmusikern.
1943 zog Muddy Waters nach Chicago um dort in den Clubs seine Chance zu suchen. Er spielte viele Jahre in verschiedenen Bluesclubs, schaffte jedoch nicht den Durchbruch. 1947 und 48 spielte er verschiedene Singles bei Plattenfirmen ein, jedoch waren diese nur von mäßigen Erfolg.
Seinen ersten Erfolg erzielte er mit der Single „I can´t be satisfied“ welche 1948 veröffentlicht wurde. Markant für seinen Bluesrichtung war, das alle seine Titel anders waren, wie die damals gängigen Bluesstücke.
Nicht nur in Amerika erzielte er seit dieser Veröffentlichung große Erfolge, auch Tourneen in England und Europa begann man sich für Blues zu begeistern und Muddy Waters wurde hier zu einem Idol der Bluesszene.

                            Bildergebnis für fotos von plattencover des muddy waters 100 jahre

Sein bedeutendster Beitrag zur Entwicklung des Blues war der Einsatz der elektrischen Gitarre. Wenige Künstler hatte vor ihm versucht dieses Instrument mit in ihre Lieder einzubinden, jedoch waren diese Versuche ohne großen Erfolg geblieben.
Am 29 April 1983 wurde im Londoner Marquee Club sein 25 jähriges Bühnenjubiläum mit Künstlern wie Alexis Korner, Bill Wyman und Charlie Watts gefeiert. Am nächsten Morgen wurde der Tod von Muddy Water in Westmond bekannte gegeben.

(Foto von Paul Natkin/Wirelmage)

Es ist jetzt 37 Jahre her, dass Muddy Waters verstorben ist.

         Bildergebnis für fotos von plattencover des muddy waters

Unser Stones-Club-Partner-Musikmagazin, das Rolling Stone Magazine, setzt ihn auf Platz 17 der 100 besten Künstler in der Welt!

Das will schon etwas heißen!

THE ROLLING STONES verdanken ihm nicht nur ihren Namen.

Wir wiederholen uns hier wie in den Vorjahren.

Sie verdanken ihm auch zu breiten Teilen die absolute Liebe zur Blues-Musik!

Und die Stones haben sich stets als dankbare „Ziehsöhne“ des Muddy gezeigt. Sie besuchten Muddy und traten mit ihm gemeinsam auf.

Der berühmte gemeinsam Auftritt in der CHECKERBOARD LOUNGE ist dabei in die MUSIK-GESCHICHTE eingegangen.

(Fotos aus: http://abc7chicago.com/news/legendary-checkerboard-lounge-closes-in-hyde-park/1000621/)

Mit Ehrfurcht gedenken wir dem GROSSEN MUDDY WATERS (https://de.wikipedia.org/wiki/Muddy_Waters) und haben deswegen auch den Monat April 2020 als Stones-Club wieder in Memoriam dem fantastischen Blueser gewidmet.

Musikhistorischer Ort: Greyhound George auf der Stovall Plantation bei Clarksdale, wo Blues-Ikone Muddy Waters 40 Jahre gelebt hat. | © Thomas Klingebiel (https://www.nw.de/nachrichten/kultur/kultur/20740104_Pilgerfahrt-durchs-Bluesdelta-der-USA.html)

 

Muddy Waters möge weiterhin in Frieden ruhen!

Wir vermissen ihn und werden ihn nie vergessen!

Das Stones-Club-Präsidium:

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager & Präsidiumsmitglied-

Werner Gorressen – Präsidiumsmitglied-

Dirk Momber -Präsidiumsmitglied-

Brigitte Engelhardt -Präsidiumsmitglied-

Robin Heeren -Präsidiumsmitglied/Kinder- & Jugendsprecher-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.