Die ROLLING STONES-TRIBUTE-BAND „GIMME SELTERS“ aus Düsseldorf stellt sich vor!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

„GIMME SLTERS“ ist kein Sprudelwasser, sondern sie ist allenfalls der ROCKIGE STONES-TRIBUTE-FELS, aus dem die Quelle guter Rolling Stones-Cover entspringt, meint nicht nur der Stones-Club-Manager Manni Engelhardt!

          

GIMME SELTERS (https://gimmeselters.de/) stellt sich vor:                                            

Wir, Gimme Selters, sind eine Rolling Stones-Tribute-Band aus Düsseldorf. Angefangen hat alles vor gut 2 Jahren, Mitte 2017. Der Sänger und Gitarrist Matthias Jasper und Drummer Günter Schubert waren immer schon “Stones” Fans gewesen und hatten vorher bereits zusammen gespielt (“D`town Beatz”).

Über eine Anzeige wurde ein zweiter Gitarrist sowie ein Bassist gesucht. Schnell wurden wir fündig und hatten Glück: durch einen Zufall kamen innerhalb einer einzigen Woche Thomas „The Cat“ Völker (Ex-„Rewind“), eingefleichter Stones-Gitarrist (oder besser, ein zweiter Keith Richards) und der Bassist Tom „The Groove“ Gruw hinzu. Bei den ersten Proben merkten wir schnell, wie leicht uns die Stücke der Stones vergleichsweise fielen. Schon nach kurzer Zeit hatten wir eine Vielzahl an Stücken eingespielt. Sicher auch deshalb, weil wir nahezu alle Stücke vom Ablauf her kannten.Auch erkannten wir, dass insnesondere das Zusammenspiel der beiden Gitarren hervorragend klappte. Es war wirklich eine glückliche Fügung, dass sich beide Gitarren – beinahe wie im Original Richards/Wood – ergänzten und sich nicht dauernd „ins Gehege“ kamen. Das Gleiche galt für unsere Rhythmussektion (Bass & Drums), die spieltechnisch wie der „A…. auf Eimer“ passten.

Als dann bereits kurze Zeit später unser erster Gig ins Haus stand, hatten wir zwar noch keinen Namen, aber dieser wurde situativ, quasi aus dem Bauch heraus gefunden: schnell wurde aus dem „Gimme Shelter“ der Name „Gimme Selters“ abgeleitet. Jetzt noch bei Facebook anmalden, und ab dann lief es eigentlich rund und immer besser.

Nach zunächst kleineren Bühnen erhielten wir zunehmend Anfragen größerer Locations und Veranstalter. Bereits 2018 konnten wir uns über die Teilnahme an mehreren Stadtfesten und Gigs auf großen Bühnen freuen. Rechnet man die kleineren Club-Konzerte mit ein, haben wir in 2018 – dem ersten Jahr nach der Gründung – bereits eine beachtliche Anzahl an Auftritten (ca. 15) absolviert. In 2019 werden wir erneut aktiv unterwegs sein und planen 15 bis 20 Gigs ein. Inzwischen ist es für uns mehr als hilfreich, dass wir aufgrund der tollen Resonanz fast immer Folgekonzerte vereinbaren konnten! Auch freuen wir uns über die zunehmende Anzahl von Fans, die uns durch ihr regelmäßiges Erscheinen bei unseren Gigs unterstützen. Dafür sagen wir ein ausdrückliches und ganz dickes DANKESCHÖN!

Fazit: Es macht uns allen riesigen Spaß… und wir freuen uns auf das, was auf unsere „alten Tage“ noch so kommen mag!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

UNSER STONES-CLUB-INTERVIEW: 

Frage: Was motiviert Euch dazu, ausgerechnet die Songs der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums zu covern?

Gimme Selters: Wir sind mit diesen Songs groß geworden, sind eingefleischte Stones Fans und deren Songs haben uns über Jahrzehnte begleitet. Mick & Co hatten einen immens großen Einfluss auf unsere musikalische Entwicklung. Es macht einfach Riesenspaß die ganze Bandbreite an Stones Stücken zu spielen.

Frage: Wenn man das Alter der Bandmitglieder addiert, welche Zahl kommt dann dabei heraus?

Gimme Selters: 360 Jahre (Mick = 76, Keith = 76, Charlie = 78, Ron = 72, Darrell = 58)

Frage: Gibt es in Eurer Band jemanden, der noch nie bei einem Konzert der ROLLING STONES gewesen ist? Wenn ja, weshalb noch nicht?

Gimme Selters: Nein! Ist Pflichtprogramm! Natürlich haben wir alle die Stones schon mehrfach gesehen, nicht nur in Düsseldorf ! 🙂

Frage: Spielt Ihr auch gerne unplugget, oder hängt Ihr ausnahmslos lieber am Stromstecker?

Gimme Selters: Nur am Stecker. Rolling Stones unplugged…, das muss vielleicht nicht sein. Rolling Stones auf der Bühne bedeutet Power und Spielfreude hoch 3, auch heute noch.

Frage: Kommen für Euch auch Open-Air-Konzerte in Frage?

Gimme Selters: Ja, wir sind recht häufig auch bei größeren Open-Air Konzerten aufgetreten. Auch dieses Jahr stehen schon mehrere Open Air Konzerte fest.

Frage: Was war bis dato Eurer größtes Konzert, das Ihr gegeben habt?

Gimme Selters: Das Open Air beim Stadtfest Münster.  Wir sind dort inzwischen auf der Hauptbühne vertreten, auch dieses Jahr im August.

Frage: Genügen Euch die vier besetzten Parts in der Formation, oder könnt Ihr Euch auch vorstellen, ein fünftes Bandmitglied aufzunehmen?

Gimme Selters: Wir spielen in der ursprünglichen Besetzung und kommen bestens klar. Wir brauchen keinen 5., 6. oder 7. Part, die ohnehin nur den Klangteppich legen würden. Zu viert, so empfinden wir das, klingen wir authentischer, eben wie die Stones in den früheren Jahren.  

Frage: Welche Songs der Stones spielt Ihr am liebsten, eher die FRÜHEN oder die Gassenhauer?

Gimme Selters: Wir haben schon so unsere Lieblingsstücke, wie zum Beispiel: Gimme Shelter (vgl. unsere Namensgebung!), Midnight Rambler, Street Fighting Man, Jumpin Jack Flash, Brown Sugar, Tumblin Dice, usw. Ja doch, die meisten Stücke von uns sind aus den 60igern und 70igern Jahren.

Frage: Was hat Euch dazu bewogen, für unseren STONES-CLUB einen Gig zu geben?

Gimme Selters: Ausschließlich vor wirklichen Stones Anhängers zu spielen wäre für uns ein tolles Highlight! Da hätten wir einen Riesenspaß und sind auch mal auf das Feedback gespannt…

Frage: Könnt Ihr Euch vorstellen, als SUPPORT ACT für Veranstaltungen mit DICK TAYLOR oder RONNIE WOOD aufzutreten?

Gimme Selters: Klar gerne! Das passiert ja nicht jeden Tag… 😉 

Frage: Habt Ihr bis dato als GIMME SELTERS auch schon einmal vor Stones-Publikum aus den Niederlanden gespielt, dem man nachsagt, dass es bei Cover- und Tribute-Bands äusserst wählerisch sei?

Gimme Selters: Bisher nicht. Da sind wir aber sehr zuversichtlich, dass wir das niederländische Publikum ebenfalls zum abrocken bringen. Wir wissen, was wir können.

Frage: Habt Ihr als Band oder haben Teile von Euch schon einmal das ROLLING STONES-MUSEUM des Ulli SChröder in Lüchow besucht?

Gimme Selters: Nein. Keiner von uns, bisher leider nicht.

Frage: Wie seht Ihr unseren STONES-CLUB?

Gimme Selters: Das ist wie eine Kultstätte und so etwas sollte noch sehr lange Zeit weiter gepflegt und betrieben werden. Junge Menschen sollte man auch damit begeistern können. Großartig!

Frage: Was möchtet Ihr uns noch ausserhalb der offiziellen Fragestellungen in diesem Interview mitteilen?

Gimme Selters: Es wäre uns wichtig zu erwähnen, dass wir die Stones Stücke zwar hart am Original spielen, allerdings diese nicht sklavisch nur „kopieren“. Viele Stücke spielen wir deutlich rockiger, der heutigen Zeit eben auch -zumindest etwas-  angepasst. Das geht richtig ab…

Wir danken Euch für dieses Interview!

Das Interview führte Stones-Club-Manger Manni Engelhardt. Für Gimme Selters beantworte der Bandleader Günter Schubert unsere Fragen.

Sobald sich für unser Stones-Club-Präsidium die Gelegenheit bietet, werden wir Gimme Selters zu einem Gig einladen.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Die ROLLING STONES-TRIBUTE-BAND „GIMME SELTERS“ aus Düsseldorf stellt sich vor!

  1. Gerald Radi Rademacher sagt:

    Sehr gut! Hatte ich Euch schon voriges Jahr vorgeschlagen die Jungs mal bei Euch auftreten zu lassen. Die sind sehr gut und haben auch schon bei uns beim Rock am Kraftwerk auf der Bühne gestanden.
    Gerald Radi Rademacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.