Ein MEGA-ARTIKEL über unsere STONES-CLUB-AKTIVITÄTEN 2020 und über unser EVENT am 14. März 2020 im BRANDER BISTRO ist heute überregional in der ZEITUNG AM SONNTAG erschienen!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

ein weiterer Pressebericht über unsere Stones-Club-Projekte 2020 und über unser Stones-Club-Event am 14. März 2020 im BRANDER BISTRO steht heute überregional in  der

   

SONNTAG, D. 01. MÄRZ 2020 (AACHEN-, NORD- & SÜDKREIS-AUSGABEN)

Seite 18 Stadt Aachen, Seite 24 Stadt Stolberg, Seite 22 Eifel, Seite 15 Alsdorf-Baesweiler, Seite 15 Alsdorf-Würselen-Kerkrade, Seite 24 Eschweiler

 

Stones-Club hat Großes vor

Event mit Ur-Stone Dick Taylor geplant – Dirty Work im Brander Bistro

 
Der Rolling Stones-Club mit Manager Manni Engelhardt (r), Jugendsprecher Robin Heeren (mit Wimpel) und der Band The Dirty Work. Foto Ralph Quarten
 

Aachen/Stolberg. Der Rolling Stones Club Aachen/Stolberg plant Großes. Zwei Großveranstaltungen sind in der Pipeline von denen mindestens eines schon so gut wie in trockenen Tüchern ist. Für die zweite müssten mehrere Komponenten zusammenkommen. Eine davon: Glück: Der Club will versuchen im Herbst Mr. Ronnie Wood und seine Mad Lad-Band an Land zu ziehen. Club-Manager Manfred Engelhardt: „Wir wissen, dass das ambitioniert ist, aber wir haben da ein paar Kontakte zum Management, die wir ausspielen wollen. Wenn es nicht klappt, haben wir es wenigstens versucht!“ Für Event eins will man bald grünes Licht geben und im „Dikke Stein“ in Elsloo im Juni Dick Taylor plus Band präsentieren.

Dick wer? Nicht-Stones-Experten wird der Name nicht fürchterlich viel sagen – aber Dick Taylor war der erste Bassist der Ur-Stones. Anfang der 60er gründete er zusammen mit Mick Jagger und Keith Richards „Little Boy Blue and the Blue Boys“. Nachdem kurze Zeit später Ian Stewart und Brian Jones in die Band kamen, verließ er die mittlerweile in „The Rolling Stones“ umbenannte Band, um sein Studium fortzusetzen und ein Jahr später mit Phil May die Pretty Things zu gründen, und die Leadgitarre zu übernehmen. Die Pretty Things, auch eine dieser britischen Kultbands, gibt es übrigens, wie die Stones, auch heute noch, mit May und Taylor. Wieso in Holland? „Der Club bespielt gerne unterschiedliche Locations. Giel, der Besitzer vom Dikke Stein, ist Club-Mitglied, hat in Elsloo einen Rock ’n’ Roll-erprobten urgemütlichen Saal“, so Engelhardt. Auch eine Vorband soll mit an den Start gehen, im Gespräch ist die in der hiesigen Region bekannte Stones-Tribute-Band Charlie.

Das erste Event des Jahres ist fix: Am 14. März, 20.30 Uhr, präsentiert der Rolling Stones-Club die clubeigene Tributeband The Dirty Work im Brander Bistro. Der Eintritt ist frei, es geht aber der Hut rum. Das Konzert findet im Vorfeld der Club-Ausfahrt ins Rolling Stones-Museum nach Lüchow an Ostern statt. Dort wird The Dirty Work im weltgrößten Stones Museum von Ulli Schröder neben der angeblich besten Rolling Stones-Tribute-Band Dänemarks, The Rough Haired Chickendogs, auftreten.

Und das ist der Punkt an dem auch Ronnie Wood wieder ins Spiel kommt. Ulli Schröder ist nämlich nicht nur Ehrenmitglied des Stones-Clubs, sondern auch der Vernissage-Manager von Ronnie Wood und versucht Woods Mad Lad-Band im Herbst für einen Auftritt im Museum zu begeistern. Und wenn er dann einmal in Deutschland ist…

Im Spätsommer ist ein Kinder- & Jugendevent des Stones-Clubs in der Gaststätte „Zur Barriere“ in Büsbach, geplant, wo Kinder bis zu 15 Jahren freies Essen und Trinken bei Stones-Musik erwartet. „Letztes Jahr war es ein toller Erfolg“, freut sich Jugendsprecher Robin Heeren schon. (olga)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Weitere Veröffentlichungen stehen an. Wir sagen der Presse ein herzliches Dankeschön für die große Aufmerksamkeit.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ein MEGA-ARTIKEL über unsere STONES-CLUB-AKTIVITÄTEN 2020 und über unser EVENT am 14. März 2020 im BRANDER BISTRO ist heute überregional in der ZEITUNG AM SONNTAG erschienen!

  1. Josi Klein sagt:

    Mein lieber Manni,

    Helmut und ich finden, dass das ein superschöner Pressebeitrag ist, der da heute über die Grenzen der Städteregion hinaus bis nach Kerkrade (NL/Limburg) in der Zeitung über unseren Club zu lesen steht.
    Das sucht seinesgleichen! Deswegen sage ich Hut ab, lieber Manni und liebes Präsidium.

    Liebe Grüße auch von Helmut
    deine/eure
    Josi Klein

  2. Carl van der Walle sagt:

    Lieber Manni,
    habe soeben mit großer Freude in einem Gespräch mit Dick Taylor
    zur Kenntnis genommen, dass der Gig im Dikke Stein klappt. Auch Dick freut sich im Übrigen sehr darauf.
    Danke für Dein Engagement.

    Stonige Grüße
    Carl van der Walle

  3. Lasse Pförtner sagt:

    Hallo Leute,
    das ist ein MEGAGEILER CLUB-ARTIKEL. Drei belgische Stones-Kumpels und ich werden, wie bereits bei euch im vergangenen Jahr gehabt, bei der Veranstaltung in Enslo mit Dick Taylor wieder mit von der Party sein.
    Lasst es rocken Freunde… 🙂
    Lasse Pförtner

Schreibe einen Kommentar zu Josi Klein Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.