Das Magazin STERN teilt mit: Bill Wyman versteigert Rolling-Stones-Andenken!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

Bill Wyman (http://www.stones-club-aachen.de/?s=bill+wyman),

der bereits 1993 die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums verlassen hat, ist heute schlagzeilenmäßig in Erscheinung getreten.

Er versteigert ROLLING STONES-Andenken. Dazu schreibt das Magazin

14. Februar 2020

Bill Wyman versteigert Rolling-Stones-Andenken

Los Angeles – Der britische Musiker Bill Wyman will sich von mehr als tausend Andenken aus seiner Zeit mit den Rolling Stones trennen und sie für einen guten Zweck versteigern. Der Bassist, der die Rockband 1993 nach über 30 gemeinsamen Jahren verließ, will bei der Auktion Ende Mai im kalifornischen Beverly Hills unter anderem einen historischen Verstärker von 1962 anbieten. Das Auktionshaus Julien’s gab den Wert allein für dieses Stück mit bis zu 100 000 Dollar an. Wyman hatte den Vox-Verstärker mit dabei, als er 1962 bei der Band vorsprach.

Der britische Musiker Bill Wyman will sich von mehr als tausend Andenken aus seiner Zeit mit den Rolling Stones trennen und sie für einen guten Zweck versteigern. Der Bassist, der die Rockband 1993 nach über 30 gemeinsamen Jahren verließ, will bei der Auktion Ende Mai im kalifornischen Beverly Hills unter anderem einen historischen Verstärker von 1962 anbieten. Das Auktionshaus Julien’s gab den Wert allein für dieses Stück mit bis zu 100 000 Dollar an. Wyman hatte den Vox-Verstärker mit dabei, als er 1962 bei der Band vorsprach.

dpa

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den Beitrag direkt online auf der Homepage des lesen.

> https://www.stern.de/panorama/bill-wyman-versteigert-rolling-stones-andenken-9137740.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Als Stones-Club stellen wir fest, dass Bill Wyman sich erst von der Band und dann, um keine erinnernden Accessories mehr zu besitzen, von selbigen trennt.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Das Magazin STERN teilt mit: Bill Wyman versteigert Rolling-Stones-Andenken!

  1. Anke Restorff sagt:

    Hallo lieber Manni,

    In einer Erklärung teilte Bill Wyman zur Versteigerung seiner
    Stones-Andenken mit;
    Das „Sammeln und archivieren war eines
    der größten Vergnügen meines Lebens und wird zweifelsohne
    eines meiner Vermächtnisse sein.“
    Der Erlös ist für einen guten Zweck bestimmt, so B.Wyman.

    Er will u.a. eine Krebsstiftung und ein Meeresschutzinstitut in
    der Karibik ünterstützen.

    Es wäre wünschenswert, wenn einige Stücke eventuell in Stones-
    Museen wieder zu finden wären !
    Da stehe ich mit meiner Ansicht sicherlich nicht alleine.

    STONES FOREVER…FAN ANKE

  2. Christian Edelbauer sagt:

    Liebe Anke Restorff,
    du hast sicherlich einen berechtigten Wunsch ausgesprochen, der nach meiner Meinung im StonesFan-Museum des Ulrich Schröder realisiert werden könnte. Aber das setzt auch voraus, dass Bill Wymen selbst in Richtung Ulrich Schröder seine Fühler ausstrecken müsste. Ob er soweit Überlegungen angestellt hat, vermag nur Ulrich Schröder sagen zu können.
    Die Stonesschätze wären dort sehr gut aufgehoben und wir Stonesfans hätten bei unseren Museumsbesuchen in Lüchow alle etwas davon.
    Lieben Gruß
    Christian Edelbauer

  3. Anke Restorff sagt:

    Hallo lieber Christian,

    …danke für deine Meinung…zum Thema Bill Wyman !

    Natürlich…wären all solche Stones-Schätze…im Museum sehr gut
    aufgehoben. Vielleicht kann Uli Schröder entsprechend
    Kontakt aufnehmen. Und es läßt sich einiges realisieren.

    Aber weltweit…gibt es sicher betuchte Fans…die solche Raritäten
    der Stones…gerne für ihre eigene Sammlung hätten.
    Das läßt sich nicht ausschliessen!

    Stonige Grüße von Anke…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.