In der Hamburger STONES-FREITICKET-AFFÄRE kam es am 20.11.2019 zur 1. Verurteilung, wie die MOPO und der NDR mitteilen! Verurteilte Ex-Staatsrätin Elke Badde legt Berufung ein!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
die HAMBURGER ROLLING STONES-FREIKARTEN-AFFÄRE (http://www.stones-club-aachen.de/?s=hamburg) geht in die nächste Runde.
 
THE ROLLING STONES haben bis dato zu diesem juristischen Überbleibsel ihres „NO FILTER TOUR-OPENERS 2017“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-tour-2017/) in Hamburg noch keinen Kommentar abgegeben. Mit Sicherheit aber haben sich einige Stones-Buch-Autoren diesen „FREIKARTENSKANDAL“ vorgemerkt, um ihn in den kommenden Buchausgaben niederzuschreiben.
 

Wie die HAMBURGER MORGENPOST(MOPO) und der NDR berichten, wurde am gestrigen Tage (Mittwoch, d. 20.11.19) die Hamburger Ex-Staatsrätin Elke Badde zu einer Geldstrafe von 20.400 Euro verurteilt!
 
                                                                       
 

 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hier der Bericht:

Bildergebnis für fotos vom logo der hamburger morgenpost
 
Die angeklagte Ex-Staatsrätin Elke Badde hat im Prozess um die Freikarten-Affäre  alle Vorwürfe der Vorteilsannahme und der Verleitung eines Untergebenen zu einer Straftat zurückgewiesen. Sie habe das Konzert der Rolling Stones gar nicht besucht, möge die Band nicht einmal. Trotzdem hat das Amtsgericht die Beamtin nun zu einer Geldstrafe von 20.400 Euro (120 Tagessätze à 170 Euro) verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, der Verteidiger hat bereits Rechtsmittel angekündigt.
 
Badde hatte nach Überzeugung des Gerichts vier Monate vor dem Konzert am 9. September 2017 im Hamburger Stadtpark zwei Tribünenkarten einschließlich vergünstigter Gebühren für 357,50 Euro über den damaligen Leiter des Bezirksamts Nord, Harald Rösler, bestellt.
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 
Wer den Artikel in seiner Gänze – inklusive Video – direkt auf der Homepage der MOPO lesen möchte, der/die klicke bitte den nachstehenden Link an.
 
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Und durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr direkt die Berichterstattung des 
 
Bildergebnis für fotos vom logo des ndr
 
inklusive Video zum Thema aufrufen.
 
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Elke Badde hat bereits Berufung angekündigt. Insoweit ist dieses Urteil noch nicht rechtskräftig! Somit t ist wieder ALLES offen.
 
Wie heisst es so schön: „AUF HOHER SEE UND BEI DER  JUSTIZ SIND WIR IN GOTTES HAND!“
 
Wir blicken gespannt auf die nächste Runde.
 
Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stones-Tour 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu In der Hamburger STONES-FREITICKET-AFFÄRE kam es am 20.11.2019 zur 1. Verurteilung, wie die MOPO und der NDR mitteilen! Verurteilte Ex-Staatsrätin Elke Badde legt Berufung ein!

  1. Hanna Tabolski sagt:

    Ich war beim Prozess zugegen. Frau Bodde zeigte sich äusserlich cool und behauptete, kein Fan der Rolling Stones zu sein. Da fragt man sich natürlich, war das Taktik oder ernst gemeint? Wenn ich kein Fan bin, dann besorge ich mir auch keine Tickets, oder? Auch zu den weiteren Prozessen, wenn sie denn stattfinden, werde ich hingehen.
    Hanna Tabolski

  2. Anke Restorff sagt:

    Hallo lieber Manni,

    Nach wie vor…bleibt es ein ein sehr brisantes Thema !

    Immerhin geht es um Vorteilsnahme, Bestechung und
    Korruption…rund um die Genehmigung und Durchführung eines
    Rolling Stones Konzertes im September von 2017 !

    Dieser Freikarten-Skandal…wird sich nun weiter in die Länge
    ziehen.
    Hoffentlich wird es nicht zur endlosen, negativen Geschichte…
    rund um die Rolling Stones !
    Da bin auch ich sehr gespannt…auf diese Fortsetzung !

    STONES FOREVER…FAN ANKE

  3. Jens Meyer sagt:

    Frau Bodde gab vor, kein Stonesfan zu sein. Was hat sie denn mit dem Ticketerwerb beabsichtigt? Auf dem Schwarzmarkt werden Tickets gerade für Konzerte der Rolling Stones sehr, sehr hoch gehandelt! Ein Schelm, der Böses dabei denkt. 🙂

    Stonesfan Jens Meyer aus Norddeutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.