THE ROLLING STONES scheinen für die Medien auch häufig eine indirekte Bezugnahme in politischen und nichtpolitischen Beiträgen wert zu sein!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums scheint für die Medien auch häufig eine indirekte Bezugnahme in politischen und nichtpolitischen Beiträgen wert zu sein.
 
Selbst der sogenannte „Deutschland Kurier“, dessen Chef-Redakteur David Bendels (https://de.wikipedia.org/wiki/David_Bendels), der die AfD laut Wikipedia für die einzig wählbare Partei hält, benutzt THE ROLLING STONES.
 
Ob dies Mick Jagger (http://www.stones-club-aachen.de/?s=mick+jagger), der sich klar gegen Ultra-Rechte ausspricht, pressiert, bleibt dabei abzuwarten. In der Online-Ausgabe dieses 
 
                                   Bildergebnis für fotos vom logo des deutschland kuriers
 

steht heute (18.11.19) jedenfall unter dem Titel „Christlich Säuselnde Union – wie ausgerechnet CSU-Chef Söder der Kanzlerin die Macht sichert:

Zahnloser Löwe in Merkels Streichelzoo“

u. a. Folgendes zu lesen:
 
“ …´Mother’s Little Helper´ (Muttis kleiner Helfer): Der Klassiker der ´Rolling Stones´ aus den Sechzigern, ursprünglich eine Aufputschpillen-Hymne, passt politisch heute auf keinen besser als auf CSU-Chef Markus Söder. Bayerns Ministerpräsident ist zum wichtigsten Helferlein im Machterhaltungskosmos der Kanzlerin geworden – als Tranquilizer…“
 
Den kompletten Beitrag könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link in seiner Gänze direkt auf der Homepage dieses „Kuriers“ online lesen.
 
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Desweiteren steht in der Ähnliches Foto (HAZ)
heute (18.11.19) ein Online-Beitrag folgenden Inhaltes gepostet:
 
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Neue Sachen gibt es immer wieder rund um THE ROLLING STONES, die wir als Stones-Club mit Interesse zur Kenntnis nehmen.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu THE ROLLING STONES scheinen für die Medien auch häufig eine indirekte Bezugnahme in politischen und nichtpolitischen Beiträgen wert zu sein!

  1. Bettina Klarwasser sagt:

    Da habe ich etwas gefunden, das noch skurriler ist. Einfach verrückt, wie diverse Leute den Namen der Rolling Stones ganz einfach für ihre Projekte und Anschauungen benutzen.
    https://apps.derstandard.at/privacywall/story/2000111112869/argentinische-experten-als-rolling-stones-der-forensik?ref=rss
    Betty Klarwasser

  2. Werner Gorressen sagt:

    Hallo liebe Betty,
    das sehe ich mal eher positiv. Wenn nämlich „Gutes“ mit dem Namen Rolling Stones in Verbindung gebracht wird, ist der Autor des Artikels vielleicht sogar ein Stonesfan ?
    Gruß Werner Gorressen

  3. Bettina Klarwasser sagt:

    Hallo Werner Gorressen,

    zu deiner Meinung möchte ich mich nur dahingehend äussern, dass das jeder Stones-Fan für sich entscheiden mag. David Bendels ist für mich ein AfDler, der die Stones sicherlich in seinem rechtsgerichteten Sinn benutzen möchte.
    Mehr will ich dazu an dieser Stelle nicht sagen.

    Sicherlich kann man die Kuriositäten auch positiv werten, wie es bei den argentinischen Experten der Fall sein mag. Es bleiben jedoch für mich Kuriositäten.

    Bettina (Betty) Klarwasser

  4. Werner Gorressen sagt:

    Hallo liebe Betty,
    hier möchte ich nicht falsch verstanden werden, meine Aussage bezieht sich speziell auf deinen geposteten Link
    https://apps.derstandard.at/privacywall/story/2000111112869/argentinische-experten-als-rolling-stones-der-forensik?ref=rss
    Mit politischen Hintergründen hat dieser Artikel ja sicherlich nichts zu tun.
    LG Werner

    • Bettina Klarwasser sagt:

      Lieber Werner Gorressen,
      mein Kommentar bezog sich auf den Gesamtbeitrag, worin der Autor Engelhardt auf David Bendels Artikel hingewiesen und Bezug genommen hat. Wenn dieser, der AfD nahestehende Redakteuer, behaupten würde, sein Artikel sei nicht politisch gemeint, würde das niemand abkaufen, oder? Der Link in meinem Kommentar war dann nur ein ergänzender Verweis auf Kuriositäten, die immer wieder vorkommen. Die, denke ich, sind für die Stones zumindest nicht schädlich.
      Von Stones-Fan zu Stones-Fan
      Bettina (Betty) Klarwasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.