Unser STONES-CLUB-EHRENMITGLIED Ulli Schröder hatte mit „GENESIS CLASSICS“ im Rolling Stones-Museum einen vollen Erfolgt, wie der GENERAL-ANZEIGER schreibt! Im Herbst 2020 kommen eventuell Ronnie Wood & Band zum Konzert nach Lüchow!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser STONES-CLUB-EHRENMITGLIED und ZUNGENHÜTER VON LÜCHOW, kein anderer als der liebe Ulli Schröder (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ulli+schr%C3%B6der), hat mit dem ROLLING STONES-MUSEUM (http://www.stones-club-aachen.de/?s=stonesfanmuseum) wieder für große Presse gesorgt.

                             Bildergebnis für fotos von ulli schröder im stones club

Wir haben den Beitrag nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf aunsere Homepage gepostet.

**********************************************************

Lücho – Dannenberg -LOKALES – 19./20.10.2019

               Rock trifft auf Klassik

Ray Wilson sang „Genesis Classics“ vor ausverkauftem Haus

Lüchow (kgl) Mit dem restlos ausverkauften Auftritt von Ray Wilson mit seiner Band am vergangenen Sonnabend hatte Ulli Schröder es wieder einmal geschafft, erstklassige Performer der internationalen Rockmusikszene in sein Rolling Stones Fan Museum im kleinen Lüchow zu locken und damit Fans jeder Altersklasse eine Freude zu machen. „Genesis Classic“ war die Show betitelt und so waren wohl die meisten Gäste in Erwartung von Songs der berühmten Band „Genesis“ gekommen. Ihre Erwartungen wurden nicht enttäuscht, sondern vielmehr übertroffen, denn Wilson mit seiner jungen Band bot zusätzlich auch eigene, frische, energiegeladene Songs dar.

Mit über 180 Millionen weltweit verkauften Tonträgern gehört die in den Siebzigern gegründete britische Band „Genesis“ zu den erfolgreichsten Rockformationen ihrer Zeit. Sowohl der erste Leadsänger Peter Gabriel als auch der Nachfolger Phil Collins lösten sich von der Band, um erfolgreiche Solokarrieren zu starten. 1997 übernahm der aus Schottland stammende Ray Wilson den Part des Frontmannes und erreichte mit dem eingespielten Album „Calling all Stations“, das zugleich das letzte der Formation sein sollte, ein Top-Ergebnis, indem es das viertbestverkaufte der Band Genesis war. Die Kernmitglieder Mike Rutherford und Tony Banks entschieden sich für Ray Wilson, der vorher Leadsänger bei der Grunge-Band“Stiltskin“ war, weil sich die Band zu sehr in die Poprichtung entwickelt hatte. Ray Wilson sollte dazu beitragen, die Band zum ursprünglich gespielten „Progressive Rock“ zurückführen. Nach dem einzigen mit Ray Wilson als Frontmann eingespielten Album löste sich die Band jedoch auf. Als einflussreiche Band wurde Genesis in die berühmte „Rock ´n ´Roll Hall of Fame“ aufgenommen.

In Lüchow performte Wilson abwechselnd Songs der Rockformation „Genesis“ wie auch Songs der Alben seiner Solo-Karriere. „Genesis Classic“, der Titel der Show, kann auf doppelte Art verstanden werden: einmal die Darbietung klassischer Stücke von Genesis, also alter und bekannter Genesis-Songs, zum anderen aber auch in Hinblick auf den Einsatz von Instrumenten, die der klassischen Musikrichtung zuzuordnen sind. Der treibende, energiegeladene Sound der meisten Stücke wird jedoch von den typischen Instrumenten der Rockmusikrichtung erzeugt, nämlich (E-)Gitarre, Schlagzeug und Keybord. Die elektrisch verstärkte Geige erzeugt allerdings wichtige Akzente im Hintergrund, und die Querflöte wird für zwei Soli eingesetzt. Ray Wilson singt mit kraftvoller Stimme und spielt dabei Gitarre, neben ihm vorne auf der Bühne steht sein Bruder Steve Wilson mit der Leadgitarre und unterstützt ihn auch bei vielen Stücken gesanglich. Beide Brüder sind ein eingespieltes Team, brauchen keine Worte oder Blicke, um sich zu verständigen. In manchen Stücken spielen sie parallel nebeneinander und vermitteln fast den Eindruck, sich ein Leadgitarren-Duell zu liefern.

Um die anderen Musiker nicht zu „stören“, sitzt der Schlagzeuger Mario Koszel hinter einer Plexiglas-Wand. Bei einem bestimmten Stück – „Diving Linie“ – vom Genesis-Album „Calling all Stations“ zeigt Mario Koszel minutenlang in einem Solopart sein Können, wirbelt seine Schlagstöcke umher, schlägt diverse Takte und Rhythmen und bringt damit das Publikum zum Toben. Bei dem Genesis-Song „Solsbury Hill“, exzellent von Ray Wilson als Schluss-Song vorgetragen, darf die Geigerin Alicja Chrzaszcz ihr Können in einem Solo-Part ganz vorne auf der Bühne zeigen und wird durch heftigen Applaus belohnt. Marcin Kaiper ist ein Multitalent. Er spielt überwiegend die Bassgitarre im Hintergrund, setzt aber auch Akzente durch Saxophon- und Querflöten-Soli. An den Keyboards unterstützt Kool Lyczek die Band mit elektronischen Klängen.

Wie man an den Namen vielleicht schon erkennen kann, stammen die Musiker aus Polen. Das Publikum ist gemischter Alterszusammensetzung steht vor der Bühne und verfolgt hoch konzentriert die musikalischen Darbietungen, belohnt jeden Song mit frenetischem Beifall, anerkennenden Pfiffen und Jubelrufen. Viele Refrains bekannter Genesis-Songs werden mitgesungen, im Takt wird mitgeklatscht und nicht wenige haben halten permanent ihre Handys hoch, um Foto- und Videoaufnahmen zu machen.

Nach dem Auftritt bedankt sich Ray Wilson mit den Worten „It was a great pleasure! It was nice for you to play. I hope you enjoyed the show!“ und bezeichnet das Stones Fan Museum, seinen Auftrittsort, als „magnificent place“, als „wundervollen Ort“. Angesichts des ständig im Hintergrund auf der Bühne stehenden voll geschmückten Weihnachtsbaums wünscht er gleich noch „a great chrismas“. Allerdings entlässt das Publikum die Band noch nicht, es müssen Zugaben her. Und die Zugaben entstammen nochmals der Genesis-Zeit: „Congo“ und „Mama“ – die erstklassige Darbietung wird wiederum vom begeisterten Publikum mit entsprechendem Beifall belohnt.

Mesuemschef Ulli Schröder gibt bekannt, dass er kurz nach dem Auftritt schnell mit Ray Wilson per Handschlag einen neuen Vertrag gemacht hat: Ray Wilson und seiner Band hat es in der intimen Atmosphäre des Stones Fan Museums mit dem so dankbaren Publikum so sehr gefallen, dass er gerne in zwei Jahren wiederkommt.

Vor dem Konzert hat Ulli Schröder angedeutet, dass im nächsten Herbst möglicherweise Ron Wood, der Gitarrist der Rolling Stones, mit dessen eigener Band zum Konzert nach Lüchow kommen könnte. Diesbezügliche Verhandlungen laufen gerade. *)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

*) Der letzte Abschnitt wurde durch den Stones-Club-Manager in roter Schrift hervorgehoben.

           Bildergebnis für fotos von Ray Wilson und genesis classic im stonesfanmuseum lüchow

Das wunderschöne Yotube-Standbild zeigt Ray Wilson im Rolling Stones Museum in Aktion.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Eine weitere und ausführliche Berichterstattung zum Thema findet Ihr im WENDLAND.BLOG, die mit wunderschönen Bildern unterlegt ist.

Diese Berichterstattung könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen.

> https://wendland.blog/2019/10/15/ray-wilson-im-rolling-stones-fan-museum/ !

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Und wir (Stones-Club und clubeigene Tribute-Band THE DIRTY WORK) freuen uns jetzt schon auf unsere STONES-CLUB-AUSFAHRT an Ostern 2020 nach Lüchow (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ostern+2020)!

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Unser STONES-CLUB-EHRENMITGLIED Ulli Schröder hatte mit „GENESIS CLASSICS“ im Rolling Stones-Museum einen vollen Erfolgt, wie der GENERAL-ANZEIGER schreibt! Im Herbst 2020 kommen eventuell Ronnie Wood & Band zum Konzert nach Lüchow!

  1. Anke Restorff sagt:

    Hallo lieber Manni,

    …in der Tat, der schottische Rocksänger Ray Wilson, der sich
    am 12.Oktober 2019…im Stones-Fan-Museum Lüchow die Ehre
    gab…lieferte mit Band eine überzeugende Show !

    Davon konnten auch wir uns (meine Wenigkeit, mein Bruder sowie
    Schwester und Mann), sowie Bekannte… an diesem Abend
    bei Uli Schröder persönlich überzeugen.

    Es hat Ray absolut gefallen…in dieser Location vor kleinerem
    Publikum aufzutreten, so dass er gerne wieder nach Lüchow kommt.

    Er unterzeichnete auch gerne für mich und die übrigen Interessierten
    anschließend seine aktuelle CD… und nahm sich die Zeit
    für ein Foto dazu !
    Ein absolut toller Musiker…finde ich.

    STONES FOREVER…FAN ANKE

  2. SCHROEDER, ULLI sagt:

    …danke Manni für eure Kenntnisnahme !……es war ein großartiges Konzert mit Ray Wilson und seiner Band…….der Zeitungsbericht bringt gut die Stimmung rüber…….im November bin ich bei 5 Konzertauftritten von RONNIE in England, hoffe, dann weitere Infos für 2020 zu erhalten……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.