Heute haben wir zwei Fotos der anderen und besonderen Art unsers Stones-Club-Fotografen Ralph Quarten auf unsere Homepage gepostet!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

auch im Monat August 2019 wollen wir wieder ein Foto der anderen Art unseres Stones-Club-Fotografen Ralph Quarten (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ralph+quarten und http://www.stones-club-aachen.de/category/ralph-quarten/)

           Bildergebnis für fotos von ralph quarten im stones club

(Das Foto des Dirk Gier zeigt unseren Stones-Club-Fotografen Ralph Quarten.)

auf unserer Homepage präsentieren.

Ralph hat uns zwei supertolle Aufnahmen zukommen lassen, die wir beide nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „STONES-CLUB-FOTOGRAF RALPH QUARTEN“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/ralph-quarten/) atchiviert haben.

Eine klare Entscheidung darüber, welche Aufnahme wir für besser halten, konnten und wollten wir ob der Qualität beider Fotos nicht treffen.

Beide Fotos halten wir für gleichwertig. Sicherlich seht Ihr das auch so.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

*****************************************************

Unser Stones-Club-Fotograf Ralph Quarten teilt mit:

Foto 1:

 

Steg am Rursee

Hier handelt es sich um eine Langzeitbelichtung von 15 Sekunden bei Offener Blende von 3,5 und einer Brennweite von 16 mm.

Das trotz der für die Sternendarstellung optimierte Belichtung noch etwas im Vordergrund zu erkennen war, war den in ca. 200 Metern Entfernung befindlichen Lichter von Rurberg zu verdanken.

 

Foto 2:

 

Steg mit Booten.

Hier war ich nochmals 100 Meter weiter entfernt hinter einem Uferhang des Kermeter und es wurde noch dunkler.

Bei diesem Bild konnte ich das Hauptmotiv mit dem Kernkegel meiner Taschenlampe für ca. 2,5 Sekunden während einer noch längeren Auslösezeit aus der Distanz anleuchten.

Die Milchstraße war wegen des leicht diffusen Nachthimmels und der atmosphärischen Bedingungen hier an diesem Sommerabend nicht zu sehen.

Ralph Quarten (Stones-Club-Fotograf)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stones-Club-Fotograf Ralph Quarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Heute haben wir zwei Fotos der anderen und besonderen Art unsers Stones-Club-Fotografen Ralph Quarten auf unsere Homepage gepostet!

  1. Karl Fiebus sagt:

    Sehr geehrter Herr Quarten,
    toll, dass sie wieder die Gelegenheit nutzen, ihre Fotos der „anderen Art“ auf eine mit der bekanntesten Webseiten präsentieren zu lassen.
    Ich meine als Sachkenner der Fotografie, dass das Thema Landschaftsfotografie sich für Nichtfotografen leicht und einfach anhört.
    Aber diejenigen (ob Profis oder Amateure), die sich in die Landschaft begeben und selbige als Motiv nutzen, wissen um die Schwierigkeiten, die derartige Fotos bereiten, wenn sie optimal sein sollen. Besonders die Aufnahmen, die am Abend und in der Nacht entstehen, haben ihre Tücken. Und dabei kommt es auch sehr auf das Equipment an, welches man dann zur Verfügung hat.
    Ich kenne ihr Equipment zwar nicht, muss aber trotzdem gestehen, dass es sich bei beiden Fotos um eine kleine Meisterleistung handelt.
    Und darüber hinaus erlaube ich mir die Bermerkung, dass ihre Landschaftsfotos immer besser werden.
    Herzlichst Karl Fiebus

  2. Ralph Quarten sagt:

    Ich bedanke mich für Ihr Lob und Feedback.
    Die Situation, eine Landschaftslocation zu vermitteln, ist wie bei allen anderen fotografischen Genres, den richtigen Bildauschnitt zu finden. Er sollte hierbei nicht zu sehr überladen wirken, was oftmals ein genaures Locationscouting benötigt.

    Gruß
    Ralph Quarten (Clubfotograf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.