In der Hamburger STONES-FREITICKET-AFFÄRE gibt es etwas ganz Neues, wie T-ONLINE mitteilt! Und der FDP-Fraktionschef Michael Kruse sagte diese Woche in Richtung der GRÜNEN: „Ich freue mich, dass nun auch die Regierungsfraktionen die Notwendigkeit einer Akteneinsicht zur Rolling-Stones-Affäre anerkennen!“

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

die Hamburger ROLLING STONES-FREIKARTEN-AFFÄRE (http://www.stones-club-aachen.de/?s=hamburg) geht in die nächste Runde, wie es T-online jüngst berichtet.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bildergebnis für fotos vom neuen t-online logo

Hamburg  

Freikarten-Affäre: Rot-grüne Koalition will Akteneinsicht

21.05.2019, 16:43 Uhr | dpa

Anjes Tjarks spricht auf der Landesmitgliederversammlung der Grünen in Hamburg. Foto: Daniel Reinhardt (Quelle: dpa)

In der Rolling-Stones-Freikarten-Affäre fordern nun auch die Bürgerschaftsfraktionen von SPD und Grünen umfassende Akteneinsicht. Für die Bürgerschaftssitzung am 5. Juni wollen die Regierungsfraktionen ein sogenanntes Aktenvorlageersuchen rund um die Genehmigungserteilung für das Konzert 2017 im Stadtpark durch das Bezirksamt Nord und die anschließende Kartenvergabe einreichen. Darüber hinaus soll laut dem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Antrag auch die Vermietung von Flächen, Bühnen und Hallen für andere kommerzielle Musikveranstaltungen überprüft werden, sofern für sie das Bezirksamt Nord zuständig ist.

Auch die FDP hatte bereits ein solches Aktenvorlageersuchen gestellt, war damit aber nicht durchgekommen. „Ich freue mich, dass nun auch die Regierungsfraktionen die Notwendigkeit einer Akteneinsicht zur Rolling-Stones-Affäre anerkennen“, sagte Fraktionschef Michael Kruse am Dienstag…

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Den kompletten Artikel könnt Ihr durch das Anklicken des nachstehenden Links direkt auf der Homepage von Bildergebnis für fotos vom neuen t-online logo aufrufen und lesen.

> https://www.t-online.de/nachrichten/id_85794556/freikarten-affaere-rot-gruene-koalition-will-akteneinsicht.html

 „Ich freue mich, dass nun auch die Regierungsfraktionen die Notwendigkeit einer Akteneinsicht zur Rolling-Stones-Affäre anerkennen“, sagte Fraktionschef Michael Kruse am Dienstag.

Und wir fragen uns so allmählich wie die Hanna Tabolski auch, wann denn nun endlich ein öffentliches Gerichtsverfahren zum Thema stattfindet?

Wir bleiben – wie versprochen – am Thema dran und werden fortlaufend über die Aktualitäten in der Sache berichten. Vermutlich löst das Ganze, das unvergesslich mit der „NO FILTER EUROPA TOUR 2017“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-tour-2017/) verbunden bleibe wird, mittlerweile auch bei THE ROLLING STONES nur Kopfschütteln aus!

Bildergebnis für fotos vom no filter konzert 2017 in hamburg

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Stones-Tour 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.