Wie der ROLLING STONE berichtet, bringt der TASCHEN-VERLAG jetzt ein SUMO BUCH über das Lebenswerk des Stones-Fotografen David Bailay auf den Markt!

Liebe Stonesrinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

wie unser Stones-Club-Partner-Musikmagazin Bildergebnis für fotos vom logo des musikmagazins rolling stone aktuell mitteilt, bringt der TASCHEN-VERLAG (http://www.stones-club-aachen.de/?s=taschen+verlag) ein SUMO-BUCH über die Werke des Fotografen David Bailay,

                                        Bildergebnis für portraitfoto von david bailey

                                   (Das Foto ist ein Selbstportrait des David Bailay.)

der sehr gerne die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums ablichtete, auf den Markt.

Die vorstehenden Fotos der ROLLING STONES z. B. schoss David Bailey.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bildergebnis für fotos vom logo des musikmagazins rolling stone

Prachtband von David Bailey: Chronist der Swinging Sixties

     Werke von David Bailey Foto: Mark Seelen/Taschen Verlag. All rights reserved.

David Bailey hat sich in Laufe seiner langen Karriere als Fotograf mit vielen Themen und Genres beschäftigt (vor allem liebte er es, unbekannte Menschen, die er bei Auslandsreisen kennengelernt hatte, in zunächst nüchtern anmutenden Alltagstableaus zu zeigen). Doch Berühmtheit erlangte er vor allem als Mode-Fotoreporter der „Vogue“.

Für die berühmte Zeitschrift – aber auch für zahlreiche andere Publikationen – lichtete er viele Berühmtheiten vor allem auch der Film- und Musikszene ab. Mit Verve inszenierte er sich selbst als Ikonograph der Swinging Sixties in London. Er wurde zum Vorbild des von David Hemmings gespielten Fotografen in Michaelangelo Antonionis Kinotriumph „Blow-Up“. Viele Posterproduktionen – unter anderem von den Beatles und den Rolling Stones – zählen noch heute zu den beliebtesten ihrer Art und werden von Fans heiß begehrt.

Bilder von David Bailey im Mega-Format

Eine Retrospektive im SUMO-Format aus dem Taschen-Verlag zeigt nun erstmals mehr als 300 Bilder David Baileys, darunter Portraits von Nelson Mandela, Yves Saint Laurent, der Queen, Salvador Dalí, Andy Warhol, Margaret Thatcher, Jack Nicholson und Kate Moss. Das voluminöse, limitierte Werk hat allerdings auch seinen stolzen Preis: 2.500 Euro. Dafür gibt’s ein unwiderstehliches Schmuckstück für die eigene Wohnung.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Den kompletten Artikel könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link direkt auf der Homepage des ROLLING STONE online lesen.

> https://www.rollingstone.de/prachtband-von-david-bailey-chronist-der-swinging-sixties-1660357/ !

Das SUMO BUCH wird die „Kleinigkeit“ von 2.500,– Euro kosten!

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.