Die Süddeutsche Zeitung berichtet darüber, dass THE ROLLING STONES streng geheim in der Vergangenheit Songs in Alabama aufgenommen haben!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

es gibt immer noch kleine Geheimnisse um die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums, die so mit und mit über die Medien gelüftet werden.

Wie die Bildergebnis für fotos vom logo der süddeutschen zeitung online jüngst bekanntgegeben hat, sollen THE ROLLING STONES STRENG GEHEIM in der tiefsten Provinz in Alabama in (USA) in früheren Jahren Songs aufgenommen haben. Nachstehend ein Auszug aus der

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bildergebnis für fotos vom logo der süddeutschen zeitung

USA Am singenden Fluss

Die Musik spielt in Alabama in der tiefsten Provinz. Dort nahmen Stars wie Aretha Franklin und Bob Dylan ihre Songs auf – und, streng geheim, auch die Rolling Stones.

Von Tom Noga

Die Sache mit den Rolling Stones? Jimmy Johnson grinst und sagt: „Begeistert waren wir nicht. Wir lasen, dass sie sich für eine Rhythm ’n‘ Blues-Band hielten. Das sahen wir nicht so: Echter Rhythm ’n‘ Blues klingt anders.“ David Hood schüttelt den Kopf, sagt: „Wir durften niemandem davon erzählen, weil sie nur ein Touristenvisum für eine Tournee hatten, nicht für Plattenaufnahmen. Und dann kommen sie mit einer Filmcrew. Wo immer die Band hinfuhr, hatte sie einen Wagen hinter sich, aus dem ein Kameramann hing.“…

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Den kompletten Artikel könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link online auf der Homepage der  Bildergebnis für fotos vom logo der süddeutschen zeitung lesen.

https://www.sueddeutsche.de/reise/usa-alabama-musik-muscle-shoals-1.4402443 !

                   Bildergebnis für fotos von rolling stones in alabama

(Cover-Foto ALABAMA JUBILEE von Juni/Juli 1972 aus http://bootlegpedia.com/en/product/VGP_306 )

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.