Das war eine absolute „HAMMERVERANSTALTUNG“, die der STONES-CLUB mit THE DIRTY WORK am 30.03.2019 im „THE SAVOY“ durchgeführt hat!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

kurz vor Beginn unserer STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUMSWERBEVERANSTALTUNG am gestrigen Abend (30.03.19) in der MUSIKSZENE-KNEIPE „THE SAVOY“ (http://www.stones-club-aachen.de/?s=the+savoy)

                          Bildergebnis für fotos von the savoy stolberg

erreichte uns über unseren Kinder- & Jugendsprecher im Stones-Club-Präsidium die Kunde von der Verschiebung der „USA NO FILTER STADION TOUR 2019 (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-tour-2019/) der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums.

Unser lieber Robin Heeren (http://www.stones-club-aachen.de/?s=robin+heeren), der neben dem Stones-Club-Manager immer wieder die aktuellsten Meldungen über THE ROLLING STONES aus dem Internet fischt, übermittelte uns diese Botschaft über die Erkrankung des Mick Jagger (http://www.stones-club-aachen.de/2019/03/31/wir-haben-keine-sorge-um-mick-jagger-denn-der-und-the-rolling-stones-sind-unkaputtbar-und-mit-leichter-verschiebung-wird-die-no-filter-stadion-tour-2019-stattfinden/).

So begann dann unsere STONES-CLUB-WERBEBERANSTALTUNG mit einer leichten zeitlichen Verzögerung um 20.15 Uhr vor einem proppenvollen Haus.

Exakt gezählt hat das Stones-Club-Präsidium 72 Besucher/Innen, die in bester Feierlaune waren, als der Moderator Manni Engelhardt und sein Co-Moderator Robin Heeren die Bühne betraten und nach der Begrüßung der Anwesenden als erste Mitteilung die Verschiebung der „NO FILTER STADION TOUR 2019“ der ROLLING STONES bekanntgaben.

Danach erläuterten sie den Sinn und den Zweck der Werbeveranstaltung und zählten detailliert die Attraktionen des STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUMS am 06. Juli 2019 (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-club-silber-jubilaeum-am-06-07-2019/) auf.

Und dann war es auch soweit. Kaum war das

„Ladies & Gentlemen, numehr geben wir die Bühne für die wunderbare, fantastische und stones-club-eigene STONES-TRIBUTE BAND ´THE DIRTY WORK´ frei!“

des Moderatos verklungen, ging die Band mit einigen frühen Nummern der ROLLING STONES in die VOLLEN! Songs wie z. B. „ROUTE 66“ feuerten das Publikum so an, wie es ansonsten nur mit den „STONES-GASSENHAUERN“ der Fall sein kann.

Die Jungs um Frontmann Peter Okon (Gesang, Mundharmonika, Bongos) wurden diesmal nicht nur von dem Gastmusiker und Keith Richards-Gitarristen Tobias („Tobs“) Lehmkühler unterstützt, sondern auch von der Bassistin Leoni und der „Sasha  Allen“ des Abend, der lieben Dana, was beim sachkennerischen Publikum merklich Wohlgefallen auslöste.

Es folgten Songs wie „RUBY TUESDAY“, „MOTHER´S LITTLE HELPER“, „UNDER MY THUMB“, „GET OFF OF MY CLOUD“ usw., die das Publikum (ohne Übertreíbung des Chronisten) jedes mal mit frenetischem Beifall dankte.

Die SET-Pause nutzten Moderator und Co-Moderator für ein erstes Dankeschön an Wirtin Steffani und ihrem Team, an THE DIRTY WORK und an ein fantastisches Publikum.

Die Moderatoren leiteten die Spendensammlung für die Band ein und begrüßten den Pressevertreter der STOLBERGER ZEITUNGEN (AZ u. AN), der zwischenzeitlich eingetroffen war.

Nach ca. fünfzehnminütiger Pause kündigte der Moderator THE DIRTY WORK erneut an und bat die Band unter johlendem Beifall des Publikums erneut auf die Bühne.

Das „RIDE ´EM ON DOWN“ in der Jimmi Reed-Fassung hatten die Mädels und Jungs ganz bewusst für unseren Kinder- & Jugendsprecher in ihr Programm genommen. Dieser Beitrag kam wahnsinnig gut beim Publikum an, ist der Song doch nicht so ganz einfach zu spielen!

Der Frontmann Peter Okon nutzte im II. Set die Gelegenheit zur Vorstellung der Band (Werner Gorresses – Bandleader & Gitarrist -, Andy Trébs – Percussione Fantastico/Drum -, Rainer Schmidl – Gitarre & Gesang -) und der Gastmusiker/Innen („Tobs“, Leoni und Dana).

Musikalisch legten die Jungs und Mädels jetzt noch einen höheren Gang ein. „Kracher“ wie „HONKY TONK WOMEN“, „UNDER MY THUMB“, YOU CAN´T ALWAYS GET WHAT YOU WANT“, „STREET FIGHTING MAN“ usw. usf. folgten unter frenetischem Beifall des Publikums Schlag auf Schlag und brachten das „THE SAVOY“ zum „KOCHEN“ und das Publikum im wortwörtlichsten Sinne zum Abrocken!

Als die Band nach mehr als 2 Stunden und 15 Minuten ausgepowert die Bühne verlassen wollten, rissen die Zugabenrufe des Publikums nicht ab. Gejohle, Zugabenrufe und aufforderndes Pfeifen zwangen letztendlich die Mädels und Jungs dazu, tatsächlich für etliche Zugaben auf der Bühne zu bleiben.

„SATISFACTION“ wurde dann zum Zugabenhammer des Abends und als dritte Zugabe kam der Song, wo nichts mehr nach kommen kann. Mit „TILL THE NEXT TIME TO SAY GOODBEY“ schloss die Band den Zugabenreigen ab.

Der Moderator bedankte sich bei allen Beteiligten für diesen wunderschönen STONES-CLUB-ABEND und kündigte für das „THE SAVOY“ eine Benefizveranstaltung für den 06.04.19 zu Gunsten der Deutschen Krebshilfe an, die von einigen Bands dort veranstaltet wird.

Sodann schloss er den offiziellen Teil der  „HAMMERBERANSTALTUNG“ und rief zum anschließenden gemütlichen Zusammensein auf.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Erste Reaktionen zur Veranstaltung:

Steffani (Wirtin des „THE SAVOY“):

„Manni, das war ganz, ganz große Klasse. Mit Eurem Club und dessen Band möchte ich auch in Zukunft noch Veranstaltungen hier im ´THE SAVOY´machen.“

Robin Heeren (Stones-Club-Präsidiumsmitglied/Kinder- & Jugendsprecher):

„Ich fand es wunderbar. Band und Publikum waren sehr gut drauf. Habe sehr gerne die Co-Moderation des Abends übernommen. Und einige Kinder- & Jugendliche waren ja auch in Begleitung ihrer Eltern dabei.“

Ralph Quarten (Stones-Club-Fotograf):

„Der Einsatz meiner neuen Kamera am heutigen Abend hat sich gelohnt. Es war bis jetzt wirklich toll.“

Volker Böhringer (Komitee gegen Bevormundungspolitik):

„Ich bin extra 80 Kilometer angereist. Bin dabei in einen Verkehrsstau geraten. Aber die anderthalbe Stunde, die ich hier war, hat mir ausgezeichnet gefallen.“

Ute und Norbert van Eyck:

„Die Band hat stark zugelegt. Besonders die zwei Frauen sind eine Bereicherung.“

Paul Sous:

„Die Band hat stark zugelegt. Sie wird immer besser!“

Brigitte Engelhardt (Stones-Club-Präsidiumsmitglied):

„Ein wunderschöner Abend bei vollem Haus, sehr guter Band, toller Moderation und SUPERSTIMMUNG. Die Lokalität müsste jetzt ein Stückchen größer sein, denn sie platzt ja bald aus ihren Nähten.“

Und unser STONES-CLUB-EHRENMITGLIED Kathi Klar hat folgendes gesimst:

„Hallo Manni, muss Dir leider mitteilen, dass ich nicht zum Konzert kommen kann, Bin vor zwei Tagen gefallen und habe mir massive Prellungen am Oberschenkel zugezogen. Es tut mir so leid. Liebe Grüße an Alle Kathi Klar.“

Von hier aus wünschen wir unserem STONES-CLUB-EHRENMITGLIED, der lieben Kathi Klar, eine GUTE GENESUNG!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

In den kommenden Tagen werden wir Fotostrecken, Presseberichte, Videos und weitere Kommentare zu diesem rundum gelungenen Event posten.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, STONES-CLUB-EIGENE TRIBUTE-BAND "THE DIRTY WORK", STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUM AM 06.07.2019 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Das war eine absolute „HAMMERVERANSTALTUNG“, die der STONES-CLUB mit THE DIRTY WORK am 30.03.2019 im „THE SAVOY“ durchgeführt hat!

  1. Werner Gorressen sagt:

    Liebe Akteur/Innen und Besucher/Innen der gestrigen Veranstaltung,
    ein liebes Dankeschön für diesen gelungenen Abend. Ich freue mich schon riesig auf die Folgeveranstaltung am 4.Mai in der Gaststätte „Minker“ an der Vaalser Strasse 60 in 52064 Aachen.
    Liebe Grüße
    Werner Gorressen -Bandleader der The DIRTY WORK & Stones-Club-Präsidiumsmitglied-

  2. Peter Okon sagt:

    Hallo Manni, hallo Robin, hallo Stones Club,
    der Abend im Savoy war sehr schön.
    Ein großes Dankeschön an Dich, Manni, für die Super-Organisation und Moderation.
    Danke auch an das Team vom „The Savoy“ für die herzliche Aufnahme.
    Dank an die Band, die mich immer toll unterstützt, sowie an Tobias (Welche Band hat
    schon solch einen Gastmusiker?). Danke sage ich auch an Leoni für den Wahnsinns-Bass nach nur einer Probe. Und nicht zuletzt auch ein Dankeschön an Dana, die mir beim Singen sehr geholfen hat.
    Ein ganz besonderer Dank geht an das Publikum. Wow kann ich nur sagen.
    Till the Next time werden say goodbye
    Peter Okon (Stones-Club-Mitglied, Frontmann & Sänger von THE DIRTY WORK)

  3. Josi Klein sagt:

    Hallo mein lieber Manni,
    war gestern zum Friseur in Stolberg und wurde dort gleich auf das Clubevent im Savoy angesprochen. Zwei mir bekannte Damen meinten, dass das wohl eine passende Altstadtnummer gewesen ist, von der man noch lange sprechen wird.
    Aufgrund meines dir bekannten Gesundheitszustandes konnten Helmut und ich leider nicht dabei sein.
    Dein Artikel über diese Veranstaltung ist große Klasse, denn man kann daraus eine Vorstellung über den Abend entwickeln, auch wenn man nicht selbst zugegen war.
    Wir sind jetzt auf die noch ausstehende Presseberichterstattung gespannt.
    Mit lieben Grüßen deine
    Josi Klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.