Im frühen Vorfeld unseres STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUMS führten wir ein Interview mit unserem Stones-Club-Mitglied, Stones-Sammler und Stones-Hardcore-Fan Dieter Lösch, der zum Gelingen unseres Silber-Events am 06.07.2019 seinen Beitrag leisten wird!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
wie Ihr es sicherlich schon mehrfach gelesen habt, posten wir im frühen Vorfeld unseres STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUMS, das am 06.07.2019 stattfinden wird (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-club-silber-jubilaeum-am-06-07-2019/), von Zeit zu Zeit Interviews mit den Akteur/Innen dieser Veranstaltung auf unsere Homepage.
 
Bildergebnis für fotos vom stones club aachen silberjubiläum

So haben wir bereits Interviews mit etlichen Akteur/Innen, die zum Gelingen dieses SILBERJUBILÄUMS beitragen wollen, auf unserer Homepage stehen, die Ihr durch den Klick auf die nachstehenden Links aufrufen und nachlesen könnt.

> http://www.stones-club-aachen.de/?s=interviews+im+vorfeld+des+stones-club-silberjubil%C3%A4ums !

> http://www.stones-club-aachen.de/2018/08/29/im-fruehen-vorfeld-unseres-stones-club-silberjubilaeums-06-07-19-fuehrten-wir-ein-interview-mit-wolfgang-wynands-dem-bandleader-der-bekannten-blues-band-saturday-night-fish-fry/ !

Heute haben wir ein Interview mit unserem Stones-Club-Mitglied, Stones-Hardcore-Fan und Stones-Sammler Dieter Lösch (http://www.stones-club-aachen.de/?s=dieter+l%C3%B6sch) auf unserer Homepage veröffentlicht, der ebenfalls einer der Akteur/Innen unseres SILBERJUBILÄUMS am 06. Juli 2019 in der „KAPPERTZ-HÖLLE“ sein wird. Er wird mit seinen Prunkstücken von  THE ROLLIN STONES das internationale Stones-Fan-Publikum am 06. Juli 2019 aus unserer Sicht mit Sicherheit begeistern.

Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch unseren Artikel vom 14. März 2018 auf, in dem Dieter einen Teil seiner Prunkstücke der ROLLING STONES – mit Fotos unterlegt-  beschrieben hat.

> http://www.stones-club-aachen.de/2018/03/14/xx-19/

Wir wünschen viel Spaß und „GUTES APPETITHOLEN“ für den 06. Juli 2019 beim Lesen des Interviews.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

 Bildergebnis für fotos von dieter lösch im stones club aachen Bildergebnis für fotos von dieter lösch im stones club aachen

(Linkes Eigenfoto des Dieter Lösch zeigt selbigen mit Ehefrau Ulli und eine seiner zwei Töchter. Rechtes Foto unseres Stones-Club-Fotografen zeigt von links nach rechts Heinz Sous, Ulli Lösch und Dieter Lösch am 13.10.17 am STONES-TRUCK stehend vor unserem Stones-Club-Domizil Gasthaus „ZUR BARRIERE“.)

**********************************************************************************

                               I N T E R V I E W:

ZUR PERSON:

Dieter Lösch (http://www.stones-club-aachen.de/?s=dieter+l%C3%B6sch)

Familienstand? – verheiratet mit Ulli seit 41 Jahren, zwei Kinder (38 und 33 Jahre alt), die ebenfalls Stones-Fans sind (aber nicht ganz so verrückt)

Alter? – 63 Jahre

Beruf u. kurzer beruflicher Werdegang? – nach dem Schulbesuch 42 Jahre Finanzbeamter; seit September 2015 im Ruhestand

Hobbys? – Musik hören, Konzerte besuchen (vor allem meiner Lieblingsgruppen THE ROLLING STONES, Golden Earring, Gotthard, Wishbone Ash), LPs sammeln, Fußball (früher aktiv), großer Fan des FC Nürnberg

INTERVIEW-FRAGEN

Frage: Seit wievielen Jahren bist Du nun Fan der ROLLING STONES und wodurch wurdest Du Stones Fan?

Seit 1969; ich war aufgrund einer damaligen Erkrankung 6 Monate in einer kirchlichen Klinik in Ruhpolding. Viel Abwechslung gab es da nicht. Mein Zimmergenosse aus der Großstadt München war totaler Stones-Fan und wir hörten seine auf Cassetten aufgenommenen Stones-Songs Tag und Nacht (heimlich!!!). Dazu kam, dass im Fernsehen (manchmal durften wir TV schauen) ein Bericht über das Stones-Konzert im Hyde-Park vom 05. Juli 1969 gebracht wurde, den wir tatsächlich sehen durften. Ab diesem Tag war ich dann voll infiziert.

Frage: Wann und wodurch bist Du Mitglied unseres STONES-CLUBS geworden und wie entstand Dein erster Kontakt zum Club?

Seit 5 Jahren bin ich nun Stones-Club-Mitglied. Meine Kontakte zum Stones-Club entstanden durch das Surfen im Internet, wo ich nach Konzert-Daten der Stones zu suchte. So stieß ich auf Europas größten Stones-Club. Meine erste Anfrage per E-Mail an Manni Engelhardt war die Bitte um Mitteilung, wie ich denn Stones-Club-Mitglied werden könne und welche Voraussetzung dafür zu schaffen wären? Die Antwort von Manni war in etwa „Super, das Du Mitglied werden möchtest, registriere Dich einfach.“ Infolge der regelmäßig erschienenen Newsletter und des folgenden E-Mail-Verkehrs fühle ich mich dann auch so richtig zugehörig zu diesem einmaligen Club. Besonders gefiel  und gefällt mir auch, dass der Club sich sozial engagiert.

Frage: Wie es auch uns nicht verborgen blieb, hast Du mit Deiner Frau Ulli, die ebenfalls Stones-Club-Mitglied ist, etliche Stones-Konzerte besucht. Wieviele waren es bis zum heutigen Tage genau?

Ulli hat 15 besucht und ich 23. Ferner besuchten wir drei Konzerte von Chris Jagger und 3 des Bill Wyman, die bei uns in der Nähe stattfanden.

Frage: Welche von den Konzerten der ROLLING STONES, die Du im Laufe Deines Lebens besucht hast, sind Dir besonders in Erinnerung geblieben?

Sicherlich ist es das Konzert vom 31.07.2006 in Amsterdam und das Konzert am Vorabend von Chris Jagger mit Unterstützung von Bobby Keys im Pardiso. Der Oberhammer aber war, dass wir (Ulli & ich) am Tag nach dem Stones-Konzert mitten in Amsterdam Charlie Watts mit seiner Frau und „beschirmt“ von einem Bodyguard trafen. Bei strömenden Regen war Charlie auf dem Weg zum Antiquitätengeschäft. Während ich noch zögerte, ergriff Ulli die Gelegenheit beim Schopf und ging eilig auf die Gruppe zu. Der Bodyguard versuchte Ulli abzuwimmeln, hatte aber keine Chance. Auf höfliche Anfrage der Ulli danach, ob sie ein Autogramm haben könne, war Charlie wie immer Gentleman und sagte wie selbstverständlich „of course“ und setzte seine Unterschrift auf den Konzertbericht einer Amsterdamer Tageszeitung, die wir glücklicherweise kurz vorher gekauft hatten. In etwa 10 Meter Entfernung hatte ich die Möglichkeit, diese Szene zu fotografieren.

Frage: Du hast Dich – was wir Dir ganz hoch anrechnen – angeboten, mit ORIGINAL-ROLLING STONES-EXPONATEN bei unserem STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUM am 06. Juli 2019 in der „KAPPERZ-HÖLLE“ aufwarten zu wollen. Was hat Dich dazu motiviert?

Die MEGA-CLUB-FEIER am 14. Oktober 2017 war so klasse und wir fühlten uns vom gesamten Stones-Club so toll und herzlich aufgenommen, dass es für mich keine Frage war, etwas zum guten Gelingen der Silberjubiläumsfeier beitragen zu wollen und auch deshalb, um noch einmal deutlich DANKE sagen zu können. Dazu kommt natürlich auch noch, dass ich Dir als Stones-Club-Manger, der seinen 70. Geburtstag genau am 06.07.19 hat, damit ein schönes Geburtstagsgeschenk machen kann.

Frage: Um welche Exponate handelt es sich dabei ganz besonders?

Ich könnte mir vorstellen, dass die Fans an folgenden Stücken am meisten interessiert sind:

(Gold RIAA LP Award „Got live if you want it“ presented to Mick Jagger für 500.000 verkaufte LP´s. 1999 von Dr. Music, Dr. Reiner Rohbeck, Moers ersteigert.)

(Fotos oben und unten zeigen: An The Rolling Stones verliehener Multi Platin RIAA LP Award für mehr als 4 Millionen verkaufte LP´s „Some Girls“Ersteigert von Dr. Music am 28.10.1999.)

(Uralte (aus den 60-igern) rote Firebird (Tanglewood) Gitarre mit Unterschriften von Keith Richards, Mick Jagger und Charlie Watts (sign. als Charlie Boy), zu späteren Zeitpunkten Ron Wood sowie Bill Wyman als „Stone Alone“.
Ursprünglich auch von Brian auf der weißen Scratch-Platte mit Kugelschreiber signiert, jetzt aber leider nicht mehr erkennbar.
Ersteigert von meiner Ulli 1998 als Weihnachtsgeschenk an mich von Dr. Music – siehe auch das Glückwunsch-Schreiben von Dr. Music rechtsstehend.)

Rechtes Foto: (Stratocaster “ Union Jack“ signiert von Jagger, Watts,Richards, Wyman, Wood. Wurde von Ulli beim Stones-Museum-München Mitbegründer Herbert Hauke erworben und hat sie mir zu meinem 50. geschenkt. Linkes Foto: Schwarze Fender Telecaster mit Silberstift signiert mit Widmung von Keith „Let´s spend the Night together“.Ersteigert im Dezember 2002 von Herbert Hauke.)

                   

(Ersteigert im Jahr 2000 von Dr. Music in seinem Auktions-Anschreiben an wenige Stammkunden, zu denen auch ich gehörte, erwähnt er auch seine gesundheitlichen Probleme und kündigt leider seinen Rückzug als Sammler und Auktionator an.
Ich konnte ihn damals noch kurz daheim in Moers besuchen.)

(Zum Zeitvertreib von Keith angefertigte Zeichnung/Skizze während eines Fluges anlässlich einer US-Tour (welche ist nicht bekannt). Keith soll die Zeichnung nach Fertigstellung einer Stewardess geschenkt haben.
Ich habe sie von Herbert Hauke – Mitbegründer Rochmuseum München – erworben.)

                                                                                               
(Foto/Ticket und signierte Mundharmonika von Mick und dessen Bruder Chris.)

(Foto mit Signatur von der phantastischen Jerry Hall und von Bill Wyman signierte Speisekarte seines Restaurants „Sticky Fingers“ in London während der Bigger Bang Tour 2006. Leider lehnte er ein Foto ab.)

Von Keith getragener Morgenmantel während eines Hotelaufenthaltes während der US-Tour Voodoo Lounge mit der sign. Aufschrift „I weare This on Voodoo Tour my Voodoo Cout“ der Schaufensterpuppe habe ich eine Maske von Alice Cooper aufgesetzt, da ich von Keith leider keine habe

(Und nun noch ein Original-Autogramm von Charlie Watts, den wir zufällig am Tag nach dem Konzert am 1.8.2006 bei strömenden Regen in Amsterdam getroffen haben, als er von einem Bodyguard begleitet beim Shoppen war.)

Frage: Wie hast Du im Jahr 2017 unsere Mega-Club-Veranstaltung mit der PROFI-STONES-TRIBUTE-BAND „STARFUCKER“ hier in Aachen empfunden?

Besonders in Erinnerung ist uns der Vorabend geblieben, wo wir Clubmitglieder mit den Starfucker zusammen gesessen sind und es spontan mit der Hausband The Dirty Work zu einer Jam-Session kam. Und später war die Gruppenfoto-Session mit den Starfuckern und dem Stones Truck von Ramona und Jens natürlich auch super Und das werden wir stets in Erinnerung behalten.

Das High-Light war aber ganz klar das Konzert der Starfucker (ganz nahe am Original!!!)

Frage: Wie empfindest Du es, dass wir neben Deiner Präsebtation auch fotografierende und malende Künstler/Innen wie Carl van der Walle, Ole Ohlendorff und Rosie Geisler, sowie Buchautoren z. B. Gerd Coordes und Elano Bodd am 06.07.2017 ihre Werke ausstellen lassen?

Es ist großartig, dass die international bekannten Künstler Carl van der Walle, Ole Ohlendorff und Rosie Geisler ihre Were (Fotos, Gemälde, Zeichnungen) bei der Feier ausstellen (ein wahrer Augenschmaus)!

Die Bücher von Elano und Gerd sind eh ein MUSS für jeden Stones Fan. Und hier besteht zudem noch die Möglichkeit, die Bücher eventuell mit persönlicher Widmung signieren zu lassen.

Frage: Wie bekommst Du die kostbaren Original-Stones-Exponate nach Aachen transportiert?

Wir werden mit dem Auto hoffentlich unfallfrei anreisen.

Frage: Werden auch Exponate darunter sein, die am 06.07.2019 vor Ort von gutsituierten Stones-Fans käuflich erworben werden können?

Ein Erwerb ist leider nicht möglich, da einfach zu viel „Stones/Herblut“ daran hängt.

Frage: Hast Du schon einmal eine Ausstellung mit diesen kostbaren Original-Stones-Exponaten gewagt oder wird es das erste mal hier in Aachen bei unserem STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUM in der „KAPPERTZ-HÖLLE“ der Fall sein?

Ehrlich gesagt, ist mir die Idee für eine Ausstellung noch nie gekommen. Ich denke aber, dass meine Sammlung für eine gesonderte Ausstellung einfach zu klein ist. Es wird also das ERSTE mal seon, worüber ich mich besonders freue, denn einen besseren Rahmen als unser Fest kann es eh nicht geben!

Frage: Welche Erwartungshaltung hast Du persönlich an unser kommendes STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUM?

Das es genauso toll wird wie die Mega-Feier 2017.

Frage: Wie findest Du die Verleihung der Stones-Club-Ehrenmitgliedschaft am 06.07.2019 an Ulli Schröder, dem Vernissage-Manager des Ronnie Wood und Betreiber des in der Welt einzigartigen STONES-FANMUSEUMS in Lüchow?

Welchen Zeitpunkt und Anlass könnte passender sein, als unser Silberjubiläum. Und Ulli hat es wahrlich verdient. Mit dem Stones Museum hat er ja etwas Einmaliges geschaffen.

Anlässlich meines Interviews habe ich übrigens ein Foto gefunden, das einen Stones Fan und mich vor dem Paradiso in Amsterdam am Vorabend des Stones Konzerts 30./31. Juli 2006 zeigt. Dessen Outfit hat mir so gut gefallen, dass ich ihn wegen eines gemeinsamen Fotos ansprach. Könnte das Ulli sein? *)

Frage: Spricht Dich das Tages- & Abendprogramm, welches für das STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUM geplant ist, persönlich an?

Es ist perfekt. Ausstellung und Konzert zusammen – einfach genial! Das könnte nur noch durch einen Auftritt unserer Idole getoppt werden, aber das ist ja reine Utopie!

Frage: Freust Du Dich gemeinsam mit Deiner Frau Ulli auf diesen SILBERJUBILÄUMSTAG?

Wir freuen uns jetzt schon riesig und fiebern auf den 5. und 6. Juli hin, vor allem, dass wir euch dann wiedersehen.

Frage: Was möchtest Du ausserhalb unserer Fragen noch für den Stones-Club- und Stones-Fan-Gemeinde hier mitteilen?

Ulli und ich wünschen allen FROHE WEIHNACHTEN (möge bei jedem „VOODOO LOUNGE UNCUT“ unter dem Christbaum liegen) und vor allen Dingen ein GESUNDES 2019!

Manni Engelhardt: Ich sage ein herzliches Dankeschön für dieses Interview und wünsche Dir und Deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest, einen GUTEN RUTSCH in das NEUE JAHR und viele Stones-Geschenke unter dem Tannenbaum.

*) Immer wieder schlüpfen Spaßvögel in Klamotten, die denen des Ulli Schröder ähnlich sehen, um sich damit unter Stones-Fans einen sogenannten „Dicken“ zu machen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

                Bildergebnis für fotos von dieter lösch im stones club aachen

(Foto des Stones-Club-Fotografen Ralph Quarten zeigt Dieter Lösch bei der Übergabe einer Pulle ROLLING STONES-SCHNAPS an den Stones-Club-Manger im Beisein des Stones-Club-Präsidiumsmitglieds, dem Kinder- & Jugendsprecher Robin Heeren. Die Übergabe fand am 13.10.17 im Stones-Club-Domizil Gasthau „ZUR BARRIERE“ statt.))

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.