Stones-Club und die Band „KEEF AND THE RICHARDS“ wagten das gelungene Experiment zum 75. Geburtstag von Keith Richards!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

zu unserer Stones-Club-Ehrenveranstaltung anläßlich des bevorstehenden 75. Geburtstages (18.12.18) des Keith Richards (http://www.stones-club-aachen.de/?s=keith+richards),

                            

am gestrigen Abend im JUB (http://www.stones-club-aachen.de/?s=keef+and+tehe+richards) mit der eigens dafür gegründeten Band „KEEF AND THE RICHARDS“ können wir heute feststellen, dass dieses Experiment geglückt ist.

Trotz Dauer-Regenwetters war das JUB mit 55 Zuschauern gut besucht. Unter den 55 Besucher/Innen waren alleine 30 Stones-Clubmitglieder!

In der Anmoderation ging der unterzeichnende Stones-Club-Manager nach der Begrüßung der Gäste auf die Hintergrundmotive dieser Veranstaltung ein, sprach sich zu den Verdiensten des Keith Richards für THE  ROLLING STONES aus, gab einige futuristische Perspektiven zu kommenden Veranstaltungen und belichtete kurz die Zusammenstellung der Band um Stones-Club-Mitglied und Keith Richards-Gitarrist Tobias Lehmkühler (http://www.stones-club-aachen.de/?s=tobias+lehmk%C3%BChler).

Sodann trug das Stones-Club-Mitglied, Stones-Buch-Autor und Stones-Lyriker Elano Bodd (http://www.stones-club-aachen.de/?s=elano+bodd) ein von ihm geschriebenes Lobes-Gedicht auf Keith Richards vor.

Im Anschluss rief der Moderator  „KEEF AND THE RICHARDS“ on Stage und die Band legte gleich mit TAKE IT SO HARD los. Das brachte rauschenden Beifall gleich nach dem ersten Song.

Dies schien die Band sichtlich zu motivierten und es folgten unter tosendem Beifall etliche Songs wie z.B. SUBSTANTIA DAMAGE, COULD HAVE STOOD usw., die jeweils immer weitere Beifallsstürme nach sich zogen.

Julian Braun (Drum), Leonie Frings (Bass), Bennie Paxmann (Gitarre & Gesang), Patrick Gier (Gesang und Klavier) und Judith Swoboda (Gesang) überließen aber auch hin und wieder dem Band-Frontmann und Keith-Imitator für einige Soli das Crew-Feld.

Tobias („Keef“) Lehmkühler wusste dies merklich für das Publikum zu schätzen und gab einige Keith-Solo-Einlagen wie  TRUH AND TRUH, THE WORST und was keinesfalls fehlen durfte und auch nicht fehlte, nämlich der Song HAPPY in einer „keithrichardswürdigen“ Art und Weise, die schon als HULDIGUNG bezeichnet werden kann. Aber auch z. B. der Song GIMME SHELTER , wo Judith Swoboda als Sasha Allen und Patrick Gier als Mick Jagger die Bühnenperformance dominierten, oder aber der Song TIME IS ON MY SIDE, wo die Glimmer Twins (Tobias Lehmkühler und Patrick Gier) das Publikum so richtig anstachelten, wurden vom Feinsten vorgetragen.

Das Publikum war so begeistert, dass es nach zwei Zugaben von KEEF AND THE RICHARDS, bei denen sich auch der in der Aachener Städteregion bekannte Gitarrist Sally Kaltenbach zugesellte, eine dritte Zugabe in Form eines weiteren Solos von Tobias Lehmkühler erreichte.

In seinem Schlusswort ging der Moderator noch einmal auf die Einzigartigkeit dieser in der Form noch nicht dagewesenen Veranstaltung für Keith Richards ein. Er bedankte sich bei der Band, dem JUB-Team, beim Stones-Club-Fotografen und vor allen Dingen beim Kennerpublikum für das Gelingen dieser wunderschönen Veranstaltung.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hier kommt ein kleiner Vorgeschmack auf die kommende Foto-Serie unseres Stones-Club-Fotografen Ralph Quarten (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ralph+quarten) zu dieser Veranstaltung.

Das Foto zeigt von rechts nach links Tobis („Keef“) Lehmkühler, Judith Swoboda und durchs Mikro etwas verdeckt Bennie Paxmann.)

(Foto zeigt von rechts nach links beim Song GIMME SHELTER Patrick Gier mit Judith Swoboda und Leonie Frings.)

Und nachstehend noch zwei Fotos von Bruno Focht, dem ehrenamtliche Fotografen des JUB:

                    

(Foto zeigt Tobias Lehmkühler und Patrick Gier als Keith Richards und Mick Jagger bei der Bühnenperformance zum Song TIME IS ON MY SIDE:)

(Foto zeigt von links nach rechts Manni Engelhardt mit Elano Bodd fachsimpelnd über KEEF AND THE RICHARDS und Elanos neues STONES-BUCH.)

Weitere Bilder folgen im Rahmen einer Foto-Slide-Show in der kommenden Woche!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die ersten Kommentare:

Paul & Heinrich Sous (Stones-Club-Mitglieder): „Ganz große Klasse, diese Veranstaltung. Herzlichen Dank für dieses gewagte und gelungene Club-Experiment!“

Klaus Werner (Stones-Club-Mitglied): „Ich hatte schon so eine gute Vorahnung, dass das etwas werden würde. Meine Erwartungen zu dieser Veranstaltzung sind allerdings heute Abend noch übertroffen worden.“

Werner Gorressen (Stones-Club-Präsidiumsmitglied): „Das war eine schöne Veranstaltung. Mit so vielen Leuten hätte ich heute nicht gerechnet!“

Brigitte Engelhardt (Stones-Club-Präsidiumsmitglied): „Es war eine gewagte Sache, die aber letztendlich geklappt hat.“

Ralph Quarten (Stones-Club-Fotograf): „Eine gute Veranstaltung über die ich 39 Bilder geschossen habe.“

Patrick Gier (Stones-Club-Mitglied & Frontmann der stones-club-assoziierten Tribute-Band CHARLIE): „Aus meiner Sicht als Musiker war das ein ganz toller Abend mit absolut guter Musik.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Stones-Club und die Band „KEEF AND THE RICHARDS“ wagten das gelungene Experiment zum 75. Geburtstag von Keith Richards!

  1. Tobias Lehmkühler sagt:

    Keef and the Richards sagen Danke

    Im Namen der Band bedanke ich mich beim Rolling Stones Club Aachen Stolberg
    für die Mitgestaltung, die Durchführung und die hohe Frequentierung unseres
    Auftritts!!
    Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und wir kamen überdies überein,
    dass es weitere Auftritte geben wird; war es doch erst ein Projekt auf Zeit.
    Long story short:
    Danke Leute

    Mit stonigsten Grüßen
    Tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.