Im frühen Vorfeld unseres STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUMS führten wir ein Interview mit unserem Stones-Club-Mitglied, der renommierten Künstlerin Roswitha („Rosie“) Geisler!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

im frühen Vorfeld unseres STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUMS (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-club-silber-jubilaeum-am-06-07-2019/), das am 06. JULI 2019 in der „KAPPERTZ-HÖLLE“ (http://www.stones-club-aachen.de/?s=kappertz-h%C3%B6lle) begangen wird, führen wir in gewissen Zeitabständen Interviews mit den Akteurinnen und Akteuren, die den Tag gestalten werden.

Bis dato waren dies die Interviews mit den Mitgliedern unserer stones-club-eingenen Tribute-Band „THE DIRTY WORK“ (einschließlich Gastmusiker Tobs Lehmkühler)

> http://www.stones-club-aachen.de/?s=interviews+zum+stones-club-silberjubil%C3%A4um

und das mit Wolfgang Wynands, dem Bandleader der bekannten Bluesband aus Eschweiler, keine andere als „SATURDAY NIGHT FISH FRY“.

> http://www.stones-club-aachen.de/?s=wolfgang+wynands

Heute veröffentlichen wir nachstehend unser Interview mit Roswitha („Rosie) Geisler. 

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

**********************************************************************************

                         

(Das Eigenfoto der Roswitha („Rosie“) zeigt sie bei der Präsentatuion eines ihrer wunderschönen Stones-Bilder.)

I N T E R V I E W                         

Roswitha („Rosie“) Geisler

Alter:  Jahrgang 1951, also 67 Jahre

Stones-Club-Mitglied: seit ca. 6 Jahren

Beruf: Steuerfachangestellte, Finanzbuchhalterin

Kunstausrichtung?

Meine besondere Passion sind figurative Portraits von Musikern sowie die Visualisierung von Musik und deren spannungsgeladene Verknüpfungen. Konzerte inspirieren mich, und bereits beim Hören der Klänge sehe ich die Linien und Flächen, die einmal die Klangdynamik darstellen werden. Diese können sich dann z.B. in kaleidoskopartigen Strukturen zeigen, in Psychedelia, Labyrinthen, Wellen oder Spiralen.

Hierbei möchte ich nicht nur das Erscheinungsbild des Musikers, sondern auch die Bewegung und den Akkord des Moments festhalten. 

Frage: Weshalb bist Du Stones-Club-Mitglied geworden und was findest Du besonders an unserem Stones-Club?

Freunde machten mich auf den Club aufmerksam und da war es natürlich gar keine Frage für mich, ebenfalls Mitglied zu werden!

Denn Stones-Fan bin ich seit ungefähr 1964, als ich 13 Jahre alt war und zum ersten Male „Little Red Rooster“ hörte. Eine meiner ersten Schallplatten überhaupt war dann „The Last Time“, für die ich fünf Mark Taschengeld ausgab. Hierbei gefiel mir allerdings die B-Seite „Play With Fire“ noch viel besser. Diesen Song liebe ich auch heute noch.

An dem Stones-Club gefällt mir besonders die Freude, die Aktivität und Agilität des/der Präsidiumsmitglieder, insbesondere die tatkräftige Unermüdlichkeit von Manni Engelhardt und natürlich auch die der anderen Mitglieder, die unentwegt und voller Ideen den Club zu dem gemacht haben, der er heute ist.

Frage: War Deine Teilnahme an unserer Stones-Benefizveranstaltung für die Lebenshilfe e.V. am 10.09.16 ein Motiv mit für Deine Bereitschaft, bei unserem Silberjubiläum mitzuwirken?

Auf jeden Fall!

Ich war sehr begeistert von der Benefiz-Veranstaltung, denn es war ein fantastischer Abend mit einer wunderbar entspannten Atmosphäre, vielen interessanten Gesprächen und spannenden Begegnungen. Dazu wurde auf der Bühne ein unterhaltsames, abwechslungsreiches und emotionales Programm geboten.

Frage: Wie findest Du das Programm für den 06. Juli 2019 und Deinen Part als einzige Künstlerin unter drei weiteren männlichen Künstlern, die in der „KAPPERTZ-HÖLLE“ ausstellen werden?

Das Programm verspricht eine tolle Veranstaltung, die man nicht verpassen sollte!

Natürlich bin ich sehr stolz und glücklich darüber, dass ich die Gelegenheit habe, zusammen mit drei anderen Künstlern, allesamt Herren 🙂 , meine Bilder einem interessierten Publikum zeigen zu dürfen. Ich freue mich schon jetzt darauf, die anderen Aussteller kennen zu lernen, ihre Exponate anzuschauen und mich mit ihnen auszutauschen.
Das ist, wie ich finde, eine feine Sache.

Frage:Welche Bilder (Motive) wirst Du beim SILBERJUBILÄUM präsentieren?

Natürlich in erster Linie die Jungs der Rolling Stones! Ganz klar.

Da ich sozusagen die Stones seit meiner Jugendzeit, Mitte der 60er Jahre, im Focus habe, werde ich sowohl Portraits, die die jungen Stones darstellen, als auch Bildnisse, auf denen sie bereits gesetzteren Alters sind, mitbringen.

Frage: Was interessiert Dich als Künstler besonders an den Rolling Stones-Motiven?

Für mich persönlich sind sie immer authentisch und echt auf der Bühne ( persönlich habe ich sie natürlich nicht kennen gelernt). Ihre Musik ist direkt und stringent. Ihre Songs triggern bei mir sofort Assoziationen an, die ich für mich schlüssig und fassbar in meinen Bildern umsetzen kann.

Frage: In welchen Preisklassen wirst Du die Bilder präsentieren  und können die Besucher diese auch gleich vor Ort kaufen?

Ich bringe Bilder und Zeichnungen in verschiedenen Größen und in verschiedenen Techniken mit. Das geht von kleinen Handzeichnungen/Skizzen in der Größe 20 x 20 cm bis hin zu Acryl-Bildern bis zur Größe von 120 x 80 cm. Somit sind natürlich auch die Preise verschieden. Aber auf jeden Fall sind sie bezahlbar, auch für nicht so üppige Budgets.Wenn jemandem eines der ausgestellten Exponate gefällt, so kann mich derjenige natürlich gerne ansprechen. 

Frage: Hast Du eine ständige Ausstellung und gegebenenfalls wo?

Meine Werke können jederzeit gerne nach Absprache in meinem Atelier in Wuppertal im Original angeschaut werden.

Frage: Können Deine Bilder über das Internet eingesehen und gekauft werden?

Auf meiner website www.roswithageisler.wordpress.com gibt es so einiges über meine künstlerischen Intentionen und Ideen zu lesen und anzuschauen. Und auf meiner Portfolio-Site zeige ich eine kleine Auswahl meiner Musiker-Portraits. Hier ist der Link:

https://roswithageisler.wordpress.com/portfolio/

Wenn jemandem eines der gezeigten Bilder gefällt, so kann er gerne mit mir Verbindung aufnehmen.

Frage: Welche bevorzugten Rockstars malst Du neben THE ROLLING STONES auch und bringst Du davon auch einige Bilder in die „KAPPERTZ-HÖLLE“ mit?

Meine bevorzugten Motive sind Musiker/Musikerinnen aus der Blues-und Rockszene. So zum Beispiel Jimi Hendrix, Janis Joplin, Oli Brown, James Harman, Steve Morse, Tony Joe White, Johnny Winter etc. pp. Kürzlich durfte ich auf einem großen Deep-Purple Event in der Kunsthalle Köln Lindenthal zusammen mit internationalen Künstlern auf einer Gemeinschaftsausstellung einige meiner Deep-Purple Portraits präsentieren.

Wenn gewünscht, kann ich sehr gerne auch einige dieser Portraits in die Kappertshölle mitbringen. 

Frage: Stehst Du noch in kollegialer Verbindung mit dem Buchautor, Schriftsteller und Stones-Club-Mitglied Peter M. Roese, mit dem Du ja auch gemeinsam auf dessen Homepage als Malerin präsent warst?

Ja, wir stehen nach wie vor in regelmäßiger Verbindung und tauschen uns ab und zu freundschaftlich gerne über dieses und jenes aus. 

Frage: Könntest Du es veranlassen, Peter M. Roese zu unserem SILBERJUBILÄUM nach Aachen zu bewegen?

Das werde ich gerne versuchen! 

Frage: Wie hoch ist Deine Erwartung an unser SILBERJUBILÄUM und freust Du Dich jetzt schon darauf?

Ich bin ganz sicher, dass das SILBERJUBILÄUM eine tolle Sache wird, wie immer von euch gut organisiert und geplant, und freue mich schon jetzt darauf!

Herzlichen Dank für diese Interview und weiterhin alles erdenklich Gute.

Das Interview führte Stones-Club-Manager Manni Engelhardt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUM AM 06.07.2019 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Im frühen Vorfeld unseres STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUMS führten wir ein Interview mit unserem Stones-Club-Mitglied, der renommierten Künstlerin Roswitha („Rosie“) Geisler!

  1. Sepp Herbst sagt:

    Vor der Malerin ziehe ich meinen Seppel-Hut ab. Ich freue mich auf den 6.7.19 und auf die wunderschönen Bilder.
    Sepp Herbst Stones-Fan aus dem rockigen Alpenmassiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.