Das Geständnis des Paul McCartney: Die BEATLES riefen vor der Veröffentlichung eines NEUEN ALBUMS THE ROLLING STONES an!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

Sir Paul McCartney hat jetzt gegenüber WWF PODCAT, wie Bildergebnis für fotos vom logo loomee-tv berichtet, gestanden, dass es keine Rivalität zwischen der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums und der schon lange gestorbenen Band THE BEATLES (http://www.stones-club-aachen.de/?s=beatles) gab.

Bildergebnis für fotos von beatles oder stones

Die BEATLES hätten immer dann, bevor sie ein Album veröffentlichten, THE ROLLING STONES angerufen und gefragt, ob und wann diese ein Album veröffentlichen würden. Wenn das der Fall gewesen sei, hätten THE BEATLES ihren Veröffentlichungstermin verschoben!

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf die Mitteilung von Bildergebnis für fotos vom logo loomee-tv.

> https://www.loomee-tv.de/2018/09/keine-rivalitaet-zwischen-den-beatles-den-rolling-stones/ !

Als Stones-Club stellen wir fest, dass seit dem Jahr 1970, dem Todesjahr der BEATLES derartige Anrufe überfflüssig geworden sind.

THE ROLLING STONES existieren seit diesem Zeitpunkt bis heute zu und in die Zukunft hinein noch immer ungestüm, ungebrochen, erfolgssicher und bei ständig steigender Fan-Gemeinde weiter!

KANN ES DA ÜBERHAUPT NOCH ZWEIFEL GEBEN?

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Das Geständnis des Paul McCartney: Die BEATLES riefen vor der Veröffentlichung eines NEUEN ALBUMS THE ROLLING STONES an!

  1. Anke Restorff sagt:

    Hallo lieber Manni,

    …nun ja, somit wird und wurde das Thema…Beatles vs. Stones…immer
    wieder aufgegriffen und bleibt bis dato aktuell…für ihre Fans !

    Und eine „Liebesbeziehung“ wurde es auch nicht zwischen beiden Bands.

    Wie schrieb der US-Schriftsteller Tom Wolfe: “ Die Beatles wollen einem
    die Hand halten, aber die Stones wollen einem die Stadt niederbrennen!“

    Als zwei Beat-Gruppen in den Sixties…ging ja in erster Linie um Songs
    und deren Erfolg !

    Und bei genauer Betrachtung…war die Rivalität mit den Beatles sicher
    zu der Zeit das anfängliche Schicksal der Stones, mehr oder weniger
    von den Managern so gewollt!

    STONES FOREVER…FAN ANKE

  2. Hannes Krüttgen sagt:

    Hallo Freunde der Stones, hallo ihr echten und kompromißlosen Fans der größten Band auf Erden,
    was war das für ein schmalziges Geplärre und wenn sie sich noch so viele Mühe mit Helter Skekter gaben.
    Sie konnten unseren Helden nie das Wasser reichen! Und wie es Manni geschrieben hat, kann es daran keinen Zweifel geben.
    Satisfaction in Sachen Rockmusik gab, gibt und wird es für mich als Urstonesfan einzig und alleine von den Stones geben. Dabei interessiert es mich einen feuchten Kehricht, ob die Beatles mit den Stones befreundet waren oder nicht. Das ist für mich so wichtig, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt.
    Hannes Krüttgen (Urstoner, 70 Jahre)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.