Nach Mick Jagger ist jetzt Keith Richards in die Negativ-Schlagzeilen der Regenbogenpresse geraten!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

die Regenbogenpresse hält sich nach Abschluss der „NO FILTER (JEEP) EUROPA TOUR 2018“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-tour-2018/) mit Kritiken über die allegrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums nicht zurück.

Zuerst war es Mick Jagger (http://www.stones-club-aachen.de/?s=mick+jagger), der als Frontmann der ROLLING STONES durch bestimmte Medien negativ „angeleuchtet“ wurde, wie wir berichteten (http://www.stones-club-aachen.de/2018/07/13/geht-nach-der-21-niederlage-von-england-jetzt-ein-shitstorm-gegen-mick-jagger-los/).

Seit gestern steht Keith Richards (http://www.stones-club-aachen.de/?s=keith+richards) im sogenannten Kritik-Schussfeld der Regenbogenpresse.

Das Magazin 

                   Bildergebnis für fotos vom gala magazin logo

das sich auf einen Artikel in der Bildergebnis für logo von der zeitung daily mail

bezieht, erklärt Keith Richards zum „Verlierer des Tages“ und titelt unter: „Keith Richards bekommt nicht, was er will“!

Wenn man dann den Artikel liest, stellt man bei objektiver Betrachtungsweise fest, dass es dabei lediglich um den Kaufpreis geht, den er für den Verkauf seines doppelgeschossigen Penthouse in Greenwich Village (http://www.stones-club-aachen.de/2017/10/06/auch-zwischen-den-no-filter-konzert-terminen-sorgen-the-rolling-stones-fuer-schlagzeilen-keith-verkauft-sein-penthaus-und-die-dvd-on-air-in-the-sixties-erscheint-ab-1-12/) ursprünglich veranschalgt hatte, senken musste.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zum Artikel auf der Homepage des Magazins Bildergebnis für fotos vom gala magazin logo:

https://www.gala.de/stars/news/keith-richards–verlierer-des-tages-21773192.html?utm_campaign=alle-news&utm_source=standard !

                              Bildergebnis für fotos von keith richards in der zeitung gala

(Foto von Stone/Shutterstock.com im Artikel von Gala zeigt Keith Richards.)

Für uns als Stones-Club sind derartige Negativ-Schlagzeilen nichts anderes als „gequirlte Hühnerkacke“, die das Image der ROLLING STONES nicht ankratzen kann, sondern lediglich deren Popularität noch weiter hebt.

Wir dürfen darauf gespannt sein, wann es Ronnie Wood (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ronnie+wood) und Charlie Watts (http://www.stones-club-aachen.de/?s=charlie+watts) treffen wird.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.