Beim zweiten deutschen „NO FILTER (JEEP)“-Konzert der ROLLING STONES in der MERCEDES BENZ-ARENA von Stuttgart flogen am gestrigen Abend die Stöpsel raus! Voluminat, fantastisch, einzigartig und grandios, so sah es das Publikum!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

war das Publikum vor ausverkauftem Haus bei der Vorgruppe THE KOOKS noch verhalten

flogen danach schon bei STREET FIGHTING MAN in der MERCEDES BENZ ARENA am gestrigen Abend die Stöpsel raus!

Als THE ROLLING STONES bei ihrem „NO FILTER“-KONZERT , das sie als zweites Deutschland-Konzert im Rahmen ihrer „NO FILTER (JEEP) EUROPA TOUR 2018“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-tour-2018/) in Stuttgart gaben, den Opener anstimmten, war bereits ALLES zu spät! Das Publikum war da bereits schon nicht mehr zu halten, wie es uns einige unserer Stones-Club-Mitglieder, die an dem Konzert teilnahmen, per E-Mail, SMS und Telefon berichteten.

Bildergebnis für fotos von the rolling stones in stuttgart bei no filter konzert Bildergebnis für fotos von the rolling stones in stuttgart bei no filter konzert

(Foto aus http://www.spiegel.de/kultur/musik/rolling-stones-no-filter-tour-mit-konzerten-in-berlin-und-stuttgart-a-1195405.html)

Unser Stones-Club-Partner-Musikmagazin

Bildergebnis für fotos vom logo des musikmagazins rolling stone

spricht heute von einem SPEKTAKEL, wie Ihr nach dem Klick auf den hier stehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

https://www.rollingstone.de/rolling-stones-in-stuttgart-fotos-videos-setlist-des-spektakels-1522255/ !

Nach der Priorität der SET-LISTE folgten IT´S ONLY ROCK ´N´ROLL, TUMBLING DICE und RIDE ´EM ON DOWN von stürmischen Applaus begleitet.

Und das LET´S SPEND THE NIGHT TOGETHER, der absolute Publikumswunsch wurde zum Kracher! Die Menge johlte und jubelte.

Das Bob Dylan-Cover musste dann ganz einfach folgen und der größte Teil des Publikums sang mit.

Das war dann quasi die Einstimmung auf YOU CAN´T ALWAYS GET WHAT YOU WANT, was zu einem „BENZARENA STONES STADION CHORAL“ wurde.

PAINT IT BLACK und HONKY TONK WOMAN folgten und die Stimmung in der BENZ ARENA steigerte sich weiter.

Das war dann genau der richtige Zeitpunkt für Keith Richards (http://www.stones-club-aachen.de/?s=keith+richards), der seine beiden Parts YOU GOT THE SILVER und BEFORE THEY MAKE MY RUN wie angekündigt brachte und keinen Songaustausch wie in Marseille geschehen vornahm.

Das Publikum huldigte ihn förmlich dafür, was Keith sichtlich genossen hat.

Und dann kam präsentierten THE ROLLING STONES ein einmaliges SYMPATHY FOR THE DEVIL und Mick Jagger (http://www.stones-club-aachen.de/?s=mick+jagger) legte dabei – wie in Berlin – eine hervorragende Performance an den Abend.

Und dann setzten die Stones noch einige drauf. Es folgten MISS YOU und MIDNIGHT RAMBLER, wobei bei letzterem Song Mick wieder alle Register seines Könnens zog.

Das Publikum war nicht mehr zu halten, es war förmlich außer rand und band und die Stones heizten es mit START ME UP, JUMPIN´ JACK FLASH und BROWN SUGAR immer noch kräftig weiter an.

Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch die komplette SET-LISTE auf:

https://www.setlist.fm/setlist/the-rolling-stones/2018/mercedes-benz-arena-stuttgart-germany-bea0d1e.html !

Ein tobendes, johlendes und jubelndes Publikum bekam als Zugaben – wie bei allen vorausgegangenen „NO FILTER (JEEP)“-Konzerten – GIMME SHELTER und SATISFACTION als „STONES-SAHNEHÄUBCHEN“ obenauf serviert.

Ein fantastisch mitgehendes Publikum beklatschten die gemeinsame Gimme Shelter-Performance von Sasha Allen (http://www.stones-club-aachen.de/?s=sasha+allen) und Mick Jagger und zeigten sich besonders von Sashas Co-Gesang sichtlich beeindruckt.

„Das war ein supertolles Stones-Konzert mit absolut bleibender Erinnerung“, wie es unser Stones-Club-Mitglied Vera Tucher (http://www.stones-club-aachen.de/?s=vera+tucher) per E-Mail am gestrigen Abend noch kommentierte.

Es wäre schön, wenn einige von Euch mehr, die an diesem Konzert zugegen waren, diesen Beitrag mit ihren Kommentaren bereichern würden.

Auf geht es jetzt nach Prag, wo die Stones am Mittwoch, den 04. Juli 2018, hoffentlich in Begleitung des STONES TRUCK (http://www.stones-club-aachen.de/?s=stones+truck), aufschlagen auf dem LETNANY AIRPORT ihr nächstes „NO FILTER (JEEP)“-Konzert geben werden.

Bildergebnis für fotos vom letnany feld in prag

                       Bildergebnis für fotos von flagge von tschechien

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stones-Tour 2018 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Beim zweiten deutschen „NO FILTER (JEEP)“-Konzert der ROLLING STONES in der MERCEDES BENZ-ARENA von Stuttgart flogen am gestrigen Abend die Stöpsel raus! Voluminat, fantastisch, einzigartig und grandios, so sah es das Publikum!

  1. Anke Restorff sagt:

    Hallo lieber Manni,

    …nun sind sie bereits Geschichte…die zwei NO-FILTER Konzerte der
    Rolling Stones in Deutschland!

    Und ja…es wäre wünschenswert…wenn Fans vom CLUB…die live dabei
    waren, dazu auch ihre Kommentare schreiben würden !
    Denn die persönlich erlebte Euphorie und Begeisterung …sollte man allen
    Stones Fans schildern.

    Was ich …online sah und hörte…war sehr beeindruckend. Die Stones in
    bester Spielfreude…in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart !
    Sie präsentierten sich in gekonnt und gewohnter Art ihrem Publikum !
    Dafür sind sie routiniert und Profis…mit ihren dargebotenen Songs !

    Und ja…leider geht ihre Tour…mit den nächsten zwei Konzerten dem
    Ende entgegen !

    STONES FOREVER…FAN ANKE

  2. Reiner Birken sagt:

    Hey Manni, hey Stonesclub,
    bin noch immer wie paralysiert von diesem Wahnsinnskonzert. Wie Vera es schon mitgeteilt hat, wird es uns allen nie mehr aus dem Sinn gehen. Habe mit Vera, Dieter und Kerstin nach dem Konzert noch bis drei Uhr heute Morgen in der Innenstadt von Stuttgart in einer Kneipe gesessen und fast nur über dieses Konzert geredet. Das macht weiteren Hunger auf die noch kommenden Konzerte der größten Band der Welt.
    Stonesclubmitglied Reiner Birken

  3. Elano Bodd sagt:

    Hallo Manni,

    bin gestern von einer Tour durch Süddeutschland zurück und habe mir dann natürlich das Konzert der Stones in Stuttgart nicht entgehen lassen. Und ich kann dir von einem phantastischen Konzert berichten. Wie so oft, wenn die Stones spielen, war herrlichstes Wetter und es lag eine angenehme Sommeratmosphäre über der Stadt. Überall Stonesfans, mit denen man sofort ins Gespräch kommt und man nach einigen Minuten schon das Gefühl hat, dass man Familienmitglieder trifft. Und wie immer in den letzten Jahren war das Publikum wieder altersmäßig sehr gemischt. Diesmal ganz viele Kinder im Alter von so um die 10 Jahren, die mit ihren Eltern auf dem Konzert waren. Ich habe mit einigen gesprochen und festgestellt, dass sie sich wirklich auskannten und nicht von den Eltern mitgeschleppt wurden. Ja, ich denke, auch daran sieht man, dass die Stones die Zeiten überdauern werden, auch wegen solcher Clubs, wie den,den du managst. Doch vielen meiner Altersgenossen sah man doch die Spuren des Lebenskampfes deutlich an. Doch kaum hatte Keith das erste Riff gespielt, werden sie wieder wie die Jugendlichen der Beginnerzeit. Aber die Stones selber sind auch in Bezug auf Fitness, mentaler und körperlicher Art, in einer anderen Liga. Da spielen dies 70 Jährigen das beste Konzert, das ich je von ihnen gesehen habe. Es war ein solche wildes, energiereiches Konzert, das sehr an ihre Punkzeit inden 80ern erinnerte. Keith spielt in der Form seines Lebens, so dass diesmal selbst Ron sich anstrengen musste, um mit dem Meister mitzuhalten. Und Mick Jagger habe ich noch nie so wild entschlossen gesehen und mit einer Körperlichkeit, die einfach umwerfend war. Ich hatte diesmal das Glück in der ersten Reihe einen Sitzplatz an der Bühne zu haben. Ich saß neben einem Freund von J. Level, dem Keyborder. vielleich ein interessanter Kontak, um vielleicht mein Buch über die Lyriks der Stones in das Umfeld der Stones selber zu bringen. Wir haben jedenfalls verabredt, uns im September wieder zu treffen. Schauen wir mal. Gerd Cordes und einige andere Zufallsbekanntschaften von früheren Konzerten waren auch da und alle waren der Meinung, dass dies ein umwerfendes Konzert war. Die Leute tobten und Keith bekam das Grinsen gar nicht mehr aus seinem Gesicht.

    Viele Grüße

    Elano Bodd (Stones-Club-Mitglied & Stones-Buch-Autor)

  4. Willibert Witten sagt:

    Hallo Manfred,

    wollte Dir nur kurz mtteilen, dass ich am Samstag in Stuttgart war.
    Es war wohl doch ausverkauft. Ein Superkonzert bei Superwetter.
    Jagger wie immer in seinem Element, wie ein Zwanzigjähriger hat
    er auf der Bühne seine Kilometer gemacht.

    Die anderen waren aber auch top drauf, nicht einfach abgespult das Ganze.
    Am besten gefiel mir Midnight Rambler, wo Jagger ein Supertänzchen hinlegte. 🙂

    Na, hoffentlich war es nicht wie dann immer gesagt wird die
    letzte Tour.

    Herzliche Grüße
    Willibert Witten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.