Die Stones-Club-Mitglieder Jens & Ramona Nößler und Anke Restorff kommentieren unseren jüngsten Beitrag über den STONES TRUCK und den Vorschlag des Aribert Vongehr! Auch ein Faker wollte einen Kommentar setzen! Derartige plumpe Tricks bemerken wir sofort!

 Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

es haben uns drei Kommentare (Der 1. Kommentar wurde bereits gestern in der Kommentarspalte freigegeben!) und ein Fake zum Beitrag „Wir haben den Geschäftsführer des OLYMPIA-STADIONS in Berlin gebeten, den ROLLING STONES-TRUCK unserer Stones-Club-Mitglieder Ramona & Jens Nößler hochoffiziell beim kommenden „NO FILTER-KONZERT“ auf dem Gelände auffahren zu lassen! Ferner haben wir den Stones-Konzertwunsch des Stones-Hardcore-Fan Aribert Vongehr auf unsere Homepage gepostet“

(http://www.stones-club-aachen.de/2018/03/09/wir-haben-den-geschaeftsfuehrer-des-olympia-stadions-in-berlin-gebeten-den-rolling-stones-truck-unserer-stones-club-mitglieder-ramona-jens-noessler-hochoffiziell-beim-kommenden-no-filter-konzert/)

 haben uns erreicht.

Bevor wir die realen Kommentar präsentieren, sei den Leuten, die Fakes versuchen auf unserer Homepage zu platzieren, folgendes in ihr „Fälscherstammbuch“ geschrieben:

                                                                     1.

Jeder Kommentar und Beitrag, der bei uns eingeht, wird auf Echtheit überprüft. Da nutzt es schon einmal nichts, gefakte Mail-Accounts zu benutzen, denn sobald keine Antwort auf eine Testmail erfolgt, wird der Kommentar eliminiert.

                                                                     2.

Vornamen und Namen von Stones-Club-Mitgliedern zu benutzen, um Fakes auf unserer Homepage in Kombination mit gefakten Mail-Accounts zu platzieren, ist nicht nur ein plumper Trick, auf den wir niemals reinfallen würden, sondern stellt auch eine Straftat dar. So werden wir in jedem Fall, wie am heutigen Tage mit dem Missbrauch eines Vor- und Familiennamens eines Stones-Club-Mitglieds im gescheiterten Versuch geschehen, Anzeige gegen Unbekannt erstatten.

Und jetzt geben wir die echten Kommentare zum v. g. Artikel frei.

Manni Engelhardt –Stones-Club-Manager-

             Bildergebnis für fotos vom olympiastadion in berlin

(Foto aus https://de.wikipedia.org/wiki/Olympiastadion_Berlin zeigt das Olympia-Stadion in Berlin.)

**********************************************************************************

Unsere Stones-Club-Mitglieder Ramona & Jens Nößler kommentieren:

Hallo Manni,

erst einmal ein großes Dankeschön dafür, wie Du Dich für unseren Traum engagierst. Und dieser Traum ist, dass wir die allerbeste, allergrößte und dienstälteste Rockband aller Zeiten live mit unserem STONES TRUCK treffen können.

Wir sind zu allen „Schandtaten“ bereit. Vielleicht ist auch ein Kontakt zwischen dem Stones-Hardcorefan Aribert Vongehr und uns möglich, um beide Träume gemeinsam in die Tat umsetzen zu können.

Vielen Dank, es ist alles SUPER…

Ramona und Jens Nößler

Anmerkung der Stones-Club-Managers: Jens & Ramona habe ich empfohlen, sich direkt mit Aribert über E-Mail-Adresse aribert.vongehr@web.de in Verbindung setzen zu wollen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unser Stones-Club-Mitglied Anke Restorff meint:
 
Hallo Stones-Fan Aribert Vongehr,

…ja, was für eine ungewöhnliche aber fabelhafte Idee…nach 50 Jahren,
dieses damalige, brisante Thema aufzugreifen !

Alle Stones-Fans…werden sich mit Sicherheit…an diese dramatische
Zeit erinnern können; und jeder Betroffene…hat sicher auch noch
nicht alles ganz verarbeitet. So geht es mir auch !
Zumal… fallen mir wieder sämtliche Stasi-Verhöre ein und die damit
verbundenen Repressalien ! Und…bis Berlin sind wir damals erst
gar nicht gekommen.

In der Hoffnung, dass Du entsprechend Deine Idee durchsetzen
kannst und dafür geeignete Veranstalter findest…die so ein Event
ermöglichen können, wünsche ich Dir natürlich viel Erfolg!

Es ist allemal auch eine gewisse Herausforderung.
Aber…nichts ist unmöglich…und es bleibt spannend ! Bildergebnis für fotos von smileys mit stones zunge

„Es gibt Berge, über die man hinüber muss, sonst geht der Weg
nicht weiter!“…so ein Zitat von L. Thoma…fällt mir dazu ein.

STONES FOREVER….Fan Anke

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

                                    Bildergebnis für fotos über zitate von l. thoma

(Bild aus https://www.pinterest.de/Spirelliplanet/spr%C3%BCche-zitate-und-weisheiten/)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stones-Tour 2018 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.