Offene E-Mail an Frank Steffan: Die Stones seien nicht politisch…! So eine gequirlte Scheiße!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

sicherlich sagt Euch der Name Frank Steffan (http://www.stones-club-aachen.de/?s=frank+steffan) von Verlag Edition Steffan (http://www.edition-steffan.de/?index=stones) noch etwas.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/54/2014-9-22-Maroh-Weber-Steffan_%2861b%29.JPG

(Foto aus https://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Steffan zeigt Frank Steffan.)

Beim Stöbern im Archiv des Stones-Club-Managements wurde ich heute zu der nachstehenden Mitteilung an Frank inspiriert, die ich als offene Mittelung zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet habe.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

***************************************************************************

Lieber Frank,

beim Stöbern meines Archivs bin ich heute Nachmittag (05.02.2017) noch einmal auf Deinen lieben Brief vom 05. Juli 2013 an mich gestoßen.

Vor allen Dingen habe ich Deine Broschüren zu der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums noch einmal von A bis Z gelesen, die Du mir damals in der Anlage zu Deinem Schreiben an mich hast zukommen lassen.

                           http://www.edition-steffan.de/rollingstones/rollston2.gif http://www.edition-steffan.de/rollingstones/rollston.gif

Und dies verbinde ich mit dem letzen Absatz Deines Briefes an mich, in dem Du u. a.  schreibst:

„…Vor fast 40 Jahren erschien die LP ´It´s Only Rock ´n Roll´ mit der prophetischen Nummer ´Fingerprint File´. Ich brauch Dir ja nicht zu sagen, worum es da geht. Auch so ein Ding! Die Stones seien nicht politisch, wäre denen ja auch viel zu komplex. So eine gequirlte Scheiße! Die Stones sind einfach nur intelligent und wenn sie sich schon auf diesem Terrain begeben, dann kommen da unfassbare Sachen heraus. Aber ich will jetzt hier keine Romane schreiben.

Würde mich echt freuen von Dir zu hören.

Alles Gute

Frank Steffan.“

Anlaß Deines Briefes an mich war das 2013 in NRW durch die GRÜN/ROTE-Landesregierung erlassene Totalrauchverbot.

Darüber kann man ja alles Wissenswerte in der entsprechenden Kategorie auf unserer Stones-Club-Homepage aufrufen. Der Klick auf den nachstehenden Link führt Dich direkt dahin:

http://www.stones-club-aachen.de/category/rauchverbot/ !

Trotz anderslautender Versprechen haben FDP und CDU aber nach ihrer Regierungsübernahme hier an diesem Totalrauchverbot festgehalten! Sie sind nach dem Prinzip des Konrad Adenauer verfahren, das das lautet:

https://gutezitate.com/zitate-bilder/zitat-was-interessiert-mich-mein-geschwatz-von-gestern-konrad-adenauer-100697.jpg

Ich habe Dir damals bereits auf Deinen Brief geantwortet, möchte dies aber heute mit Abstand noch einmal getan haben.

Leider steht es mir nicht zu, Deine Meinung gegen die Bevormundungspolitik, die Du seinerzeit an einen Bekannten gesendet hast, zu veröffentlichen, die ich allerdings vollumfänglich teile.

Gerne habe ich auch Deine Veranstaltung hier in Aachen zu JAMAIKE MIKE (www.jamaika-mike.de) beworben und besucht.

                                                  https://www.lehmanns.de/media/21187566

Als Manager des Rolling Stones-Clubs-Aachen/Stolberg möchte ich auch den Kontakt zu Dir nicht abreißen lassen.

So würde ich mich sehr freuen, wieder einmal von Dir zu hören. Gerne lade ich Dich für den 24. März 2018 hier nach Stolberg ein, wo unser Stones-Club mit seiner stones-club-eigenen Tribute-Band THE DIRTY WORK eine Ehrenveranstaltung in Form eines Freikonzertes (http://www.stones-club-aachen.de/category/ehrenveranstaltung-24-maerz-2018-in-stolberg/) durchführt.

                          http://www.stones-club-aachen.de/wp-content/uploads/2017/10/IMG_thumb-2.jpg

Ganz bewusst habe ich diese E-Mail an Dich in offener Form als Beitrag auf unsere Homepage gepostet. Dies soll zum einen noch einmal die Stones-Club-Mitglieder und Stones-Fans insgesamt auf Deine supertollen Broschüren aufmerksam machen, die für waschechte Stoner/Innen ein unbedingtes MUSS darstellen.

Zum anderen soll dadurch unsere Verbundenheit (Stones-Club und Edition Steffan) noch einmal deutlich in aller Öffentlichkeit dokumentiert werden.

Deiner Antwort sehe ich dankend entgegen.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rauchverbot veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.