Für viele Stones-Club-Mitglieder wurde sie jetzt zum Thema! Gemeint ist die „Raubritterburg“ mit Namen GEMA!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

wie wir bereits mit Beitrag vom 25.12.2017 berichteten, hat die GEMA bis dato in zwei Fällen versucht, doppelt abzukassieren.

http://www.tagesspiegel.de/images/gema/14841996/1-format6001.jpg?inIsFirst=true

(Foto zeigt aus http://www.tagesspiegel.de/kultur/urteil-zum-urheberrecht-gericht-gema-darf-gebuehren-nicht-an-verlage-ausschuetten/14841916.html zeigt das GEMA-Logo in Schieflage!)

Dies nennen wir „Raubrittertum“ und haben diesem Begehren mit einem OFFENEN BRIEF an die GEMA vehement widersprochen! Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch den Beitrag zum Thema auf, in dem auch unser OFFENER BRIEF enthalten ist:

http://www.stones-club-aachen.de/2017/12/25/erklaert-die-gema-unserem-stones-club-den-krieg-wenn-raubritter-den-krieg-wollen-bekommen-sie-ihn/ !

Es ist bereits eine Fülle von Kommentaren und Kurzbeiträgen zum Thema bei uns eingegangen, die wir, wie bereits angekündigt, in einer ersten Welle nachstehend veröffentlichen.

Weitere Kommentare zum Thema werden wir zur gegebenen Zeit in einer II. Welle veröffentlichen.

Wir bedanken uns für die gezeigte Solidarität und werden jeweils immer wieder über den Fortgang der Angelegenheit berichten.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager

***********************************************************************

Folgende Kommentare haben uns bis dato erreicht:

Liebe Stones-Club-Mitglieder,

in Bezug auf die GEMA-AFFÄRE nehme ich als Stones-Club-Präsidiumsmitglied wie folgt kurz Stellung:

Als unkommerzieller Rolling Stones-Club werden wir vor den unberechtigten Forderungen der GEMA wohl erst Ruhe finden, wenn unser Stones-Club-Manager und Stones-Club-Präsidiumsmitglied Manni Engelhardt Anzeige bei der Staatsanwaltschaft in Berlin erstattet hat.

Und diese Anzeige muss gegen die GEMA-Vorstandsmitglieder, keine anderen als die Herren Dr. Harald Heker und  Lorenzo Colombini (…, ein Schelm, der Böses dabei denkt!), erstattet werden, denn das sind die Repräsentanten und juristisch verantwortlichen Personen!

                                                https://www.gema.de/fileadmin/user_upload/Bilder/Vorstand/Lorenzo_Colombini.jpg

(Foto aus https://www.gema.de/die-gema/organisation/vorstand/ zeigt Lorenzo Colombini.)

Würden diese Herren den Sachverhalt und Manni Engelhardt (https://www.google.de/search?q=manni+engelhardt&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&dcr=0&ei=36xEWtKPI4rZ8AefsargCQ) kennen, würden sie dafür sorgen, dass es für die GEMA keine weiteren Irritationen gibt!

Dirk Momber -Stones-Club-Präsidiumsmitglied-

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe Stones-Peoples,

passt schön auf, wenn ihr auf öffentlichen Plätzen Satisfaction pfeift oder summt. Sind dort viele Menschen anwesend, wie das oft auf Märkten der Fall ist, dann könnte auch ein Spitzel der GEMA in der Nähe sein, der Euch anschwärzt. Sind hundert Leute anwesend, dann kostet euch das eine Unsumme, weil ihr vor dem Pfeifen kein GEMA-Formular – wie es Gastwirte für unsere Stones-Club-Events getan haben – ausgefüllt und dieser zugesandt habt.

Das ist dann unerlaubte Musiknutzung! Schlimmer gehts nimmer, denn das ist schlimmer als die Verbotepolitik in NRW, wie z. B. das totale Rauchverbot, das bei Zuwiderhandlung drastische Ordnungsbußen nach sich zieht. Bei Aktionen gegen die GEMA werde ich -wie auch bei den Anti-Verbotedemonstrationen – wieder mit dabei sein.

Roland J. Franken

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mein lieber Manni,


das, was die GEMA da veranstaltet, ist schlicht und ergreifend nach deutschem Strafrecht Betrug. Gemäß § 263 StGB sollte der Club die GEMA bei der zuständigen Staatsanwaltschaft anzeigen.
Aber das brauche ich einem Manni Engelhardt sicherlich wohl nicht zu erklären.
Der wird diese „Raubritter“ mit Sicherheit und mit allen Mitteln, die ihm dazu legal zur Verfügung stehen, in alle „Einzelteile“ zerlegen.
Manni, meine Wenigkeit und viele, viele andere aufrichtige Stonesfans werden dir dabei sehr gerne behilflich sein.
Dein alter Kumpel und Stonesfan der ersten Stunde, der mit dir auf dem alten Rheindampfer als Smutjes Anfang der 70er geschuftet hat. Gerne würde ich dich, wenn es erforderlich sein soll, auch finanziell unterstützen.

Es grüßt aus dem Schwarzwald kollegial und stonig


Axel Manze

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Lieber Manni, liebe Club-Mitglieder,

das ist eine Mitteilung, die alle Musikfreunde in Deutschland schockieren müsste. Wer dich, lieber Manni, kennt, wird wissen, dass du, wie du es auch mir einmal bei der Erwanderung des Monschau-Marathon gesagt hast, nach dem Prinzip „Tue Recht & scheue Niemanden!“ lebst.

Insofern kannst du den kommenden Dingen gelassen in das Auge sehen. Helmut und ich stehen fest zu dir, zu unserem Club und gegen das Unrecht! Wenn du unsere praktische Unterstützung benötigst, dann gebe uns ganz einfach ein Zeichen.

Mit lieben Grüßen deine

Josi Klein

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hallo lieber Manni, hallo liebe Clubfreunde,

mitten in meinem Winterurlaub in St. Moritz muss ich über mein iPhone gar Erschröckliches auf der Club-Homepage lesen.

Da wird ja der braveste Hund in der Pfanne verrückt. Die GEMA hängt sich gegen unseren Stones-Club tatsächlich mit ungerechtfertigten Forderungen aus dem Fenster. Und das einen Tag vor Weihnachten. Pfui Deibel kann ich da als Süddeutscher nur ausrufen.

Werde mich noch konkreter in die Sache einlassen, sobald ich aus dem Urlaub wieder zurück bin.

Mit freundschaftlichen Grüßen und einem kräftigen Keep on rocking

Conny Werker

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, GEMA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.