Die Hamburger Staatsanwaltschaft führt jetzt einen richtigen „STONES-TICKET-KRIEG“!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

das hätten sicherlich der Veranstalter und die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums nicht gedacht.

Das Opener Konzert der ROLLING STONES in Hamburg, das diese am 09.09.17 im Rahmen der „NO FILTER – EUROPA – TOUR 2017“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-tour-2017/) in Hamburg gaben (http://www.stones-club-aachen.de/?s=stones+no+filter+konzert+hamburg) hat fatale Folgewirkungen gezeitigt.

https://1.bp.blogspot.com/-zOYL5LPqyQQ/WbfhgzPSxSI/AAAAAAAAHnM/eeiPHdBMKqIPsalGB0_pr8aLhcx71L2iACLcBGAs/s1600/Rolling%2BStones%2BHamburg%2BStadtpark%2BNo%2BFilter%2BTour%2B2017.JPG

(Foto aus: http://www.hamburg-fotos-bilder.de/2017/09/the-rolling-stones-hamburg-2017-no-filter.html)

In Hamburg ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen 100 Freitickets beim Bezirksamt Hamburg Nord, wie wir berichteten. Die jeweiligen Berichte könnt Ihr direkt durch das Anklicken der nachstehenden Links aufrufen und nachlesen:

http://www.stones-club-aachen.de/2017/11/17/wegen-der-100-stones-konzert-freitickets-wurde-juengst-eine-razzia-beim-bezirksamt-hamburg-nord-durchgefuehrt/ !

und

http://www.stones-club-aachen.de/2017/11/11/das-schlaegt-ein-wie-eine-bombe-hamburger-staatsanwaltschaft-ermittelt-nach-dem-no-filter-konzert-wegen-gratiskarten/ !

Es ist nicht nur ein „Bombeneinschlag“ und ein sogenanntes „Kanonen-Spatzenschießen“, sondern weitet sich nach unserer Meinung zu einem „STONES-TICKET-KRIEG“ aus, den die Hamburger Staatsanwaltschaft (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=hamburger+staatsanwaltschaft) da führt.

Jetzt ist auch die Hamburger Staatsrätin Elke Badde in das Visier der Ermittler geraten. Sie war bis vor zwei Wochen Vorgesetzte des Bezirksamtsleiter Harald Rösler .

http://www.hamburg.de/contentblob/3752020/9fec85c85d2926760024d1e791d4488e/data/harald-roesler-1024x673.jpg http://www.hamburg.de/contentblob/2884692/d6ae142e691446efa1ea292599e4666f/data/badde.jpg

Fotos aus http://www.hamburg.de/staatsraete/2830942/elke-badde/ zeigen von links nach rechts Bezirksamtsleiter Harald Rösler und Staatsrätin Elke Badde.)

Sie soll auch Tickets erhalten haben.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zum entsprechenden Artikel zum Thema, der heute bei BILD-ONLINE zu lesen steht:

http://www.bild.de/regional/hamburg/rolling-stones/skandal-um-freikarten-erreicht-staatsraetin-hamburg-53934530.bild.html

Da würde sich selbst der ehemals gewiefte Alan Klein (https://de.wikipedia.org/wiki/Allen_Klein), gestorben am 04.072009, im Grabe umdrehen, wenn er von einem solchen „STONES-TICKET-KRIEG“ der Hamburger Staatsanwaltschaft noch erfahren könnte.

                         http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2009/07/05/article-1197709-059B2536000005DC-500_468x516.jpg

(Foto aus http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-1197709/Monster-rock-Allen-Klein-swindled-The-Stones-broke-The-Beatles-rock-n-rolls-ruthless-Svengali.html zeigt rechts Alan Klein, von dem sich die Stones ob seiner Gewieftheit rechtzeitig getrennt haben.)

Wir bleiben am Thema dran und werden über noch kommende Abstrusitäten, die die Hamburger Staatsanwaltschaft noch aufwerfen könnte, weiter darüber berichten.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stones-Tour 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Die Hamburger Staatsanwaltschaft führt jetzt einen richtigen „STONES-TICKET-KRIEG“!

  1. Franz-W. Gerdom sagt:

    Hallo Stonesclub,
    das übersteigt bei mir jegliches Vorstellungsvermögen. Der Beitrag drückt das aus, was ein Stonesfan über diesen Bullshit der Staatsmacht denkt. 🙁
    Ich fasse es nicht…!!!
    Franz-W. Gerdom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.