Ergänzungsbericht zu unserem Artikel über The Rolling Stones in Spielberg inklusive Berichterstattung unseres Club-Mitgliedes Tobias Lehmkühler!

Liebe Stonerinnen und  Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
im Rahmen unserer Berichterstattung über die „NO FILTER – EUROPA – TOUR 2017“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-tour-2017/) hatten wir am 17.09.2017 über das Rolling-Stones-Konzert vom 16. September 2017 in Spielberg berichtet.
 
                                       http://images02.oe24.at/IMG_3687.jpg/292x146NoStretch/299.832.456
 
Den Artikel könnt Ihr direkt durch den Klick auf den hier stehenden Link aufrufen:
 
In diesem Artikel haben wir Euch versprochen, eine Ergänzungsberichterstattung zum Thema veröffentlichen zu wollen.
 
Einige Stones-Club-Mitglieder haben ja an diesem tollen Konzert teilgenommen.
 
Im ersten Beitrag haben wir unser Club-Mitglied Conny Werker (http://www.stones-club-aachen.de/?s=conny+werker) zu Wort kommen lassen, der dazu auch noch einen Zusatzkommentar abgegeben hat.
 
Heute nun wollen wir neben einigen weiteren Videos auch unser Stones-Club-Mitglied Tobias („Tobs“) Lehmkühler  (http://www.stones-club-aachen.de/?s=tobias+lehmk%C3%BChler)
 
 
http://www.stones-club-aachen.de/wp-content/uploads/2017/07/image_405637-1.jpghttp://www.stones-club-aachen.de/wp-content/uploads/2017/07/4-1.jpg
 
(Fotos des Stones-Club-Fotografen Ralph Quarten zeigen Tobis („Tobs“) Lehmkühler in Aktin.)
 
mit seinem Erlebnisbericht zu diesem MEGA-EVENT einen Platz auf unsere Homepage einräumen.
 
Seinen subjektiven Bericht haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Willkommen am Mittwoch, den 20. September 2017, in Zürich!

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7d/Letzigrund.jpg/300px-Letzigrund.jpg
                                     (Foto aus https://de.wikipedia.org/wiki/Letzigrund)
Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-
 
*******************************************************
Tobias („Tobs“) Lehmkühler berichtet:
 
Hallo Manni,
 
hier meine Eindrücke zum Auftritt der besten, größten und dienstältesten Rock Band aller Zeiten in Spielberg (Austria); THE ROLLING STONES !!!
 
Alles in Allem war die Organisation des Happenings professionell wie es seines Gleichen nur suchen kann.
Einziger Knackpunkt war die Abreise, sprich zigtausend Fans in Autos die gleichzeitig über die kleinen Zufahrtsstraßen dem Schlamm zu entkommen versuchten. Schließlich war der Austragungsort immer noch ne verdamme Rennbahn.
Wir gehörten warscheinlich mit zu den Ersten die sich überhaupt die Mühe machten, früh morgens um ca 9:15 an besagter Rennbahn zu erscheinen.
 
Was für ein Bild!!!
 
Wir waren vor ein paar Tagen schon in Spielberg, einfach um einen ersten Eindruck von der Location zu bekommen.
Jetzt waren die ganzen Campingplätze rund um die Rennbahn voller Wohnmobiele und Zelte in jeder Form und Größe.
Als man uns dann aufs Gelände lies, stürmten die ersten 100 durch die Öffnungen der Barrikaden und rannten durch den nur so spritzenden Schlamm um der Erste an der Taschenkontrolle zu sein.
(Total verrückte Szenerie).
 
Noch ein paar Worte zum Wartebereich:
Kleine Bühne, ein paar Instrumente, ein paar Musiker, Bier Kaffee und Fraß.
Was will man mehr?
 
Um 15:05 begab man sich dann zur Bühne, um einen Guten Platz zu sichern.
 
17:10
Der Opener JOHN L HOOKER  JR heizte uns mit wunderbarem Akustikblues ein, nur Gitarre und Vocals.
Ein Traum.
 
Stärker besetzt war dann der zweite Punkt im Vorprogramm: KALEO entführte uns in die wunderbaren Gefielde von wunderbarem Stonerbluesrock. Für die Unkundigen: hier werden langsame, teilweise sehr emotionale Songs gespielt, welche schon vom Sound auch härter sein können, sich allerdings meistens im Bluesshema bewegen, kurz um gesagt, ebenfalls ein Traum.
 
Kurz vor neun:
Rot flackern Bühne und Leinwäde.
Ein mir nur allzu gut bekannter Rhythmus setzt ein.
Ein paar sehr vertraute Klaviernoten perlen aus den Speakern.
 
Ein Lichtblitz
 
Auf der Bühne: Jagger!
 
Er Fängt an.
PLEASE ALOW ME TO INTRODUCE MYSELF…“
Die Menge tobt.
 
So fing  es an.
Ich werde jetzt nicht jeden Song im Detail beschreiben, dazu wäre kein Mensch in der Lage, weder vom zeitlichen  Aufwand noch von der Masse und der notwendigen Quanti- so wie von der notwendigen Quallität des Wortschatzes.
 
Alles in Allem war dieses Event einfach nur großartig!
 
Die Bands waren gut Und die Stones waren nicht zu übertreffen.
 
Und trotzdem.
Auf mich wirkte es teilweise auch ein wenig zu routiniert.
Einige Songs der Stones hätten doch etwas in die Länge gezogen werden können.
 
Sympathy, It’s only Rock n Roll  (but I like it), You can’t always get what you want welches ziemlich früh im Set kam, hätte man für meinen Geschmack noch etwas ausschmücken können.
Aber sei’s drum.
 
Persönlich gefreut habe ich mich über Just your fool, Ride em on down (beide von Blue & Longsem), Under my Thumb, She’sa Rainbow (Der Song wurde im Vorfeld von den Fans mittels Sones App im Voting bestimmt) und Keith’s zweiten Solosong: Slippin away
Ein wunderschönes Stück Musikgeschichte wie ich finde, welches wärend der letzten Tourneen zu selten zum Besten gegeben wurde.
Mit Jumping Jack Flash und einem stattlichen Aufgebot an Pyro endete das Konzert.
 
Ein einmaliges Gefühl ist es, so etwas erlebt haben zu dürfen.
 
Es ist für mich ganz einfach eine Ehre.
 
Diesen Tag werde ich niemals vergessen!
 
Vielen Dank an die BESTE, GRÖSSTE und DIENSTÄLTESTE Rockband dieser Erde.
 
Tobs Lehmkühler
 
********************************************************
Bildergebnis für fotos von stones in spielberg
 
Nachstehende Eigenfotos des Tobias zeigen zufriedene Minen!
 
20170916_162216
20170916_15073320170916_103810
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stones-Tour 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.