Die Landtagswahlen 2017 in NRW waren eine Klatsche für die GRÜN/ROTEN-Bevormunder und deren Rauchverbot! Eine kleine Analyse in Reim!

Gestern, noch nicht lange her, da stellten sich die Wähler quer!

Da gab es gegen die NRW-Bevormundungs-Matsche eine riesengroße Klatsche!

Den GRÜNEN und die SPD tut das Landtags-Wahlergebnis richtig weh!

Rauchverbot und Kneipentod, die Wähler sahen einfach ROT!

Vier Jahre gab es in NRW ohne Not ein undemokratisches Rauchverbot!

Die Wahlfreiheit zwischen Raucher- und Nichtraucherkneipe wurde gekillt, das machte uns Demokraten wild!

Mit Zigtausenden gingen wir in NRW auf die Straßen und demonstrierten, beim Verfassungsgericht wir auch intervenierten!

Kraft und Steffens ignorierten unsere Proteste, so dass wir uns mit unserer Initiative bauten eine Feste!

Das Verfassungsgericht wies unsere Klage ab, und begründete dies mit PAPPERLAPAPP!

Vom Himmel fiel uns gegen diese Machenschaften keine Fee, so gründeten wir in NRW ein Komitee!

Dieses blieb permanent am Drücker, gegen diese Demokratie-Verrücker!

Wir wendeten uns an CDU, FDP, LINKE und PIRATEN, die gaben uns Recht und wir waren gut beraten!

Die PIRATEN, CDU und FDP versprachen das Rauchverbot zu kippen nach den Wahlen im Klee!

Und diese fanden gestern statt und zeigten, der Wähler hat es mit GRÜN/ROTER Bevormundung satt!

Die CDU und FDP, das sind die Sieger, und die könnten koalieren, wenn verblüt ist der Flieder!

Und wir werden sie dann daran erinnern ohne große Not, löst ein Euer Versprechen gegen das NRW-Rauchverbot!

Auf jeden Fall bleiben wir weiter am Hebel, gegen Rauchverbot und Bevormudungs-Flegel!

Wir machen es wie THE ROLLING STONES in den Nichtraucherstadien und setzen ein Zeichen gegen Bevormundungsarien!

Und die Moral für die Politik aus der Geschicht, spielt mit antidemokratischem Feuer nicht!

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/originals/8e/6a/e2/8e6ae268d09ba6247522d7cbc2907613.jpg  http://e-cigarette-review.net/images/ronnie-wood-e-cigarette.jpg

Für die Inititative gegen das totale NRW-Rauchverbot im Komitee zur Wahrung der Bürgerrechte (http://www.stones-club-aachen.de/category/rauchverbot/)

i.A. Manni Engelhardt -1. Sprecher-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rauchverbot veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Die Landtagswahlen 2017 in NRW waren eine Klatsche für die GRÜN/ROTEN-Bevormunder und deren Rauchverbot! Eine kleine Analyse in Reim!

  1. Heinz-J. Kaltenbach sagt:

    Hallo Manni,
    aus deinen sehr guten & lustigen Reimversen spricht Schadenfreude. Kann ich durchaus nachvollziehen. Das kommt davon, dass sich diese Nichtraucher-Politiker nicht mehr in die Kneipen trauen, um sich das, was die Buerger/Innen zu sagen haben, mal anhoeren, wenn die ein paar Bierchen intus haben.

    Gruss aus Kanada
    Heinz Kaltenbach

  2. Wilhelm Tegeler sagt:

    Hallo zusammen,

    Rot/Grün sucht die Abwahl damit zu begründen, dass sie ihren Wählern nicht hätten vermitteln können, was sie beabsichtigten. Die Wähler haben dennoch sehr gut begriffen. Abgewählt wurden sie nämlich deshalb, weil der Wähler sehr gut begriffen hatte, was sie wollen.
    Unser Kampf gegen die Bevormundung durch das Rauchverbot hat lange gedauert und war nicht immer erfolgreich. Nun besteht die Hoffnung, dass die zukünftige Landesregierung ihre Versprechen einhält.
    Die Meinung der Rauchverbotsgegner sollte den Abgewählten nun auch öffentlich um die Ohren gehauen werden.

    Wilhelm Tegeler (Zur Alten Post)

  3. Wilhelm Tegeler sagt:

    Hallo zusammen,

    unsere Kommunalverwaltung hat sich mit der vergangenen Landtags-Wahl sehr schwer getan.
    Mehrere Gaststätten, die bisher traditionell ihre Räumlichkeiten als Wahllokal zur Verfügung gestellt hatten, haben mittlerweile für immer geschlossen (aus Sicht unseres Grünen Abgeordneten natürlich nicht wegen des Rauchverbots). In den Wahlbenachrichtigungen waren sie aber noch als Wahllokal angegeben worden, so dass die Verwaltung sich gezwungen sah, mehrfach in unserem Stadtanzeiger auf die neuen Wahllokale, die nun in einigen Schulen installiert wurden, hinzuweisen. Besonders gut machte sich die Veröffentlichung gleich neben der Wahlwerbung der SPD mit dem Bild der roten Herzdame und den Hinweisen, was sie alles für uns möchte und was unbedingt nötig ist. Leider wurde vergessen zu schreiben, dass die SPD dafür bisher ca. 55 Jahre die Gelegenheit hatte das alles schon geschafft zu haben. 🙂
    Wilhelm Tegeler (Zur Alten Post)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.