Stones-Club-Mitglied Bert Wolters ergänzt sein Statement zu unserer Veranstaltung mit THE DIRTY WORK in der Musikkneipe „PIANO“!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Ur-Stones-Club-Mitglied, das uns als Stones-Club seit 1995 begleitet, der liebe Bert Wolters, hat noch einmal im Nachgang Stellung zu unserem Stones-Club-Event mit THE DIRTY WORK vom 06. Mai 2017 im Piano (http://www.stones-club-aachen.de/2017/05/07/im-stolberger-piano-liess-the-dirty-work-den-rolling-stones-baer-steppen-so-dass-die-waende-wackelten/) bezogen.

Diese Stellungnahme ist es wert, direkt auf unsere Homepage gepostet zu werden.

Dem Bert sage ich als Stones-Club-Manager ein persönliches Dankeschön für seine „Blumen“.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

***********************************************************************

Hi Manni,

meine Kurzmeinung, die du unter den tollen Bericht über die geile Club-Veranstaltung gesetzt hast, möchte ich heute mit Abstand vom Geschehen ergänzen.

Zunächst einmal, lieber Manni, muss ich sagen und fragen, was wäre unser fantastischer Club ohne Dich? Du hast den Club von deinem ersten Zusammentreffen mit Illemann, Beatrix und Helmut, die eigentlichen Clubgründer, sagenhaft aufgebaut, gemanagt und bis zum heutigen Tage supertoll geführt.

Als die Kinderband „green cacles“ vor zig Jahren für den Club in Angies Bistro als Vorgruppe auftraten, haben viele gemeint, das geht nicht gut. Du hast den Kindern eine Chance gegeben und es ging gut. Durch dich wurden sie bekannt und spielten anschließen solo in der Musikkneipe an der Josefskirche in Aachen vor fast 100 Leuten.

Was du für den Club angepackt hast, ist immer super geworden. So auch die jüngste Veranstaltung bei Otto. Dein Elan, deine Begeísterungsfähigkeit und dein immer noch und immer wieder jugendliches Auftreten reißen neben den tollen Stones-Bands, die für den Club aufgetreten sind, das Publikum mit.

So auch jetzt wieder mit den „Dirtys“, die ich hervorragend fand.

Manni, mache immer so weiter, dann wird es mir um den Stones-Club nicht bange.

Wir sehen uns ganz bestimmt in der „Hölle“ bei Familie Kappertz wieder, wenn die Stonesband-Profis aufschlagen.

Dem Club werde ich immer die Treue halten, auch wenn ich heute ca. 130 Kilometer von Aachen entfernt wohne.

Viele guten Wünsche und Grüße an dich, an alle Clubmitglieder und an die „Dirtys“..

Bert Wolters

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, STONES-CLUB-EIGENE TRIBUTE-BAND "THE DIRTY WORK" veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Stones-Club-Mitglied Bert Wolters ergänzt sein Statement zu unserer Veranstaltung mit THE DIRTY WORK in der Musikkneipe „PIANO“!

  1. Jürgen Langer (Stones-Club-Videonist) sagt:

    Lieber Manni, liebe Stones-Club-Mitglieder,

    Ich fand diesen Abend im „PIANO“ mit Dirty Work megageil! Alles hat gestimmt. Es war für mich eine mit der besten Club-Veranstaltungen. Das Video-Drehen hat mir sehr großen Spaß an diesem Abend gemacht! Ich schließe mich als Mitglied, dass dem Club auch 23 Jahre angehört, der Meinung des Bert vollinhaltlich an.

    Jürgen Langer

  2. Peter Okon sagt:

    Hallo Manni, hallo Stones-Club,
    ich möchte mich für den super-tollen Abend bei Dir, bei Otto und natürlich beim Publikum ganz herzlich bedanken.
    Es wird mir immer wieder grossen Spass machen, für den Stones-Club Musik zu machen.

    Also nochmal vielen Dank für Deine ganzen Bemühungen.

    Till the next time… und Grüsse an alle

    Peter Okon (Dirty Work)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.