Im Stolberger "PIANO" ließ THE DIRTY WORK den ROLLING STONES-BÄR steppen, so dass die Wände wackelten!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

das „PIANO“ (http://www.stones-club-aachen.de/?s=piano) in Stolberg ist eine sehr bekannte MUSIKSEZENE-KNEIPE! Wer dort schon einmal war, der wird wissen, dass hier oftmals die sogenannte „Post“ abgeht!

Was unser Stones-Club aber am gestrigen Abend mit seiner clubeigenen Stones-Tribute-Band THE DIRTY WORK geboten hat, war noch mehr als das.

Vor proppenvollem Haus moderierte der Stones-Club-Manager als Moderator des Abends die ROLLING STONES-SHOW an, erklärte den Sinn und des Zweck des Freikonzertes und kündigte die Akteure des Abends an.

„Bühne frei für THE DIRTY WORK!“, und schon legten die Jungs mit, wie kann es anders sein, START ME UP los.

Sofort sprang der Funke auf das Publikum über, was sich an dem direkt aufbrandenden Beifall und einem frenetischen Jubeln zeigte.

Sänger Peter Okon kündigte zwar den nächsten Song BROWN SUGAR an, jedoch das Publikum jubelte weiter, bis die ersten Klänge von BROWN SUGAR die Instrumente verließen!

Das hielt dann auch 8 Songs lang so an, bis die Band in die erste Set-Pause ging.

Der Moderator bedankte sich bei THE DIRTY WORK für diese 1. geile Mucke. Kündigte den Ticketverkauf für die STARFUCKER-VERANSTALTUNG an und rief den Stones-Lyriker Elano Bodd on Stage, der sein aktuelles Stones-Buch vorstellte und gemeinsam mit dem Keith Richards-Gitarristen und Gastspieler der Abends, Tobias („Tobs“) Lehmkühler seine Buchvorstellung mit den Stones-Song LOVE IN VAINE unterlegte, was das Publikum den beiden mit heftigem Applaus dankte.

„Und jetzt gebe ich die Bühne wieder frei, für die wunderbare und einzigartige, clubeigene Stones-Tribute-Band THE DIRTY WORK!“. Kaum hatte der Moderator diese Worte in das Publikum gerufen, steppte der „STONES BÄR“ weiter.  UNDER MY THUMP, COME ON, BEAST OF BURDEN und noch weitere 9 Songs bildeten das 2. Set.

Jetzt gab es kein Halten mehr! Die mit ca. 90 Leuten besetzte MUCKE-BUDE stand Kopf.

Der Moderator hatte Schwierigkeiten, Aufmerksamkeit für seine Worte zu erzeugen, da das Publikum weiter klatschte und johlte!

Erst sein HAPPY BIRTHDAY für das anwesende Geburtstagskind Melani Crumbach lenkte das Publikum auf das Geburtstagkind und auf die Spendensammlung, die der Moderator durchführte (Ergebnis der Spendensammlung ausschließlich für die Band = 183 Euro!).

Und wieder wurde die Bühne für die Jungs von THE DIRTY WORK freigegeben, die sich jetzt absolut heiss gespielt hatten.

GET OFF OF MY CLOUD und die Hymne der Band, nämlich der Stones-Song THE DIRTY WORK, bildeten den Anfang eines Reigens von weiteren 16 Songs, die die Band um Werner Gorressen (Bandleader und Gitarrist) zum ALLERBESTEN gab.

Mit den Zugaben, u.a. SATISFACTION, die das Publikum frenetisch einforderte („Einer geht noch, einer geht noch rein!“) erreichte die Band quasi 5 Sets mit 36 Songs.

Werner Gorressen, Peter Okon (Gesang, Mundharmonika und Bongos), Andreas („Andy“) Trébs (Percussione fantastico und Gesang), Rainer Schmidl (Gitarre und Gesang) und der Gastmusiker Tobias („Tobs“) Lehmkühler (Gitarre, Klavier und Mundharmonika) powerten sich bis zum Exzess aus!

Der Moderator schloss dann um 23.50 Uhr den offiziellen Teil des Abends. Die Band hatte 3 Stunden und 20 Minuten Stones-Musik vom ALLERBESTEN und ALLERFEINSTEN geboten. Der Moderator bedankte sich bei THE DIRTY WORK für diese großartige Leistung, beim Publikum für das hervorragende Mitgehen und beim Gastwirt Otto Matheis für die hervorragende Bewirtung. Auch die ehrenamtliche Tätigkeit des Stones-Club-Fotografen (Ralph Quarten) und des Stones-Club-Videonisten (Jürgen Langer) fanden dankende und löbliche Erwähnung.

TILL THE NEXT GOODBY! AUF EIN WIEDERSEHEN AM 14. OKTOBER 2017 MIT ALLEN BETEILIGTEN IN DER „KAPPERTZHÖLLE“! Nachstehend schon einmal zwei kleine Video-Kostproben:

 

Loading the player…

Klicke zum Abspielen des 2. Videos bitte hier:

http://www.stones-club-aachen.de/videos/2017-2/xxxxxxx/

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Die ersten Stimmen zum Event:

Kathi Klar (ältestes Stones-Club-Mitglied):

Einfach nur sehr, sehr gut! Ich hatte auch ehrlich gesagt von unseren Jungs nichts anderes erwartet!

Melani Crumbach (Geburtstagkind):

SUPER! Einen besseren Geburtstag hätte ich mir nicht wünschen können! Was will man da noch mehr! Es ist wunderbar! Das ist auch die Meinung meines Mannes.

Patrick Richter:

Ich finde die Band MEGA-GEIL! Diese Jungs brauchen sich nicht zu verstecken!

Otto Matheis (Gastwirt):

Ein toller Stones-Club-Event ist das! Die Jungs machen ja so richtig Stimmung!

Klaus Platte:

Die Band ist wieder ein Stück besser geworden als vorher! Das habe ich deutlich gemerkt!

Brigitte Engelhardt:

Ich vermisse nichts! Es ist einfach nur superklasse!

Bert Wolters:

Ich habe von Anfang an den Stones-Club verfolgt. Von seinen Anfängen in Münsterbusch bis heute zu! Das war heute wieder oberste Sahne und in der KAPPERTZ-HÖLLE bin ich auf jeden Fall mit dabei!

Dirk Müller (Redakteur):

Manni, das ist bei vollem Haus eine Super-Stimmung! Das kann jeder hören und sehen!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Werner Gorressen (Bandleader und Stones-Club-Präsidiumsmitglied) sagt DANKESCHÖN:

Hallo liebe Besucher unserer Clubveranstaltung vom 6.Mai bei Otto in
seiner Musik-Kneipe „Piano“,

im Namen der Clubeigenen Band „The DIRTY WORK“ des Rolling Stones-Clubs-
Aachen/Stolberg möchte ich dem tollen Publikum meinen herzlichsten Dank
für die rege Teilnahme an dieser Veranstaltung aussprechen. Uns hat es
riesigen Spaß gemacht, mit Stones-Klassikern Lust auf mehr zu machen.
Damit meine ich die Mega-Veranstaltung am 14.Oktober 2017 in der
Kappertzhölle mit der Profi-Stones-Tribute-Band „STARFUCKER“ aus Berlin.

Unseren herzlichsten Dank gilt auch allen, die zum Gelingen dieser
Veranstaltung im „PIANO“ beigetragen haben. Das ist schon eine starke
„Mannschaft“ um Manni Engelhardt, die für den Rolling Stones-Club
Aachen/Stolberg wieder einmal ihren vollen Einsatz gegeben hat.

Liebe Grüße

Werner Gorressen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Weitere Berichterstattung (Fotos, Videos, Presseberichte etc.) werden folgen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, MEGA-EVENT am 14.10.2017 STARFUCKER OVER NORTH RHINE WESTFALIA, STONES-CLUB-EIGENE TRIBUTE-BAND "THE DIRTY WORK" veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Im Stolberger "PIANO" ließ THE DIRTY WORK den ROLLING STONES-BÄR steppen, so dass die Wände wackelten!

  1. Tobias Lehmkühler sagt:

    Werner, dem ist absolut nichts hinzuzufügen.
    Tobias Lehmkühler

  2. Elano Bodd sagt:

    Hallo Manni,
    ja, das war wieder eine gelungene Veranstaltung vom Club und Dirty Work. Das und meine Buchpräsentation mit Tobi haben großen Spaß gemacht. 🙂
    Bis bald
    Elano

  3. Pingback: Bert Wolters ergänzt sein Statement zu unserer Veranstaltung mit THE DIRTY WORK in der Musikkneipe „PIANO“! | Rolling Stones Club Aachen / Stolberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.