Stones-Buch-Autor Gerd Coordes kommentiert unseren Beitrag zu "THEIR SANTANIC MAJESTIES REQUEST"!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

Gerd Coordes (http://www.stones-club-aachen.de/?s=gerd+coordes), der bekannte Stones-Buch-Autor und Stones-Hardcore-Fan, hat einen Kommentar zum Beitrag „Werner Gorressen kritisiert einige Stones-Buch-Autoren und lobt „THEIR SANTANIC MAJESTIES REQUEST“!“
(http://www.stones-club-aachen.de/2017/04/22/werner-gorressen-kritisiert-einige-stones-buch-autoren-und-lobt-their-santanic-majesties-request/) verfasst.

Dieser Beitrag ist es aus unserer Sicht wert, zu Eurer gefällige Kenntnisnahme direkt auf unsere Homepage gepostet zu werden.

Manni Engelhardt –Stones-Club-Manager-

http://www.yeahbooks.de/media/images/popup/978-3-00-054253-4.jpg  

(Fotos zeigen von links nach rechts das jüngste Stones-Buch-Meisterwerk des Gerd Coordes, der auf dem zweiten Bild von UME1 aus https://www.lr-online.de/lausitz/hoyerswerda/neue-erste-adresse-fuer-stones-fans_aid-3932387  vorne links zu sehen ist. Rechts zeigt das Foto Olaf Böhme

************************************************************************************

Gerd Coordes meint:

Hallo Werner,

ich bin ganz deiner Meinung! Die Stones hatten damals den Mut, auf der Musikebene völlig neue Ausdrucksmöglichkeiten zu erschließen, was man bei den Beatles mit ihrem „Sgt. Pepper“ nun wirklich nicht behaupten konnte, aber bis heute immer wieder getan wird.
Und mit „She´s A Rainbow“ und „2000 Lightyears from Home“ gab es zwei Hits, die auch live gespielt wurden, auch wenn es ein paar Jahre gedauert hat. Allein das 3-D-Cover war schon sein Geld wert. Und wenn man bedenkt, dass Mick und Keith 1967 trotz der Prozesse, eine Europatournee, 3 LP´s (Between The Buttons, Flowers und Their Satanic) sowie zwei Singles veröffentlicht haben, ist das doch eine äußerst positive Bilanz für das Jahr 1967.
Ich kann mich noch gut erinnern, wie die gesamte LP „Their Satanic“ in der Disco gespielt wurde und wir danach getanzt haben, was heute allerdings unvorstellbar wäre. Also liebe Kritiker laßt man die Kirche schön im Dorf, wenn es um „Their Satanic“ geht.
IORR – Gerd Coordes
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

http://www.treblezine.com/wp-content/uploads/2015/11/stones-satanic.jpg

Gerd Coordes hat die nachstehende Collage aus dem Archiv des Olaf Böhme nachgereicht. Vielleicht wagt sich ja jemand an die Übersetzung des Textes?

xx

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.