Werner Gorressen kritisiert einige Stones-Buch-Autoren und lobt „THEIR SANTANIC MAJESTIES REQUEST“!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Stones-Club-Präsidiumsmitglied und Bandleader der clubeigenen Band „THE DIRTY WORK“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-club-eigene-tribut-band-dirty-work/), kein anderer als der liebe Werner Gorressen (http://www.stones-club-aachen.de/?s=werner+gorressen),

http://www.stones-club-aachen.de/wp-content/gallery/rewindmikespub/img_1471.jpg

hat sich mit dem Album der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums unter dem Titel „THEIR SANTANIC MAJESTIES REQUEST“ (http://www.stones-club-aachen.de/?s=+their+satanic+majesties+request) befasst.

Dabei spart Werner nicht mit Kritik an Stones-Buchautoren wie Steve Appleford und Ernst Hofacker, die dieses Album in ihren Stones-Büchern verrissen haben.

Wir haben seinen Beitrag nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

***********************************************************************

Werner Gorressen meint:

Hallo Manni,

heute schreibe ich ein paar Zeilen zu „Their Santanic Majesties Request“ aus dem Jahre 1967!

Das Album entstand von Februar bis Oktober 1967 in den Olympic Studios in
London. Es war die Ära der Psychedelic-Musik-Art.

Brian Jones war noch maßgeblich an diesem Album beteilig. Er hat jedes Instrument, was er in den Händen bekam, in diesem Album verewigt.

Hier ein Zitat aus dem Buch von Steve Appleford ´RIP THIS JOINT´:

  http://www.trbimg.com/img-56ccadb0/turbine/tn-bio-steve-appleford https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/the_rolling_stones___rip_this_joint-9783927638112_xxl.jpg

(Linkes Foto aus http://www.latimes.com/tn-bio-steve-appleford-staff.html zeigt Steve Appleford und nebenan sein Buch.)

„´Das Album entstand zwischen Gerichtsterminen mit Rechtsanwälten, während wir alle eine Art von Zusammenbruch erlebten´, so Keith Richards zu dem Album.“

Trotzdem ist es ein  wunderbares Album geworden, das unter anderen Umständen sicher noch besser geworden wäre.

Auch wenn von den Autoren oft der Song „GOMPER“ im Speziellen negativ kritisiert wird!

Dieses Album wurde nach meiner Ansicht ein Meisterwerk, da können  die Kritiker es noch so sehr verreißen!

Auch Autoren wie Steve Appleford und Ernst Hofacker sparten nicht mit negativer Kritik  daran!

Die Rolling Stones haben allerdings immer schon (von Anfang an) auf ihre Kritiker geschissen – bis heute zu!

Die wahren Fans jedenfalls nahmen ihren Lieblingen nie etwas für krumm!

Und langweilig ist es mir nun wirklich nicht mit den Stones geworden, denn THE ROLLING STONS sind ein GESAMT-LEBENSWERK, das jedenfalls  für alle Abschnitte meines Lebens die passende Musikvorlagen gegeben hat.

Die Vielfältigkeit ihrer Musikalität hat sie im Gegensatz zu anderen hervorragenden Größen der Musikgeschichte bis heute mehr erfolgreich weitermachen lassen.

Also, liebe Buchautoren, lasst mal die 12 mal gerade und die 13 ungerade sein.
Als absolute Stones-Fans können wir schon alle selbst beurteilen, was geht oder nicht!

Liebe Grüße

Werner Gorressen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Werner Gorressen kritisiert einige Stones-Buch-Autoren und lobt „THEIR SANTANIC MAJESTIES REQUEST“!

  1. Pingback: Gerd Coordes kommentiert unseren Beitrag zu „THEIR SANTANIC MAJESTIES REQUEST“! | Rolling Stones Club Aachen / Stolberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.