Die STONES-Fan-Story unseres neuen Stones-Club-Mitglieds Klaus-Dieter Schröder!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

der Stones-Fan Hans-Dieter Schröder (http://www.stones-club-aachen.de/2017/02/28/der-stones-fan-klaus-dieter-schroeder-laesst-sich-sehr-loeblich-ueber-elano-bodds-neues-stones-buch-aus/ und http://www.stones-club-aachen.de/2017/03/03/gruesse-aus-minden-stones-fan-klaus-dieter-schroeder-sagt-uns-ein-herzliches-dankeschoen/) hat nunmehr die Mitgliedschaft in unserem Stones-Club beantragt, die wir am heutigen Tage sehr gerne bestätigt haben.

Er hat uns neben dieser Beantragung auch seine persönliche STORY darüber zukommen lassen, wie er Stones-Fan wurde.

Seine Story haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „FAN-STORIES“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/fan-stories/) gepostet.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen und heißen Klaus-Dieter in unserem Stones-Club herzlich willkommen.

Wir freuen uns darauf, ihn bei unserer geschlossenen Stones-Club-Ausfahrt am 01. April 2017 im Evinger Schloss in Dortmund treffen. Da wird es viel zu sehen, zu erzählen und lesen geben.

https://musicruhr.files.wordpress.com/2017/02/final-rolling-stones.jpg?w=562

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

****************************************************************************************

Klaus-Dieter Schröder aus Minden berichtet mit Brief vom 06.03.2017:

„Hallo Manni!

Hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft in eurem Rolling Stones – Club. In diesem Jahr bin ich exakt 50 Jahre Stones-Fan. Und das kann ja kein Zufall sein, dass ich gerade jetzt auf Euch gestoßen bin.

Ich kann mir garnicht vorstellen, wie mein Leben verlaufen wäre, wenn ich nicht als 13-jähriger durch die Klänge von ´Let´s spend the night together´ auf Mick & Co aufmerksam geworden wäre.

1967 sah ich während einer Autofahrt von Minden durch das Ruhrgebiet in einem Opel, in dem ich mitgenommen wurde, in Großbuchstaben „THE ROLLING STONES“ an einer Halle stehen. Wie gerne wäre ich damals aus dem Auto gestiegen und zu diesem Konzert gegangen. Aber die normative Kraft des Faktischen (Ich war minderjährig und durfte nicht tun und lassen was mir gefiel!) zwang mich, im Auto, das nicht anhielt, weiter zu verbleiben.

Nun, 50 Jahre später, treffe ich wohl in Dortmund Menschen, die damals dort beim Stones-Konzert waren. Der Kreis wird sich also schließen!

Nichts hat mich auf intensivere Art und Weise begleitet, wie die ROLLING STONES, die mir immer wieder Mut und Kraft gegeben haben, meinen eigenen Weg zu finden. Sie begleiteten mich in meiner Jugend und als Erwachsener immer noch, auch wenn ich jetzt schon ein etwas älterer Mann mit über 60 Jahren geworden bin.

Sie haben nichts von ihrer Faszination verloren und zeigen mir immer noch, dass man bis ins hohe Alter aktiv und rebellisch bleiben kann und bleiben sollte.

Mit den besten und stonigsten Grüßen

Klaus-Dieter“

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das nachstehende Foto zeigt unser frischgebackenes Stones-Club-Mitglied Klaus-Dieter Schröder, der das neue Stones-Buch (http://www.stones-club-aachen.de/category/elano-bodd-praesentiert-sein-neues-stones-buch/)  unseres Stones-Club-Mitglieds Elano Bodd präsentiert.

 

IMG

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fan-Stories veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.