Unser Stones-Club-Mitglied Andreas (Andy) Trébs berichtet seine Stones-Fan-Story unter dem Titel: Wie ich Mick Jagger persönlich traf!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Stones-Club-Mitglied und Bandmitglied der Stones-clubeigenen-Tribute-Band THE DIRTY WORK, kein anderer als unser lieber Andreas (aka Andy oder Andre) Trebs (http://www.stones-club-aachen.de/?s=andreas+trebs und http://www.stones-club-aachen.de/?s=andy+trebs), hat es nun in der Vorweihnachtszeit 2016 endlich geschafft, seinen Erlebnisbericht über sein Treffen mit Mick Jagger (http://www.stones-club-aachen.de/?s?mick+jagger) und Charlie Watts (http://www.stones-club-aachen.de/?s=charlie+watts) aus dem Jahre 1982 niederzuschreiben. Er unterlegt seinen Bericht mit einem Foto von diesem Treffen, das ihn mit Mick Jagger zeigt.

Wir haben diese Story nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme direkt auf unsere Homepage und in die Kategorie „FAN STORIES“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/fan-stories/) gepostet.

Manni Engelhardt –Stones-Club-Manager-

************************************************************************************

Mick Jagger & Andy Trebs 1982

(Dieses einzigartige Foto zeigt links unseren lieben Andy im Gespräch mit Mick Jagger!)

****************************************************************************************

„Hallo Manni,

hier kommt – wie versprochen – mein Bericht unter dem Titel
´Wie ich Mick Jagger traf!´zwecks Veröffentlichung auf unserer Homepage:

Wie ich Mick Jagger traf!

Zur Rolling Stones Europ Tour 1982 in München
hatte mein Freundin und ich in Aachen Eintrittskarten
besorgt.
Da wir Freunde in München hatten, sind wir öfters
in diese Stadt mit dem VW-Bulli gefahren, um dort
erlebnisreiche Zeiten zu verbringen.
Da passte der Auftritt der Stones super gut in das Bild unserer
Aktivitäten.
Die Show der Stones im Olympia-Park war für uns
bombastisch. Jeder der Stones-Family spielte seinen
Music Part auf der Bühne ab.
Mick tanzte im engen Football-Kostüm über die
Bühne und verschüttete eimerweise Konfetti.
Nach dem Konzert gingen wir in einen Biergarten
und waren glücklich.
Am anderen Tag, bei schönem Wetter, verabredeten
wir uns im Englischen Garten am Chinesischen Turm
zum Frühstück.
Wir saßen eine Weile dort und tranken Kaffee.
Plötzlich kamen acht Mann um die Ecke und
gingen zu einer Sitzbank am Turm.
Es fiel uns auf, dass ein Typ, der ganz in weiß gekleidet war
und einen weißen Hut trug, sich direkt auf die Bank setzte
und Kaffee bestellte.
Jetzt erkannten wir IHN – es war Mick Jagger!
Charlie Watts war mit dabei. Die Begleiter kannten
wir nicht.
Andere Besucher am China-Turm bemerkten auch
die Stones-Family, waren aber – weshalb auch immer – zu dieser Zeit
noch sehr zurückhaltend.
Nach einiger Zeit stand Mick auf und schaute sich
den Turm an. Ich bin zu ihm hingegangen und
konnte unkompliziert ein Gespräch mit ihm anfangen,
so über die Tour, über München, über Aachen und Old-Germany.
Es war guter Smal talk. Mick wirke etwas müde, war aber interessiert
wo Aachen ist. (Of course – near Cologne).
Jetzt konnte auch meine Freundin ein Foto von uns
machen. Charlie war sehr zurückhaltend.
Nun hatte die Stones-Truppe ihren Kaffee ausgetrunken
und gemeinsam die Örtlichkeit verlassen.
Wir waren natürlich tief beeindruckt und wirklich
stolz auf den Zufall – die Begegnung mit Mick Jagger
und Charlie Watts in München, die ich als echter Stones-Fan und Stones-Club-Mitglied niemals wieder vergessen werde.

Andreas (Andy) Trebs“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fan-Stories veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.