Club-Mitglied MountainMan50 bewirbt die Ausstellung unseres Club-Mitglieds Roswitha Geisler!

 Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Stones-Club-Mitglied MountainMan50, der liebe Eckhard B. (http://www.stones-club-aachen.de/?s=eckhard+b.), hat uns auf die Ausstellung der Roswitha Geisler (http://www.stones-club-aachen.de/?s=roswitha+geisler) in der Galerie Dreiklang am Samstag, den 06. August 2016, aufmerksam gemacht. Wir haben dem Wunsch des Eckhard entsprochen und nachstehend die Veranstaltung der Roswitha beworben. Manni Engelhardt -Club-Manager-

In der Galerie Dreiklang, 34346 Hann.Münden

Am Sonnabend den 06. August 2016 um 18 Uhr

Roswitha Geisler


BLUES ART – Zeichnungen aus Blues & Jazz

Roswitha Geisler

https://roswithageisler.files.wordpress.com/2014/10/atelier1.jpg?w=190&h=290

(Fotos von Nico Hertgen zeigt Roswitha Geisler bei der Arbeit!)

Kunst muss berühren. Musik muss berühren. Geist oder Herz oder beides. Roswitha Geisler zeichnet Musiker des Blues und Jazz. Einzelpersonen oder Gruppen.

Dabei geht es ihr besonders darum, das Lebendige des  Blues und seiner Musiker, deren Authentizität, Hingabe, Energie und Spannung festzuhalten. Hierbei nähert sie sich der Wirklichkeit in ihrer eigenen Subjektivität.

Roswitha Geislers Zeichnungen fangen die Atmosphäre ein, die damit gleichzeitig dokumentiert und durch Zitat, Variation, Verfremdung und Konfrontation verändert wird. Dabei erinnern manche Zeichnungen in ihrer Formensprache an alte Vinylplatten – Cover.

https://roswithageisler.files.wordpress.com/2012/12/rollingstonesquadrathalb.jpg?w=510&h=505https://roswithageisler.files.wordpress.com/2011/04/rosiegeisler.jpg?w=510

(Rolling Stones)                                                          (Jimi Hendrix)

Es sind nicht nur die Portraits der Musiker, sondern auch die Visualisierung von Musik und deren spannungsgeladenen Verknüpfungen, die sie in ihren faszinierenden Werken  meisterhaft zum Ausdruck bringt. Diese wird in dynamischer Bewegung durch geschichtete Ebenen in den Tiefen des Bildraumes gezeigt.

Energetische Impulse und Bewegungsformen erschließen sich den Betrachtern in unterschiedlichen formalen und farblichen Dynamiken und bilden damit die beabsichtigte Ästhetik aus.

Durch die Bewegungen in den Ebenen des Raumes zieht sich wie von selbst die Analogie zur zeitlichen Dimension der Musik.

Viele der Bilder sind direkt nach Konzertbesuchen entstanden, so zum Beispiel „Lonesome Moon Trance – James Harman“ , oder

„Keeping My Options Open – Oli Brown“. www.roswithageisler.wordpress.com

Zur Eröffnung der Ausstellung spielt das Duo Almost Blue mit Holger Brinkmann (Gitarrist, Musiker, Sänger) und Joachim Heinemann (Heart Devils: Kontrabass):
„Acoustic Favorites“ aus Blues, Soul und Pop von Muddy Waters, Buddy Guy, Jimmy Hendrix, John Hiatt, Otis Redding, Ben E. King, James Brown, Elviis Presley, Sting, Leonard Cohen, Mark Knopfler, U 2, Lynard Skynard, Bobby Mc Ferrin, Amy Winehouse u. a. sowie Eigenkompositionen.
Holger Brinkmann singt mal leise und gefühlvoll, mal mit unbändiger Power mit seiner Ausnahme-Stimme, Joachim Heinemann sorgt mit gezupftem, geslaptem und gestrichenem Kontrabass für den Groove und interessante Kontraste zu Holger Brinkmanns feiner Gitarrenarbeit. www.almost-blue.net

Eintritt ist frei
Die Platzreservierung zur Eröffnung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.

Interessenten können die Ausstellung jederzeit  bis zum 2. September 2016 besuchen. Vorher anrufen unter 05541 955636 oder 0162-3588-969

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.