Werner Gorressen erzählt die Story von der Bandgründung der clubeigenen „The Dirty Work“!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Club-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Club-Präsidiumsmitglied Werner Gorressen (http://www.stones-club-aachen.de/?s=werner+gorressen) erzählt in seiner Eigenschaft als Bandleader der clubeigenen Stones-Tribut-Band „THE DIRTY WORK“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-club-eigene-tribut-band-dirty-work/)

http://www.soundcity-music.de/images/product_images/popup_images/528_0.jpg

die Geschichte zur Entstehung dieser Formation.

Wir haben seinen Beitrag zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme in ungekürzter Fassung nachstehend auf unsere Homepage und in die Kategorie „THE DIRTY WORK“ gepostet.

Manni Engelhardt –Club-Manager-

****************************************************************************************

http://www.stones-club-aachen.de/wp-content/uploads/2016/02/Dirty-Work-Banner.jpg

Werner Gorressen teilt mit:

Die Geschichte der Clubeigenen Band:
Ein an einem Halsband hängendes Zungenlogo der Rolling Stones sorgt 2002
für eine bis heute anhaltende Verbindung zwischen dem Clubmanager des
Rolling Stones-Club Aachen /Stolberg und mir.

Dabei spielte der Zufall eine große Rolle. In der Umkleidekabine eines Sportstudios hing besagter Anhänger mit dem Zungenlogo an der Garderobe.
Sofort mache ich mich auf die Suche nach dem Besitzer dieses Halsbandes
und werde fündig.

Ich erfahre zum ersten Male etwas über den Rolling
Stones-Club Aachen/Stolberg und bin von da an wöchentlich beim
Clubtreffen.

Manni Engelhard stellt mich dem langjährigen Mitglied des
Clubs, Andre Trébs, vor, der – wie ich – leidenschaftlich gerne Musik der
Stones auf der Gitarre spielt. Von diesem Tag an wird bei Andre auf dem
Speicher gespielt.

http://www.stones-club-aachen.de/wp-content/uploads/2014/06/20140619_190953.jpg

(Foto zeigt von links nach rechts Werner Gorressen und Andreas Trébs beim Konzert der ROLLING STONES 2014 in Düsseldorf.)

Bei einer Clubveranstaltung im Jahre 2003 trug ich dann mit Andre
zusammen einige Songs der Rolling Stones in lockerem Rahmen vor.

Der Grundstein für eine ´Clubeigene Band´ war somit gelegt.

Zu uns gesellte sich nach einiger Zeit mein Schwager Peter Okon, den ich schon als Heranwachsenden mit der Musik der Rolling Stones konfrontiert hatte.

Er singt und spielt Gitarre.
Wir haben dann einige Zeit zusammen gejamt und immer wieder in neuen
Formationen etwas zusammen gemacht.
Im November 2015 ist es dann zu der heutigen Formation, die wir ´The
DIRTY WORK´ getauft haben, gekommen.

Andre, der vielseitig einsetzbar ist (Gitarre, Cajon, Technik), Rainer, unser Neuzugang an der Gitarre und Gesang, Peter als Sänger und ich wieder an der Gitarre, haben die
Grundidee erneut aufgenommen, mit dem Rolling Stones-Club Aachen/Stolberg
gemeinsam kleinere Events als Akustik-Band zu gestalten.

Dabei spielt der Gedanke, eine reine Hobby-Band zu sein, die um des Spaßes Willen Musik
macht, wieder eine übergeordnete Rolle.
In diesem Sinne:
´It’s Only Rock&Roll, But We Like It´
Liebe Grüße
Werner”

http://www.stones-club-aachen.de/wp-content/gallery/20160410-jeronimoo/DSC_0116.JPG

(Foto des Ralph Quarten zeigt von links nach rechts: Andreas Trébs bei Percussione Fantastico, Rainer Schmidl bei Ronnie Wood, Peter Okon bei Mick Jagger und Werner Gorressen bei Keith Richards)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, STONES-CLUB-EIGENE TRIBUTE-BAND "THE DIRTY WORK" veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.