Vor 3 Jahren (Januar 2013) wurde Ned Kelly in der Familiengruft endgültig beigesetzt! Unvergessen ist Mick Jaggers Hauptrolle als Kelly der Bandit!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

wir hatten uns am 29. Juli 2011 schon einmal mit dem Film „KELLY DER BANDIT“ befasst, in dem der Frontmann der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums die Hauptrolle gespielt hat. Diesen Beitrag könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einmal aufrufen: http://www.stones-club-aachen.de/2011/07/29/kelly-der-bandit/ ! Leider ist der darin enthaltene Link, der zur entsprechenden Ausstellung führte, nicht mehr aktivierbar, da der Beitrag offensichtlich gelöscht worden ist.

In diesem Monat ist es drei Jahre her, dass der wahre Ned Kelly

                                                      

(Das Foto aus https://de.wikipedia.org/wiki/Ned_Kelly zeigt Ned Kelly einen Tag vor seiner Hinrichtung.)

in der Familiengruft beigesetzt worden ist. Dies geschah am 20. Januar 2013. Jetzt sind es 136 Jahre her, dass dieser australische Volksheld, den Mick Jagger stilecht und mit großer schauspielerischer Leistung im Film „KELLY DER BANDIT“ darstellte, verstorben ist.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51W5QxGjoEL._SL500_AA300_.jpg

Mick Jagger sang auch zu diesem Film den Song „THE WLD COLONIAL BOY“!

Mehr zu dieser Geschichte könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link bei FOCUS-ONLINE aufrufen.

http://www.focus.de/panorama/welt/geschichte-gangster-legende-ned-kelly-nach-133-jahren-beigesetzt_aid_901778.html !

Uns war diese endgültige Bestattung des Ned Kelly vor drei Jahren (Januar 2013) Anlass genug, diesen Artikel zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme zu veröffentlichen.

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.