Club-Mitglied Rainer Schmidl kommentiert unseren Artikel zum BEAT-CLUB vom 08.12.2015!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Club-Mitglied Rainer Schmidl hat einen Beitrag zu unserem Beat-Club-Artikel vom 08.12.2015 (http://www.stones-club-aachen.de/2015/12/08/foto-ausstellung-von-radio-bremen-ueber-den-beat-club-eine-hommage-an-jutta-vialon-dem-beat-club-und-uschi-nerke/) verfasst, der es in der Tat lohnt, auf unsere Homepage gepostet zu werden.

Dies haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme veranlasst. Wir sagen dem Rainer ein herzliches Dankeschön dafür!

Manni Engelhardt  -Club-Manager-

(Emblem vom Beat-Club bei Radio Bremen)

Rainer Schmidl schreibt:

„Hallo Manni!
Ja, der Beat-Club erinnert auch mich an meine Jugend. Ich war 15 Jahre
alt. Beatmusik war auch für uns im Osten das Größte. Der Beat-Club war
für uns Pflicht, wir haben nicht einen verpasst. Samstags wurden erst
Karten für den angesagten Musik-Club in meiner Heimatstadt gekauft.
Das bedeutete mindestens eine Stunde anstehen. Dann schnell mit der
Straßenbahn nach Hause, um den Beat-Club zu sehen. Uschi Nerke war
natürlich auch für uns Jungs der Hingucker! Tolle Bands sind damals
noch live im Beat-Club aufgetreten. Wir waren begeistert. Von der
Obrigkeit wurde es natürlich nicht gern gesehen und verteufelt. Aber
das war uns egal. Wir fühlten uns auch wie kleine Rebellen, was auch
dann der Name unserer ersten Band war, als alle englischen Bandnamen
verboten wurden. Aber auch mit diesem Namen eckten wir bei den
Pateibonzen an. So waren wir gezwungen, nochmal den Namen zu ändern, damit
wir auftreten konnten. Wir haben damals noch schwarz gespielt, da man ja
erst mit 16 Jahren eine Spielerlaubnis bekam. Trotz aller
Schwierigkeiten war es für uns Jugendliche eine sehr schöne Zeit. Wir
konnten ja bei uns damals einwandfrei Westfernsehen empfangen und so war
der Beat-Club Bestandteil unseres damaligen Lebens .Ich bin froh. diese
Zeit hautnah miterlebt zu haben und möchte keine Stunde missen. So
gehörten auch schon damals die Rolling Stones für uns zu den allerbesten
Rockbands, die es gab! Und das ist bis heute so geblieben!
Mit rockigen, bluesigen und vor allen Dingen stonigen Grüßen

Euer Club-Mitglied und absoluter Stones-Fan
Rainer Schmidl“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fan-Stories, Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.