Foto-Ausstellung von Radio Bremen über den BEAT-CLUB eine Hommage an Jutta Vialon, dem BEAT-CLUB und Uschi Nerke!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

wer von uns erinnert sich nicht an den BEAT-CLUB mit Uschi Nerke, der „große Hit“  für alle Rock-, Blues- und Beatfans, der vor 50 Jahren den TV-Betrieb aufnahm?

Der runde Geburtstag wurde bereits gefeiert, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link als Online-Artikel bei den WESTFÄLISCHEN NACHRICHTEN nachlesen könnt:

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Greven/1839611-50-Jahre-Beat-Club-Alternativlos-rockig !

Heute nun können wir vermelden, dass ab dem morgigen 09. Dezember 2015 die Foto-Ausstellung „THE BEAT GOES ON“ mit Fotos von Johnny Cash, The Who, Deep Purple und selbstverständlich auch mit Fotos der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums eröffnet ist.

Die ROLLING STONES wurden ja auch im BEAT-CLUB durch Uschi Nerke belichtet 🙂 !!!

Der Veranstalter ist, wie könnte es auch anders sein, RADIO BREMEN!

 http://www.radiobremen.de/bremeneins/veranstaltungen/beatclubuschi100_v-slideshow.jpg

Sie ist eine Hommage für Jutta Vialon, dem BEAT-CLUB und Uschi Nerke.

Die Ausstellung ist im Staatsarchiv Bremen (http://www.staatsarchiv.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen02.c.742.de) zu sehen!

Diese ist täglich geöffnet von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr (mittwochs und donnerstags 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr außer feiertags) und dauert bis zum 26. Februar 2016 an!

Der Besuch wird sich mit Sicherheit auch für Stones-Fans lohnen!

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Foto-Ausstellung von Radio Bremen über den BEAT-CLUB eine Hommage an Jutta Vialon, dem BEAT-CLUB und Uschi Nerke!

  1. Pingback: Ckub-Mitglied Rainer Schmidl kommentiert unseren Artikel zum BEAT-CLUB vom 08.12.2015! | Rolling Stones Club Aachen / Stolberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.