Werner Gorressen kommentiert unseren Beitrag über Nicky Hopkins und Mick Taylor:

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Club-Präsidiumsmitglied und Lead-Gitarrist der „RED ROOSTER“ (http://www.stones-club-aachen.de/?s=red+rooster), Werner Gorressen, hat einen Kommentar zu unserem Beitrag „Juli 1973: Vor 42 Jahren spielte Mick Taylor auf Nicky Hopkins Album solidarisch mit!“ (http://www.stones-club-aachen.de/2015/07/22/juli-1973-vor-42-jahren-spielte-mick-taylor-auf-nicky-hopkins-album-solidarisch-mit/) gefertigt. Diesen Kommentar haben wir -ob seiner Qualität – direkt zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet. Dem Werner Gorressen ein herzliches Dankeschön dafür.

Manni Engelhardt –Club-Manager-

http://www.rock-museum.de/images/julianedward-2.jpg

(Foto: von Julian Dawson aus www.rock-museum.de)

Werner Gorressen meint:

„Hallo Manni,
schön, dass Du dieses wunderbare Video mit Nicky Hopkins hier reingestellt hast. Erinnert mich direkt wieder an „Jamming With Edward“! Hier als Link der Titel „It´s Hurts Me Too“ aus gleichnamigem Album von 1972:
(Anmerkung des Club-Managers: Video-Link wurde direkt in Video-Bild zum Anklicken umgewandelt!)

 

Leider ist dem Nicky Hopkins, der an etlichen Produktionen in der Rockgeschichte beteiligt war, viel zu wenig Anerkennung zuteil geworden. Das Buch von Julian Dawson „Nicky Hopkins -Eine Rock-Legende“ gibt bewundernswerte Einblicke in Nicky’s Lebenswerk. Das Buch muss man als Stones-Fan einfach gelesen haben, auch wenn einige nicht so erfreuliche Sachen im Umgang mit Nicky Hopkins ans Licht gebracht werden.
Liebe Grüße
Werner“

http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/feuilleton/2635827511/1.1004513/default/nicky-hopkins-eine-rock.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.