20. Juni 1964: Vor 51 Jahren endete die erste ROLLING STONES – USA – TOUR mit einem Konzert in New York!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

im Rahmen der lfd. „ZIP CODE – NORDAMERIKA – TOUR“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-tour-2015/), über die wir aktuell und fortlaufend berichten, wollen wir auf eine historische Tatsache, die nunmehr bereits 51 Jahre zurückliegt, hinweisen.

Die Herausgabe der ersten LP der ROLLING STONES in den USA unter dem Titel „ENGLAND´S NEWEST HITMAKERS – THE ROLLING STONES“ hatten wir als Club bereits mit dem Artikel dazu vom 02. Mai 2013 gewürdigt, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und lesen könnt:

http://www.stones-club-aachen.de/2013/05/02/remember-vor-49-jahren-england%C2%B4s-newest-hitmakers-the-rolling-stones-in-usa/!

http://i.ytimg.com/vi/ct2n2iiiIGQ/hqdefault.jpg

Nein, heute wollen wir an die erste USA-TOUR der Stones erinnern, die mit einem ersten 05. Juni 1964  Auftritt in San Bernadino eingeläutet wurde.

Am 06. Juni 1964 gab die Band dann das offizielle Eröffnungskonzert in SAN ANTONIO (TX).

Danach ging es wie folgt weiter:

07. Juni 1964: San Antonio (TX) als Wiederholungskonzert wegen der hohen Besucher-Frequenz;

12. Juni 1964: Minneapolis (MN);

13. Juni 1964: Omaha (NE);

14. Juni 1964: Detroit (MI);

17. Juni 1964: Pittsburgh (PA)

19. Juni 1964: Harrisburg (PA).

Das Abschlusskonzert fand dann am 20. Juni 1964 in New York (NY) statt.

Bei dieser USA-Tour gab es bei jedem Gig ein Vorprogramm.

Hier traten Bobby Vee

http://www.billboard.com/files/styles/promo_650/public/stylus/2043469-bobby-vee-200-250.jpg?itok=gVK1nS_X

und „The Chiffons“

                                https://i.pinimg.com/originals/21/bb/18/21bb18886a13b72d3044fee989eab2c2.jpg

                        (Foto aus https://www.pinterest.de/pin/413205334546553633/)

auf.

Damals war am 20. Juni 1964 das Abschlusskonzert in New York. Heute, den 20. Juni 2015, treten die Stones in Pittsburgh im HEINZ FIELD auf. Und danach ist die „ZIP CODE“ in Nordamerika noch lange nicht zu Ende.

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.