April 1971: THE ROLLING STONES veröffentlichten „STICKY FINGERS“!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

das Thema „STICKY FINGERS“ hat uns im Zusammenhang mit der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums vielfach beschäftigt, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einmal aufrufen könnt:

http://www.stones-club-aachen.de/page/9/?s=sticky+fingers !

Heute, Montag, den 30. März 2015, wollen wir darauf hinweisen, dass sich in Monat März 1971 die Herausgabe eines mit der besten Alben der ROLLING STONES für April 1971 abzeichnete.

Im April 2015 wird es dann 44 Jahre, dass THE ROLLING STONES das Album „STICKY FINGERS“ herausbrachten.

Bis dato haben wir uns einen Artikel darüber aufgespart. Heute halten wir den Zeitpunkt für reif, über diese wunderbare LP einen Artikel zu veröffentlichen.

Hier einige Daten und Fakten zur Scheibe:

Rolling Stones Records COC 59100

Studios: Olympic Studios (London), Muscle Shoals Sound Studios, Muscle Shoals/AL, Rolling Stones Mobile Recording Unit

Produzent: Jimmy Miller

Veröffentlichungen erfolgten in USA, Großbritannien und Deutschland

Gastmusiker: Ian Stewart, Nicky Hopkins, Jack Nietzsche (allesamt Piano), Bobby Keys (Saxophon), Ry Cooder (Gitarre), Billy Preston (Org.), Jim Price (Trompete).

Songs:

Brown sugar (3:50)/Sway (3:45)/Wild horses (541)/Cant´t you hear me knocking (7:17)/You gotta move (2:23)/Bitch (3:42)/I got the blues (4:00)/Sister morphine (5:34)/Dead flowers (4:05)/Moonlight mile (5:56).

Hier ist die wichtig, festzustellen, dass dies die erste LP war, die die ROLLING STONS auf eigenem Label aufgenommen hatten. Dabei wurde auch das mobile neue Studio der Jungs mit benutzt.

Viele Mick Taylor – Fans betonen immer wieder, dass bei dieser LP dessen Einfluss sehr stark zum Ausdruck gekommen wäre.

In Spanien wurde die LP zunächst nicht verkauft. Hier musste der Song „Sister morphine“ durch einen Livemitschnitt von „Let it rock“ ersetzt werden, bevor die Scheibe in den offenen spanischen Verkauf ging.

Aber auch das Plattencover, das Andy Wahrhol kreiert hatte (http://www.stones-club-aachen.de/page/9/?s=sticky+fingers), wurde in Spanien massiv wegen sogenannter „Geschmacklosigkeit“ beanstandet. Es wurde dort gegen eine, nach unserem Dafürhalten tatsächlich geschmacklose Alternative ersetzt, die heute bei Sammlern sehr gefragt ist: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/f/f8/RS_StickyF-Esp71.jpg/220px-RS_StickyF-Esp71.jpg !

In den USA konnte die Scheibe erst im Juni 1971 auf den Markt kommen. Dazu gibt es mehrere spekulative Hintergründe.

Hier einige optische und musikalische Leckerbissen dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=ZNaqBBjrIZw

Wir wünschen viel Spaß beim Hören und Betrachten.

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu April 1971: THE ROLLING STONES veröffentlichten „STICKY FINGERS“!

  1. Anke Restorff sagt:

    Hallo lieber Manni,

    …“neben der musikalischen Erneuerung der Stones war auch die
    geschäfliche in jenem Frühjahr 1971 abgeschlossen.“

    Als das neue Album – Sticky Fingers – in den Platten-Läden
    stand…“waren die Rolling Stones in den 70ern angekommen und
    marschierten, wieder mal, an vorderster Front voran.“

    Das Reißverschluss-Cover…liebten die Fans sofort ! 🙂
    Aber letztlich zählte ihre unschlagbare Musik.

    „Sie klang hochmodern, hatte Zukunft und zeigte, dass in der
    Band auch nach bald zehn Jahren im Profitgeschäft noch
    Potential steckte.“

    Stones forever…Fan Anke

    • Manni Engelhardt sagt:

      Hallo liebe Anke,
      ich kann mich da Deinen Ausführungen nur anschließen! Die ROLLING STONES waren, sind und bleiben für die Zukunft unschlagbar! 🙂
      Manni Engelhardt -Club-Manager-

  2. Pingback: Conny Werkers Link führt zu Sticky Fingers – Cover in “Hülle und Fülle”! | Rolling Stones Club Aachen / Stolberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.