Anke Restorff, The Rolling Stones und der Weltfrieden

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Club-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Club-Mitglied Anke Restorff (http://www.stones-club-aachen.de/?s=anke+restorff) hat uns einen Appell-Artikel zum Weltfrieden und THE ROLLING STONES zukommen lassen. Dieser Artikel ist absolut treffend. Aus diesem Grunde haben wir diesen in seiner Gänze nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Hallo lieber Manni,
…anbei sende ich Dir meinen Kommentar für den Club ! 🙂

Ein immer fortwährendes, aktuelles & bewegendes Thema… hat mich beschäftigt.
Und ich denke  –  auch für den STONES-CLUB – allemal interessant !
Für unseren einmaligen…blauen Planeten ist die Erhaltung des
Weltfriedens…äußerst wichtig !

        .clip_image001
Natürlich gibt dazu auch immer einen Bezug zu den Rolling Stones. Wie
standen oder stehen sie dazu?
Der Song – „Street Fighting Man“ von 1968 – fällt mir da spontan ein.
„Es war das Jahr der Revolution, das jedenfalls glaubten alle. Und dies war
der Song, mit dem sich die Stones in die rebellierenden Kohorten einreihten –
zumindest schien es so. Jagger spürte aber, dass dieses Thema in der Luft
lag, und er war scharfsinnig genug, seine Beobachtungen dessen, was da
draußen auf den Straßen, speziell in Paris, los war.
Der Song traf dann auch präzise den Nerv der Zeit und wurde von den
Politaktivisten umgehend als Revolutionshymne  adoptiert und als Ermunte-
rung zum Straßenkampf verstanden.“
Eine „lapidare Feststellung“ dazu vom Journalisten H. Salzinger lautet;
„Auch die Stones haben noch nicht die Platte herausgebracht, die Steine
schmeißt.“
Aber die Stones haben sich das Image der „Rebellen“ für ihre Anhänger-
schaft stets bewahrt.
Oder der politische Song von John Lennon „Revolution“  –  auch von 1968,
inspiriert von den Studentenunruhen in Paris und dem Vietnamkrieg.
Es brachte ihm die „prignante Eigenschaft als politischer Aktivist ein.“
„Die Momente des Protests gegen die bestehende kapitalistische Ordnung,
die in der Rockmusik wirksam bleiben; lassen sich als Ausdruck des Lebens-
gefühles auch für den Friedenskampf aktivieren.“
Momentan belasten viele Menschen die aktuellen Krisenherde, wie z.B.
Russland/Ukraine…Irak… und die NATO –  rüstet sich.
    .clip_image002
…(Foto aus der aktuellen Presse)
Die Sorge um den Frieden in der Welt…sie wächst !
Da werden auch bei mir Erinnerungen wachgerüttelt ! Am 4. September
2014 jährte sich der 25.Jahrestag…der Montagsdemos in Leipzig.
    .clip_image003
Auch ich nahm an solche Montagsdemos in meiner Stadt aktiv teil –
für die Freiheit meines Landes und den Frieden.
Und niemand wußte damals, ob es zum Eklat kommen würde.
Die Internet-Suchmaschine Google hatte sich des Themas auf ihrer
Startseite angenommen. Fand ich toll !
Mir fällt noch ein Gedicht von J. Wolfgang von Goethe (1783) ein;
„Edel sei der Mensch , hilfreich und gut.
Denn das allein – unterscheidet ihn von allen anderen
Wesen, die wir kennen.“
Es fordert ‚humanes‘ Verhalten  –  fordert ‚Humanität‘  –
wie man im 18. Jahrhundert sagte.
Das Wichtigste aber…unser  blaue Planet…sollte auch
der Nachwelt erhalten bleiben !

Stones forever…Fan Anke

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.