31. Juli 1970: Die Plattenverträge der Stones mit „DECCA“ und „LONDON RECORDS“ liefen aus!

Liebe Stonerinnen und Stoner,

am 31. Juli 1970, also heute vor exakt 44 Jahren, liefen die Plattenverträge, die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums mit den Firmen „DECCA“ und „LONDON FRECORDS“ hatten, aus.

Die ROLLING STONES konnten nunmehr frei produzieren, was für die Jungs ein inspirativer Befreiungsschlag war.

Kurz vorher, nämlich am 27. Juli 1970, brachten sie noch eine Neuveröffentlichung des Songs „STREET FIGHTING MAN“ als Single über „DECCA“ heraus.

A-Seite (3:10) / B-Seite „SURPRISE, SURPRISE“ (2:32)

DECCA RECORDS F 13203

Studio: Regent Sound Studio und Olympic Studios (London);

Produzent: Andrew Oldham / Impact Sound, Jimmy Miller;

Veröffentlichung erfolgte nur in Großbritannien.

Diese Wiederveröffentlichung erfolgte aus unserer Sicht ganz besonders deshalb, weil der Song auf der B-Seite auch eine Zugnummer darstellte. Der Song war nämlich bis zu diesem Zeitpunkt nur auf einem DECCA – Sampler verschiedener Interpreten erhältlich („FOURTEEN“, 1964).

Der Unterzeichner erhielt diese Scheibe in einem damals bekannten Aachener Schallplatten-Laden erst Ende August 1970 nach vorhergehender Anfrage.

Diese Wiederveröffentlichung zu haben, war ein unbedingtes MUSS!

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.